mann am grill

© visoot - stock.adobe.com

Studien & Zahlen

Studie der Universität Zürich zeigt: Männer in Ländern mit hoher Gleichberechtigung essen mehr Fleisch

In wohlhabenden Ländern, in denen die Gleichberechtigung der Geschlechter ausgeprägter ist, unterscheidet sich der Fleischkonsum von Männern und Frauen besonders stark. Dies zeigt eine neue Studie zum Konsumverhalten von über 20.000 Personen aus 23 Ländern der Universität Zürich. Die Ergebnisse sollen den Autoren zufolge dabei helfen, Strategien für die Einführung von kultiviertem Fleisch und pflanzlichen Alternativen zu konventionellen Fleischprodukte zu entwickeln. In der Tendenz zeigt sich, dass Männer mehr Fleisch …

mehr

© ChayTee - stock.adobe.com

Handel & E-Commerce

Neuer WWF-Grillfleisch-Check: Vegane Produkte in Supermärkten unterrepräsentiert

Dem neuen WWF-Grillfleisch-Check zufolge werden pflanzliche Fleischalternativen im Einzelhandel kaum beworben. Beim Grillen kommt der Klimaschutz zu kurz – das ist das Ergebnis des neuen WWF-Grillflleisch-Checks auf dem österreichischen Markt. Er zeigt, dass klimaschonende Alternativen im heimischen Grillsortiment großteils fehlen und Supermärkte während der Grillsaison vor allem auf Lockangebote mit Billigfleisch setzen. Im 4-wöchigen Untersuchungszeitraum waren 90 Prozent der 196 untersuchten Grillprodukte mit Rabatten tierischen Ursprungs, davon 95 Prozent aus …

mehr

© Marine Stewardship Council

Studien & Zahlen

MSC: Jeder zweite Deutsche ändert seine Essgewohnheiten aus Umweltbedenken

Der Fleisch- und Fischkonsum in Deutschland ist nach einer neuen MSC-Umfrage in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Ein Großteil der Verbraucher und Verbraucherinnen in Deutschland hat seine Ernährungsgewohnheiten in den vergangenen Jahren verändert – und zwar zumeist aus Sorge um die Umwelt. Dies geht aus einer neuen weltweiten Umfrage des Marine Stewardship Council (MSC) hervor, die zum Internationalen Tag des Meeres (8. Juni) veröffentlicht wird. Verbraucher und Verbraucherinnen sind sich …

mehr

© Smart Protein / ProVeg e.V.

Messen & Events

Smart-Protein-Konferenz: EU braucht bessere Strategie für pflanzliche Lebensmittel

Dänemark hat bereits eine eigene Strategie zur Förderung pflanzlicher Lebensmittel. Die EU muss neue Wege finden, um die enormen Mittel der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) weg von der emissionsintensiven Tierhaltung hin zu einer klimafreundlichen Lebensmittelproduktion zu lenken. Diese Forderung wurde auf der Smart Protein-Abschlusskonferenz erhoben, die am 24. Mai stattfand und das Ende des langjährigen EU-finanzierten Smart Protein-Forschungsprojekts feierte, das sich ausschließlich auf den Markt für pflanzliche Lebensmittel konzentriert. Eine der …

mehr

heura pflanzliche metzgerei

© Heura

Handel & E-Commerce

Heura startet mit eigener pflanzlichen Metzgereitheke in Frankreich

Berichten zufolge wurden in Paris in den letzten zwei Jahrzehnten ein Drittel der klassischen Metzgerei-Betriebe geschlossen. Das spanische Unternehmen Heura hat den Start einer mobilen pflanzlichen Metzgereitheke angekündigt, die zunächst in drei E-Leclerc-Hypermärkten in Frankreich zu finden sein wird, gefolgt von einer Reihe weiterer Geschäfte in den kommenden Monaten. Die Kunden können dort die Vorzeigeprodukte von Heura wie Burger, Hackfleisch und Nuggets sowie den pflanzlichen Schinken der Marke probieren. Chefkoch …

mehr

© German Doner Kebab

Fast Food & Lieferdienste

Globale Fast-Food-Kette „German Doner Kebab“ führt 8 pflanzliche Optionen an 140 Standorten in UK ein

