Nachhaltigkeitsstudie Kosmetik 2019: So sehen die Verbraucher Kosmetik in Deutschland

© luca fabbian - stock.adobe.com
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Die Nachhaltigkeitsstudie Kosmetik 2019, durchgeführt von Facit Research, ermittelt mithilfe einer Online-Befragung die aus Verbrauchersicht nachhaltigsten Kosmetikmarken in Deutschland. Die Pioniermarke lavera Naturkosmetik gehört zu Deutschlands nachhaltigsten Marken und erreicht Platz 2. lavera Naturkosmetik erfüllt als Vollsortimenter alle Attribute, die Kunden sich von natürlicher Körperpflege wünschen und wird als eine der nachhaltigsten Marken Deutschlands bewertet. Diesmal wurden rund 2.300 Kosmetikverwenderinnen per Onlinefragebogen befragt, die eine der 35 erhobenen Marken mindestens 1 x pro Monat verwenden. Das Ergebnis zeigt deutlich: Das Nachhaltigkeitsbewusstsein in der Kosmetikbranche wird immer konkreter.

Beautypflege ohne Nachhaltigkeit ist für Verbraucher undenkbar – Marken müssen glaubwürdig und authentisch sein

Nachhaltigkeit ist ein Begriff, der jedes Jahr an Bedeutung gewinnt und als eigener Wert das Markenimage neben Faktoren wie Attraktivität und Qualität mehr und mehr beeinflusst. Facit Research wollte wissen, welche Faktoren den Erfolg von Kosmetik aktuell bestimmen, wie Verbraucher Kosmetikmarken wahrnehmen, was sie an nachhaltigen Attributen von einer Marke erwarten und warum Kunden gegenüber Naturkosmetikmarken besonders loyal sind.

Wie bei Nahrungsmitteln sind Kosmetikverwenderinnen auch bei der Wahl der Körperpflege besonders kritisch und bevorzugen Produkte, die mit den eigenen nachhaltigen und ethischen Vorstellungen übereinstimmen. Einer der Erfolgs-Faktoren ist eine klare Kommunikation: Kosmetikmarken und ihre Positionierung werden für alle 35 Marken als glaubwürdig und verständlich wahrgenommen – wichtig ist den Verbrauchern, dass Marken leicht auffindbare Informationen zur Nachhaltigkeit anbieten.

Verbraucher suchen nach Antworten

Die Studie hat ermittelt, dass vorwiegend ökologische Aspekte Markttreiber sind und das Nachhaltigkeitsimage einer Marke beeinflussen. Bei Kosmetik schauen die befragten Frauen genau hin, von wem Produkte wie und wo produziert werden und ob die Produkte kritische Inhaltsstoffe wie chlorierte Aluminiumsalze oder Mikroplastik enthalten.

Das Nachhaltigkeitsbewusstsein in der Kosmetikbranche wird immer konkreter

Während in den Vorjahren allgemeine ethische Werte und die Haltung eines Unternehmens in der Verbraucherwahrnehmung für ein nachhaltiges Markenimage ausreichten, haben die Kosmetikverwenderinnen in 2019 eine sehr konkrete Definition von nachhaltiger Kosmetik entwickelt. Die Teilnehmerinnen der Studie erwarten von nachhaltiger Kosmetik ökologisch korrekt produzierte, nachhaltige Pflegeprodukte, die auf unnötige Verpackungen verzichten, zertifizierte, natürliche Inhaltsstoffe enthalten und vegan sind, sich also konsequent mit Tierschutz auseinandersetzen und pflanzliche, nachwachsende Inhaltsstoffe verwenden..

Von den Herstellern der Marke wird darüber hinaus soziales Engagement in Projekten erwartet, regionale Produktion in Deutschland und der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen. Da zertifizierte Naturkosmetik diese Attribute automatisch erfüllen, liegt sie auch bei der Nachhaltigkeitsstudie Kosmetik 2019 auf den vorderen Plätzen: Von den 35 erhobenen Kosmetikmarken befinden sich allein sechs unter den Top-Ten und belegen die Plätze 1-5 und 9. Bei den Verbrauchern kommt also an, wer Umwelt und Ressourcen schont und natürliche Inhaltsstoffe für Haut und Haar anbietet.

Die Nachhaltigkeitsstudie 2019

Die regelmäßig von Facit Research durchgeführten Nachhaltigkeitsstudien messen aus Verbrauchersicht das Image von Unternehmen, Produkten oder Marken in puncto Nachhaltigkeit. Die Ergebnisse der Studie basieren auf insgesamt rund 3.800 Bewertungen von 35 Kosmetikmarken; in einer Online-Befragung wurden 2.300 bevölkerungsrepräsentative Teilnehmerinnen von März bis April für je 25 Minuten befragt.

Seit 2019 liegt der Fokus der Studien verstärkt auf einzelnen Branchen: Nach der Süßwaren- und Kosmetikbranche werden aktuell die Bekleidungs- und Touristikbranche untersucht. Dieses neue Branchenformat schließt an die Nachhaltigkeitsstudie “Sustainability Image Score (SIS)” an, die 2011 bis 2017 von Facit Research in Kooperation mit Serviceplan Reputation veröffentlicht wurde.

Für den Index wird Nachhaltigkeit aus vier Dimensionen betrachtet: der ökologischen (verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen, umweltschonende Technologien), der ökonomischen (Einschätzung, ob ein Unternehmen fair und seriös wirtschaftet), der sozialen (sichere Arbeitsplätze, gesellschaftliche Verantwortung) und der kosmetikspezifische (Verzicht auf Mikroplastik, zertifizierte Inhaltsstoffe etc.).

Kosmetikmarkt in Deutschland

Der Kosmetikmarkt in Deutschland zählt zu einem der größten weltweit. Laut IKW Jahresbericht 2018-2019 erreichte der gesamte Kosmetikmarkt in Deutschland ein Marktvolumen von rund 13.8 Mrd. mit einem Wachstum zum Vorjahr von 1,8%.

Noch dynamischer ist die Entwicklung von zertifizierter Naturkosmetik. Natürliche Schönheitspflege ist schon seit Jahren trendgebend. Deutschland ist der größte Markt für Naturkosmetik. Allein in den letzten beiden Jahren konnte Naturkosmetik rund 1,2 Millionen Neuverwender erreichen. Mit einem Umsatz-Zuwachs von 5,9% erreichte Naturkosmetik 2018 ein Marktvolumen von rund 1,3 Mrd., das sich damit in den letzten 10 Jahren verdoppelt hat.

 

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)