ALDI SÜD wird Hauptpartner der GemüseAckerdemie

© ALDI SÜD

Charity & Kampagnen

ALDI SÜD wird Hauptpartner der GemüseAckerdemie

Mit der Intensivierung der Partnerschaft mit dem Unternehmen Acker, will ALDI SÜD langfristig dazu beizutragen, jedem Kind in Deutschland den Zugang zur Ernährungsbildung zu ermöglichen. Das Sozialunternehmen Acker hat sich als Ziel gesetzt, die Wertschätzung für natürliche Lebensmittel in der Gesellschaft zu fördern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Bildungsprogramm GemüseAckerdemie. Seit Anfang 2024 ist ALDI SÜD Hauptpartner des Programms, welches bereits seit 2016 von ALDI SÜD unterstützt wird. In …

mehr

© GoldenEyesL.A. - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Studie: Über 69 % der Niederländer essen mindestens einmal pro Woche fleischlos

Eine neue Studie des niederländischen Statistikamtes in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Ernährungszentrum und dem RIVM hat ergeben, dass die meisten Niederländer (69,2 %) mindestens einmal pro Woche fleischlos essen. Viele Menschen (42,6 %) essen der Studie zufolge ein- oder zweimal pro Woche vegetarisch, eine kleinere Gruppe (21,7 %) drei- oder mehrmals pro Woche und 5 % jeden Tag. 0,5 % der Personen essen überhaupt keine tierischen Produkte. Insgesamt ist etwa …

mehr

Studierende der Universität Warwick © plantbaseduniversities.org

Foodservice & Verpflegung

Von Falmouth bis Graz: Universitäten in ganz Europa setzen verstärkt auf pflanzliche Ernährung

Laut ProVeg International spiegelt der Trend zur pflanzlichen Ernährung die wachsende Anerkennung des kulturellen Einflusses der Universitäten und ihrer zentralen Rolle bei der Gestaltung ethischer Perspektiven und nachhaltiger Praktiken in der Gesellschaft wider. ProVeg zufolge steht allem voran das Vereinigte Königreich an der Spitze der von Studenten geführten Bewegung für nachhaltige Lebensmittel. In diesem Monat stimmten die Studentenvertretungen der Universitäten Falmouth und Exeter für die Umstellung auf ein zu 100 …

mehr

Anzeige

© Rawf8 - stock.adobe.com

Politik & Gesellschaft

„Hülsenfrüchte und Klimaschutz“ – BZL veröffentlicht neues Unterrichtsmaterial

Das Bundesinformationszentrum für Landwirtschaft (BZL) gibt die Veröffentlichung von neuen Unterrichtsmaterialien im Bereich bekannt. Der neue Unterrichtsbaustein „Erbsen fürs Klima? Hülsenfrüchte und Klimaschutz“ des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) richtet sich an Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 11 allgemeinbildender Schulen und soll die Faszination für Hülsenfrüchte als Klimaschützer wecken. Das Lehrmaterial ist kostenfrei im BLE-Medienservice erhältlich. Anwendung und Wirkung in der Unterrichtspraxis Ob im Biologie- oder Erdkundeunterricht, als Ergänzung zum Thema Boden, …

mehr

Eva Zovko, Leiterin Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) © BZfE / BLE

Interviews

Im Interview mit dem BZfE: „Den thematisch größten Kommunikationsbedarf sehe ich im Zusammenhang mit der notwendigen Transformation hin zu nachhaltigen Ernährungssystemen“