German Doner Kebab (GDK), eine der am schnellsten wachsenden Restaurantgruppen im Vereinigten Königreich mit mehr als 150 Restaurants in Großbritannien, auf dem europäischen Festland und im Nahen Osten, die auch in den USA, Kanada, Saudi-Arabien und Irland expandiert, hat acht pflanzliche Optionen auf der Grundlage des Vegan Pulled Fillet von Garden Gourmet, einer Marke von Nestlé, eingeführt. GDK, bekannt für sein Döner-Waffelbrot, bezeichnet das neue pflanzliche Angebot als einen Meilenstein. …

mehr

© Bell Food Group AG

Kultiviertes Fleisch

Der CEO der Bell Food Group rechnet damit, dass Burger aus kultiviertem Fleisch in 3 Jahren in Schweizer Restaurants erhältlich sein werden

Lorenz Wyss, der scheidende CEO des Schweizer Fleisch- und Convenience-Food-Riesen Bell Food Group, rechnet damit, dass in drei Jahren in der Schweiz Burger aus dem Bioreaktor erhältlich sein werden. In einem in der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) veröffentlichten Interview sagt Lorenz Wyss voraus, dass zellkultivierte Produkte zunächst in Restaurants und nicht in Supermärkten erhältlich sein werden. Die angebotenen Burger könnten ihm zufolge zunächst auch nur mit kultiviertem Fett erhältlich sein. …

mehr

Gefüllter Einkaufswagen vor Supermarktregal

© monticellllo - stock.adobe.com

Handel & E-Commerce

Der Verkauf von Tierfleisch in niederländischen Supermärkten ist seit 2020 um 16,4 % zurückgegangen

Der Verkauf von Tierfleisch in niederländischen Supermärkten ist seit 2020 um 16,4 % zurückgegangen. Zu diesem Schluss kommt die Tierschutzorganisation Wakker Dier auf der Grundlage der Verkaufsdaten von Circana. Im Jahr 2023 verkauften diese Supermärkte 2,3 % weniger Fleisch als im Jahr 2022. Die Organisation führt dies vor allem auf Verbesserungen der Preisgestaltung zurück. Wakker Dier stellt fest, dass der Einzelhandel durch niedrige Preise, Nudging, Regalgestaltung und Werbemaßnahmen zu dieser …

mehr

Supermarkt

© Jacob Lund - Adobe Stock

Studien & Zahlen

Neuer PBFA-Bericht unterstreicht die entscheidende Rolle von transparenter Kennzeichnung, veganer Zertifizierung und Nudging im US-Einzelhandel

Eine Studie der Plant Based Foods Association (PBFA) hat ergeben, dass 70% der Befragten das Certified Plant Based-Siegel der Organisation kennen. In dem White Paper stellt die PBFA außerdem fest, dass 76% der US-Verbraucher Transparenz in Bezug auf Zutaten und Produktionsmethoden für wichtig halten. Darüber hinaus achten 98% der Konsumenten beim Einkaufen auf Zertifizierungen und 74% vertrauen Produkten mehr, wenn sie ein zertifiziertes Siegel tragen. Das Siegel „Certified Plant Based“ …

mehr

© Vegane Gesellschaft Österreich

Messen & Events

Veganmania 2024: Das größte vegane Streetfood-Festival Europas kehrt zurück nach Wien

Die Vegane Gesellschaft Österreich veranstaltet in der Bundeshauptstadt Wien vom 30. Mai bis zum 02. Juni wieder das Streetfood-Festival Veganmania. Bei kostenlosem Eintritt flanieren Besucher auch dieses Jahr entlang des Wiener MuseumsQuartiers und können sich vier Tage lang von der Vielfältigkeit des Plant-based Lifestyles überzeugen. Über 100 Stände gibt es beim größten pflanzlichen Streetfood-Festival Europas zu entdecken. Das Streetfood-Angebot bietet auch dieses Jahr eine große Bandbreite an österreichischen und internationalen …

mehr

Fleisch- und Fischalternativen

Trend zu Fleischalternativen ungebrochen: Produktion wächst 2023 um 16,6 % gegenüber dem Vorjahr

