Studien & Zahlen

USA: Pflanzliches Rindfleisch reduziert CO2-Emissionen, gefährdet aber 1,5 Millionen Arbeitsplätze in der Landwirtschaft

fleischtheke
© Cagkan – stock.adobe.com

Eine in der Fachzeitschrift “The Lancet” veröffentlichte Studie der Cornell University untersucht die Auswirkungen der pflanzlichen Fleischbranche auf den US-Markt.

Pflanzliche Alternativen zu Rindfleisch haben das Potenzial, zur Verringerung der Kohlendioxidemissionen beizutragen, aber neue Wirtschaftsmodelle zeigen, dass ihre wachsende Beliebtheit die landwirtschaftlichen Arbeitskräfte beeinträchtigen und mehr als 1,5 Millionen Arbeitsplätze in der Branche bedrohen könnte.

Durch den Einsatz von Fleischprotein-Alternativen könnte die US-Lebensmittelproduktion ihren landwirtschaftlichen Kohlendioxid-Fußabdruck um 2,5 bis 13,5 % reduzieren, vor allem durch die Verringerung der für die Rindfleischproduktion benötigten Anzahl an Kühen um zwei bis 12 Millionen.

Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels sind wichtig, so die Forscher, aber technologische Störungen können viele Folgen haben – sowohl positive als auch negative – in der gesamten Wirtschaft, wie z. B. die Frage des Lebensunterhalts, der Arbeitsbedingungen, der Menschenrechte, der gerechten Löhne und der gesundheitlichen Gleichstellung.

“Ein geringerer Kohlenstoff-Fußabdruck und eine höhere Ressourceneffizienz des Lebensmittelsystems sind Gründe dafür, dass alternative Proteine Teil eines Portfolios von Technologien und Maßnahmen zur Förderung nachhaltigerer Lebensmittelsysteme sein könnten”, sagte der Hauptautor Daniel Mason-D’Croz, ein leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Cornell University.

Pflanzliche Burgerpatties
Pflanzliche Burgerpatties © adrian_ilie825 – stock.adobe.com

“Dennoch sind pflanzliche Alternativen zu Rindfleisch kein Allheilmittel”, so Mason-D’Croz weiter, “ihre Auswirkungen auf andere Umweltaspekte des Lebensmittelsystems – wie etwa den Gesamtwasserverbrauch – sind unklar.”

Die Forscher untersuchten die potenziellen Störungen durch pflanzliche Rindfleischalternativen, indem sie die wirtschaftlichen Folgen in einer Reihe von Szenarien verglichen, in denen pflanzliche Rindfleischalternativen 10 %, 30 % oder 60 % der derzeitigen Rindfleischnachfrage in den USA ersetzen.

“Insgesamt hätten die Veränderungen im Lebensmittelsystem einen kleinen, aber potenziell positiven Einfluss auf das nationale Bruttoinlandsprodukt”, so Mason-D’Croz.

“Diese Veränderungen würden sich jedoch nicht überall in der Wirtschaft gleichermaßen bemerkbar machen”, so Mason-D’Croz, wobei erhebliche Störungen im gesamten Lebensmittelsystem zu beobachten wären, insbesondere in der Wertschöpfungskette für Rindfleisch, die beim Szenario einer 60-prozentigen Ersetzung um bis zu 45 % schrumpfen könnte, was die Lebensgrundlage von mehr als 1,5 Millionen Menschen, die in diesen Sektoren beschäftigt sind, gefährden würde.

“Es gibt gute Gründe für Regulierungsbehörden und politische Entscheidungsträger, diese aufstrebenden Technologien zu fördern”, sagte der Hauptautor Mario Herrero, Professor für nachhaltige Lebensmittelsysteme und globalen Wandel. “Die Politiker müssen sich der unbeabsichtigten negativen Folgen bewusst sein und sich verpflichten, ethisch bedenkliche Veränderungen abzumildern, einschließlich der Schäden für benachteiligte Arbeitnehmer und stark betroffene lokale Gemeinschaften und Kleinerzeuger.”

Weitere Ergebnisse der Studie finden Sie hier.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

molkerei müller kampagne

Marketing & Medien
Molkerei Müller: Neue Online-Kampagne “What the Vegan“ gestartet

Dr. Budwig Streichfette

Food & Beverage
Dr. Budwig launcht neues Sortiment an veganen Omega-3 Bio-Streichfetten

onego bio perfect day

Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie
Perfect Day gibt Gründung eines neuen Geschäftsbereichs sowie neue Partnerschaft mit Onego Bio bekannt

Interviews

bettafish tu-nah

Food & Beverage
Im Interview mit BettaF!sh: “In diesem Herbst wird BettaF!sh bei diversen neuen Handelspartnern in ganz Deutschland starten”

biozentrale it's veggie!_Range

Interviews
Bio-Zentrale GmbH: “Mit “biozentrale it’s veggie!“ verfolgen wir das Ziel, neue Kaufimpulse im Wachstumssegment für vegane Fleischalternativen aus kontrolliert-biologischem Anbau zu setzen”

yeastup drink

Interviews
Yeastup AG: “Yeastup hat sich der nachhaltigen Gewinnung von Proteinen und Fasern verschrieben”