Das BZfE setzt sich für ein nachhaltigeres Ernährungssystem in Deutschland ein und fördert dafür aktiv eine pflanzenbasierte Lebensmittelversorgung. Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) ist ein staatliches Kompetenz- und Kommunikationszentrum für Ernährungsfragen. Ziel des Zentrums ist die Stärkung eines gesundheitsförderlichen, ressourcenschonenden, umwelt- und klimasensiblen Lebensstils bei den Menschen in Deutschland. Das BZfE steht dabei nach eigenen Angaben für verlässliche Ernährungsinformationen sowohl für Verbraucher als auch für Multiplikatoren und Experten. Als Teil …

mehr

© Gorodenkoff - stock.adobe.com

Außer-Haus-Markt

Österreich: Vegane und vegetarische Fachausbildung im Fachverband Gastronomie

Grüne Wirtschaft setzt sich erfolgreich für vegetarische/vegane Kochlehre im Fachverband Gastronomie ein. Der Ausschuss des bundesweiten Fachverbands Gastronomie der Wirtschaftskammer hat kürzlich grundsätzlich seine Zustimmung zu einer veganen und vegetarischen Fachausbildung gegeben. Vor dem Letztbeschluss ist noch die Ausarbeitung einer Reihe von Unterlagen zu Lehrinhalten und Prüfungen erforderlich. Diese Vorbereitungsarbeiten übernimmt federführend Joachim Ivany, Mandatar der Grünen Wirtschaft und Inhaber der „Erbsenzählerei“ in der Wiener Pilgramgasse. Er hat den Vorschlag …

mehr

Anzeige
new york city

© f11photo - stock.adobe.com

Marketing & Medien

New York City: Stadt startet die Kampagne „Eat A Whole Lot More Plants“

Die Stadtverwaltung von New York City (NYC) startet eine neue Kampagne für pflanzliche Ernährung mit Werbespots im Fernsehen, im Radio, in der U-Bahn, über digitale Kanäle sowie mit Außenwerbung in Stadtvierteln mit gesundheitlichen und sozioökonomischen Ungleichheiten. Die Gesundheitsbehörde in New York hat eine neue Kampagne gestartet, die die New Yorker auffordert, sich pflanzlich zu ernähren und eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit vollwertigen Lebensmitteln anzustreben. Vollwertige und möglichst wenig verarbeitete pflanzliche …

mehr

köche in der küche

© Gorodenkoff - stock.adobe.com

Außer-Haus-Markt

VKD: Fokus auf pflanzenbasierte Ausbildungsthemen

Mit dem neuen „Plant Based Projekt für Berufsschulen“ unterstützt der VKD ab sofort Lehrkräfte bei der Umsetzung aktueller Inhalte in der Kochausbildung. Das hybride Format kombiniert Praxis und Theorie. Der wichtige Schritt zur Neuordnung der Ausbildungsverordnung Koch/Köchin hat sowohl in den Ausbildungsbetrieben als auch in den Berufsschulen neue Inhalte geschaffen. Dazu zählen unter anderem die Themen Nachhaltigkeit und pflanzliche Kochkunst, die künftig praktisch ausgebildet werden. Verbunden mit dem verantwortungsvollen Handeln …

mehr

metro restaurant

© METRO AG

Nachhaltigkeit

METRO startet neue digitale Plattform zur Förderung von Nachhaltigkeit in der Gastronomie

METRO gibt den Start seiner neuen Online-Plattform „Mein nachhaltiges Restaurant“ bekannt. Sie soll veranschaulichen, wie Restaurantbetreiber ihre Nachhaltigkeitspotenziale identifizieren und passgenaue Maßnahmen umsetzen können. Der Einfluss der Gastronomie auf weltweite Nachhaltigkeitsziele ist substanziell: Eine von drei Mahlzeiten wird heute außer Haus verzehrt. Zugleich sehen sich Gastronomen aktuell vielen Herausforderungen gegenüber und müssen effizient und profitabel wirtschaften. METRO möchte aufzeigen, dass Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit gerade in der Gastronomie sehr gut zusammen …

mehr

Anzeige
Believer Meats Anlage

© Believer Meats

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

USA: BELIEVER Meats plant die bisher größte Produktionsanlage der Welt für kultiviertes Fleisch

