Mosa Meat Burger

Kultivierter Burger vom niederländischen Unternehmen Mosa Meat © Mosa Meat

Studien & Zahlen

Neue Studie zeigt: Moral spielt bei den Ansichten der Verbraucher zu kultiviertem Fleisch eine entscheidende Rolle

Einer neuen internationalen Studie zufolge könnten die moralischen Werte der Menschen den Konsum von kultiviertem Fleisch einschränken. Menschen, die angeben, dass ihnen ein natürliches Leben moralisch wichtig ist, lehnen kultiviertes Fleisch mit größerer Wahrscheinlichkeit ab als Menschen, die dies nicht tun, wie eine neue Studie zeigt. Die Studie über die moralischen Werte der Menschen und ihre Einstellung zu Fleisch, das aus tierischen Zellen als Alternative zur Tierhaltung gezüchtet wird, ergab, …

mehr

Cultimate Prototyp: Produkt mit kultiviertem Fett in der Pfanne beim Anbraten

© Cultimate Foods

Interviews

Im Interview mit Cultimate Foods: „Kultiviertes Fett kann die Qualität und das Geschmackserlebnis einer Fleischalternative immens steigern“

Das 2022 gegründete Berliner Startup Cultimate Foods hat sich auf die Kultivierung von tierischem Fett spezialisiert. Als Zutat soll das Fett pflanzlichen Fleischprodukten den authentischen Fleischgeschmack und die authentische Textur verleihen. Auf diese Weise entsteht ein Hybridprodukt, also eine Kombination aus pflanzlichem Protein und zellbasierten Inhaltsstoffen. Ende April 2024 hat das Unternehmen bei einer Finanzierungrunde 2,3 Millionen Euro von führenden Biotech- und Foodtech-Investoren erhalten. Eugenia Sagué, Mitgründerin und Geschäftsführerin von …

mehr

Ever-After-Foods-w-Team-Members-scaled-1

© Ever After Foods

Investments & Finance

Pluri-Tochter Ever After Foods erhält 10 Millionen Dollar für kosteneffiziente Bioreaktoren für kultiviertes Fleisch

Das israelische Unternehmen Pluri (Nasdaq: PLUR) (TASE: PLUR) gibt bekannt, dass sein Tochterunternehmen Ever After Foods, ehemals Plurinuva, in einer Finanzierungsrunde 10 Millionen US-Dollar von strategischen Investoren aus den USA und der EU erhalten hat, darunter eine zweite Investition der israelischen Tnuva Group und von Pluri selbst. Mit dem neuen Kapital will Ever After Foods seine Technologieplattform vorantreiben, um ein technologischer Wegbereiter für kultivierte Fleischproduzenten zu werden. Das Unternehmen hat …

mehr

© Celltec Systems GmbH

Investitionen & Akquisitionen

Lübecker Biotech-Unternehmen CellTec Systems sichert sich 10 Mio. Euro

Nach einer Finanzierung durch die FML-Stiftung wird CellTec Systems seine Räumlichkeiten durch Anmietungen im MFC Lübeck erweitern. Das Lübecker Biotech-Unternehmen CellTec Systems hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Herstellung von Biomasse aus kulivierten Zellen als neue nachhaltige Rohstoffquelle für verschiedene industrielle Branchen zu ermöglichen. Aufgrund der bisherigen erfolgreichen Entwicklung erhält das Unternehmen eine weitere Finanzierung von seinem Ankerinvestor, der FML-Familienstiftung, die eng mit dem Family Office Prof. Friedhelm Loh …

mehr

© norikko - stock.adobe.com

Kultiviertes Fleisch

US-Verteidigungsministerium ruft zur Einreichung von Vorschlägen für die Entwicklung von kultiviertem Fleisch für das Militär auf

Das Institut BioMADE des US-Verteidigungsministeriums (DoD) hat eine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für die Entwicklung nachhaltiger Lebensmittel- und Materiallösungen für Militäroperationen im Rahmen des Projekts Sustainable Logistics for Advanced Manufacturing (SLAM) veröffentlicht. Im Rahmen des Projekts werden Lösungen gesucht, die den Ursachen oder Auswirkungen des globalen Klimawandels entgegenwirken, einschließlich nachhaltiger Nahrungsmittelproduktion wie fermentierte Proteine und kultiviertes Fleisch. Laut BioMADE müssen die Vorschläge ihre technologischen Komponenten hervorheben und eine für …

mehr

© Myocopia / University of Helsinki

Kultiviertes Fleisch

Universität Helsinki entwickelt neue Technologie für die Produktion von kultiviertem Fleisch ohne Wachstumsmedium