Ob Veggie–Burger, Tofuwurst oder Seitanmortadella – die Nachfrage nach vegetarischen oder veganen Fleischalternativen nimmt weiter zu. Im Jahr 2023 produzierten die Unternehmen in Deutschland 16,6 % mehr Fleischalternativen als im Jahr zuvor, im 5-Jahres-Vergleich zu 2019 hat sich die Produktion sogar mehr als verdoppelt (+113,8 %), wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Rund 121 600 Tonnen Fleischalternativen wurden 2023 produziert, im Jahr zuvor waren es noch 104 300 Tonnen. Der …

mehr

Grafik Wachstum Markt

© tonefotografia - AdobeStock

Markt & Trends

Marktbericht: Deutschland entwickelt sich zum schnellst-expandierenden Markt für veganes Fast-Food

Ein neuer Bericht von Future Market Insights zeichnet ein vielversprechendes Bild für den veganen Fast-Food-Markt, wobei Deutschland diesen mit einer Wachstumsrate von 4,7% anführt. Future Market Insights erwartet, dass der globale Markt für veganes Fast Food im Jahr 2024 einen Wert von circa 18,9 Milliarden US-Dollar erreichen wird und prognostiziert dem Markt zwischen 2024 bis 2034 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate(CAGR) von 4,1% (bis 2023 4,5%). Bis 2034 könnte der Marktwert …

mehr

myriameat schweinefilet

© MyriaMeat

Kultiviertes Fleisch

MyriaMeat präsentiert Schweinefilets aus kultiviertem Muskelfleisch

Das deutsche Biotech-Startup MyriaMeat gibt bekannt, dass es erfolgreich ein kultiviertes Schweinefilet entwickelt hat, das vollständig aus kultivierten Schweinezellen hergestellt wird, ohne dass Gerüste zur Unterstützung des Zellenwachstums oder zusätzliche Pflanzenproteinmischungen zur Formgebung verwendet werden. Das kultivierte Schweinefilet wurde auf einer Veranstaltung in Berlin vorgestellt, die vom Investor des Startups, SPRIN-D, ausgerichtet wurde. „In unserem Unternehmen geht es nicht mehr um Grundlagenforschung, sondern um die Umsetzung, und das haben wir …

mehr

Gruppenbild von Teilnehmern des Symposium Küche der Zukunft 2024 © BIO AUSTRIA/ ZUKUNFT ESSEN/ Studio ungefiltert

Foodservice & Verpflegung

BIO AUSTRIA und ZUKUNFT ESSEN starten ihre Initiative „Küche der Zukunft“

Die neue österreichische Initiative begleitet Küchen, Schulen, Kindergärten und ganzen Gemeinden für eine pflanzlichere, gesündere Ernährungswende. Der steigende Bedarf nach einem warmen Mittagessen sowie die drängende Notwendigkeit hinsichtlich Nachhaltigkeit und Gesundheit stellen viele Schulen und Kindergärten in vor neue Herausforderungen. Ein innovatives Angebot von BIO AUSTRIA und ZUKUNFT ESSEN soll hier Abhilfe schaffen. Einrichtungen für Gemeinschaftsverpflegung können zukünftig gebündelte Unterstützung von Experten beider Vereine zur Verbesserung des Schul- und Kindergartenessens …

mehr

alpro-danone

©Alpro

Studien & Zahlen

39 % der Rumänen konsumieren pflanzliche Produkte, Flexitarismus nimmt zu

Laut einer Studie von Danone Rumänien, konsumieren 39 % der Rumänen jetzt pflanzliche Produkte, gegenüber 30 % im letzten Jahr. Inzwischen isst weniger als ein Drittel (31 %) täglich Fleisch. 33 % der Befragten gaben an, dass sie pflanzliche Lebensmittel wegen ihres Geschmacks wählen, während 30 % die Nachhaltigkeit anführten. Die Verbraucher zwischen 25 und 34 Jahren entscheiden sich am ehesten für eine pflanzliche Ernährungsweise. 30 % der Befragten gaben …

mehr