BELIEVER Meats, ehemals Future Meat Technologies, gibt den Bau einer 200.000 Quadratmeter großen Produktionsanlage für kultiviertes Fleisch in den USA bekannt. Dies könnte ein wichtiger Schritt für die Zuchtfleischindustrie in den USA sein, der es BELIEVER Meats ermöglichen soll, die wachsende Nachfrage in den kommenden Jahrzehnten zu decken. „Unsere Anlage treibt BELIEVER als führendes Unternehmen in der kultivierten Fleischindustrie voran“, sagt Nicole Johnson-Hoffman, CEO von BELIEVER Meats. „Unsere Marke hat …

mehr

© Cellular Agriculture Australia

Agrarwirtschaft

Cellular Agriculture Australia präsentiert einen neuen Online-Kurs zum Thema zelluläre Landwirtschaft

Cellular Agriculture Australia (CAA) hat in Zusammenarbeit mit Industrie, Hochschulen und Behörden einen australischen Online-Kurs zur zellulären Landwirtschaft entwickelt. Der Kurs wurde speziell für Studenten und Fachleute aus der Branche konzipiert, um ihnen das grundlegende Wissen zu vermitteln, das sie benötigen, um diese aufstrebende Branche und ihr Zukunftspotenzial zu verstehen. Das im Kurs erworbene Wissen soll als Grundlage für praktische Bildungserfahrungen dienen, die für künftige Absolventen von entscheidender Bedeutung sind, …

mehr

© Riddet Institute

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Riddet Institute & AgResearch gründen neuen Lehrstuhl für zelluläre Landwirtschaft in Neuseeland

Das Riddet Institute & AgResearch haben in der vergangenen Woche eine neue Vereinbarung unterzeichnet. Die beiden Lebensmittelforschungseinrichtungen kündigen an, dass sie sich zusammenschließen werden, um eine neuseeländische Premiere in der Spitzenforschung im Bereich kultivierter Produkte zu schaffen. Damit gemeint ist der erste neuseeländische Lehrstuhl für zelluläre Landwirtschaft, welcher auf dem Campus der Massey University in Palmerston North eingerichtet wurde. Die Stelle wird gemeinsam von der Massey University und AgResearch finanziert. …

mehr

Anzeige
WorldCentric_Giving

© World Centric

Charity & Kampagnen

World Centric kündigt für 2022 Spenden- und Social-Impact-Projekte an

World Centric hat seine Sozial- und Umweltzuschüsse für das Jahr 2022 bekannt gegeben. Als missionsorientiertes Unternehmen spendet World Centric jedes Jahr 25 % seines Gewinns, um Basisprojekte in der ganzen Welt zu finanzieren und seine Kohlenstoffemissionen zu kompensieren. Die diesjährigen Projekte werden mit den Gewinnen aus dem Jahr 2021 finanziert und konzentrieren sich auf die Deckung der Grundbedürfnisse sowie die wirtschaftliche und kommunale Entwicklung von Gemeinden, die weltweit von extremer …

mehr

DIL TiHo Studiengang Quakenbrück Lebensmittelwissenschaft

© TiHo / DIL

Politik & Gesellschaft

DIL und TiHo starten neuen Studiengang im Bereich nachhaltiger Ernährung in Quakenbrück

Ab dem Wintersemester 2022/23 bieten die TiHo und das DIL in Quakenbrück den internationalen Masterstudiengang Food Process and Product Engineering (MSc FPPE) an. Mit welchen Lebensmitteln können wir eine stetig wachsende Weltbevölkerung gerecht, nachhaltig und ökologisch ernähren? Lassen sich bestehende Produktionsprozesse an diese veränderten Anforderungen anpassen? Welche Kriterien müssen Ernährungsformen erfüllen, um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren? Im neuen Masterstudiengang Food Process and Product Engineering lernen Studierende in vier Semestern …

mehr

Anzeige