Pekka Katajisto vom HiLIFE (Helsinki Institute of Life Science) der Universität Helsinki und sein Team haben im Rahmen des Myocopia-Projekts eine auf der Stammzellenforschung basierende Technologie entwickelt, die die Produktion von kultiviertem Fleisch in großem Maßstab ermöglichen soll. Die Myocopia-Forscher argumentieren, dass die Züchtung von Fleisch in Bioreaktoren auf teure Wachstumsfaktoren angewiesen ist, um die Zellen zum Wachsen und zur Differenzierung zu bringen und dass diese Kosten Unternehmen, die kultiviertes …

mehr

© Maia Farms

Investitionen & Akquisitionen

Maia Farms sichert sich 2,3 Mio. Dollar für die Förderung klimapositiver Lebensmittel mit nahrhaftem Mykoprotein

Das in Ancouver, Kanada, ansässige Unternehmen Maia Farms, ein B2B-Hersteller von Mycoprotein und Gewinner des Hauptpreises der Deep Space Food Challenge mit seiner Zutat CanPro, gibt bekannt, dass es sich in einer Seed-Finanzierungsrunde 2,3 Millionen Dollar gesichert hat. CanPro, eine aus Myzel hergestellte, strukturierte Proteinzutat, soll den Geschmack und die Textur von Lebensmitteln erheblich verbessern und gleichzeitig Vorteile in Bezug auf Ernährung und Nachhaltigkeit bieten. Es ist reich an Proteinen, …

mehr

Kuh

© pierluigipalazzi - Adobe Stock

Marketing & Medien

WissenHoch2 Doku: Fleischproduktion der Zukunft – echtes Fleisch ohne Tierleid

In der neuen ZDF-Doku „WissenHoch2: Echtes Fleisch ohne Tier – Die Zukunft schmeckt anders“ wird dargestellt, wie globale Unternehmen daran arbeiten, echtes Fleisch ohne das Leiden von Tieren herzustellen. In Kalifornien wurde dem Journalisten Ingolf Baur demonstriert, wie Fleisch und Fisch aus Muskelzellen in Bioreaktoren gezüchtet werden, was nicht nur ethisch ist, sondern auch ökologisch Vorteile bietet. Dies könnte eine Lösung für das moralische Dilemma vieler Fleischliebhaber darstellen und eine …

mehr

Terminankündigung "German Fermentation Summit" am 18.04.2024 in Hamburg

© Food Campus Berlin

Messen & Events

German Fermentation Summit 2024: Fermentation als zukunftsweisender Trend für nachhaltige Ernährung

Fermentation gewinnt zunehmend an Bedeutung für die zukünftige Ernährung und für die Proteinwende, indem sie als Methode zur Erzeugung alternativer Proteine genutzt wird. Fermentation zählt zu den ältesten Techniken zur Konservierung und Verfeinerung von Nahrungs- und Genussmitteln. Über die traditionellen Anwendungsgebiete hinaus ergibt sich die Bedeutung moderner Fermentationstechniken für die Proteinwende in der Produktion alternativer Proteine. Dafür werden insbesondere die Techniken der Biomasse- und Präzisionsfermentation eingesetzt. Diese Verfahren nutzen Mikroorganismen …

mehr

Michele Stansfield

Michele Stansfield, CEO von Cauldron © Cauldron

Investitionen & Akquisitionen

Cauldron erhält Investition für die Schaffung von Präzisionsfermentationsanlagen

Cauldron Ferm, ein Unternehmen für Präzisionsfermentation, hat in einer von Horizons Ventures geleiteten Finazierungsrunde 6,25 Millionen US-Dollar erhalten. SOSV, In-Q-Tel und der frühere Investor Main Sequence haben sich ebenfalls an der Runde beteiligt. Die Gesamtfinanzierung von Cauldron steigt damit auf rund 20 Millionen US-Dollar. Die Präzisionsfermentation könnte von entscheidender Bedeutung für die Steigerung der Nahrungsmittelproduktion ohne eine Ausweitung der Anbauflächen sein. Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass die Nahrungsmittelproduktion …

mehr

Pluri-plant-cell-technology-patent.-jpeg

© Pluri

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Pluri erhält das erste Patent für 3D-Bioreaktortechnologie zur Kultivierung von Pflanzenzellen

Pluri (Nasdaq:PLUR), die Muttergesellschaft des kürzlich gegründeten zellbasierten Kaffee-Biotech-Unternehmens PluriAgtech, hat kürzlich vom israelischen Patentamt ein Patent für sein ‚System für die 3D-Kultivierung von Pflanzenzellen und Methoden zur Anwendung‘ erhalten. Laut Pluri stellt dies die allererste Patentgenehmigung für die 3D-Bioreaktortechnologie in der Pflanzenzellkultivierung dar. Die 3D-Technologie von Pluri ermöglicht die Kultivierung von Pflanzenzellen in Bioreaktoren, um nachhaltiges und krankheitsfreies Pflanzenmaterial für verschiedene Bereiche zu entwickeln, von der nachhaltigen Landwirtschaft bis …

mehr

Ivy Farm Gyoza Mint

© Ivy Farm

Kultiviertes Fleisch

BSF Enterprise und Ivy Farm kooperieren bei der Produktion von kultiviertem Fleisch in China

BSF Enterprise hat eine kommerzielle Vereinbarung getroffen, die Ivy Farm durch Investitionssicherung beim Markteintritt in China unterstützt und beim Suchen wichtiger Hersteller für die Erzeugung von kultivierten Fleischprodukten hilft. BSF Enterprise ist Eigentümer des britischen Unternehmens 3D Bio-Tissues (3DBT), welches sich auf klinische und zellbasierte Forschung spezialisiert hat und Ivy Farm Technologies ist ein junges Unternehmen für kultiviertes und zellbasiertes Fleisch. Die neue Kooperation zwischen BSF und Ivy Farm zielt …

mehr

Terminankündigung "German Fermentation Summit" am 18.04.2024 in Hamburg

© Food Campus Berlin

Messen & Events

Food Campus Berlin und Food Harbour Hamburg richten German Fermentation Summit in Hamburg aus

Am 18. April 2024 kommen im Food Harbour Hamburg Experten und Vertreter aus Food-Tech-Startups, Wissenschaft, Maschinenbau, VCs und weitere Stakeholder der Branche zusammen. Das Programm bietet einen Rundumschlag zum Thema Fermentation. Beleuchtet wird die gesamte Bandbreite – von klassischen Anwendungen bis hin zur Präzisionsfermentation. Teilnehmer und Speaker sollen vom gemeinsamen Dialog profitieren und spannende Fragen der Branche diskutieren wie: Was ist der Unterschied zwischen Laktofermentation, Biomassefermentation und Präzisionsfermentation? Welche Herausforderungen …

mehr

© GEA

Messen & Events

GEA zeigt auf der Anuga FoodTec, wie Innovationen in Nachhaltigkeit die Resilienz der Nahrungsmittelindustrie stärken können

Foodtech als Beschleuniger des Transformationspfads: GEA zeigt auf der Anuga FoodTec innovative Lösungen für Hersteller alternativer Proteine. Auf der Weltleitmesse Anuga FoodTec, die vom 19. bis 22. März 2024 in Köln stattfindet, stellt GEA innovative Technologien für eine nachhaltigere Nahrungsmittelproduktion vor. Unter dem Motto „Re:think Food Tech“ demonstriert GEA, wie seine fortschrittlichen Prozesslösungen nicht nur die etablierte Nahrungsmittelindustrie, sondern auch neue Marktteilnehmer aus der New-Food-Branche auf dem Pfad zur Nachhaltigkeit …

mehr

© GEA

Investitionen & Akquisitionen

GEA investiert 18 Millionen Euro in ein neues Technologiezentrum für alternative Proteine in den USA

GEA errichtet ein neues Technologiezentrum für nachhaltige Alternativen zu Fleisch, Milch, Meeresfrüchte und Ei in den USA / Spatenstich erfolgt im Frühjahr 2024, Eröffnung ist für 2025 geplant. GEA investiert 18 Millionen Euro in ein Technologiezentrum für alternative Proteine im US-Bundestaat Wisconsin. Im neuen Foodtech-Hub werden Lebensmittel auf pflanzlicher, mikrobieller oder Zellbasis pilotiert. GEA-Technologien und ein Team von Biotechnologen bilden die Grundlage für die Skalierung von New Food für die …

mehr