Neue Produkte

Wunderkern: Vegane Gourmetprodukte aus innovativen Naturrohstoffen

Wunderkern heißt die neue Gourmetlinie des Food-Tech-Startups Kern Tec GmbH mit Sitz in Niederösterreich & Wien. Die Öle sowie der eigens kreierte Schoko-Kern-Aufstrich werden aus einem längst vergessenen Naturrohstoff hergestellt: Steinobstkerne (Marille, Kirsche & Zwetschke). Mit der Hauptzutat Steinobstkerne setzt Wunderkern auf den Gedanken der Nachhaltigkeit im Lebensmittelbereich durch die Ausrichtung auf die Kreislaufwirtschaft. Durch die Nutzung der genannten Ressourcen werden der Wasserverbrauch und die CO₂-Emissionen in der Lebensmittelindustrie gesenkt. …

más

Unternehmen & Portraits

Klimaneutrale vegane Eigenmarke Food For Future: PENNY pflanzt 16.000 Bäume bei Overath

© PENNY Markt GmbH / Achim Bachhausen

In Deutschland und Peru Waldschutzprojekte über ClimatePartner

PENNY hat im September diesen Jahres seine vegane warengruppenübergreifende Dacheigenmarke Food For Future klimaneutral gestellt: Basierend auf den Berechnungen des Projektpartners ClimatePartner (CP) gleicht PENNY in diesem Jahr über 16.000 Tonnen CO2 aus. Die Emissionen werden jeweils nach dem steigenden Sortiment berechnet und über ein zertifiziertes Klima- und Waldschutzprojekt in Peru (climatepartner.com/1114) ausgeglichen.

más

Studien & Zahlen

Nestlé Studie 2021: “So klimafreundlich is(s)t Deutschland”

© ink drop – stock.adobe.com

Klimaschutz ist für Menschen in Deutschland Megathema – Grundsätzlich große Bereitschaft, für Klimaschutz Ernährung umzustellen

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie zeigt sich: der Kampf gegen den Klimawandel hat für die Menschen in Deutschland höchste Priorität. Darin ist sich die Bevölkerung über alle Alters-, Geschlechts-, Bildungs- und Einkommensgruppen hinweg einig und sieht sich auch selbst in der Pflicht, zu handeln.

más

französische Flagge im Wind
Studien & Zahlen

Neue Studie zum Fleischkonsum in Frankreich

Wie stehen die Franzosen heute zu ihrer Ernährung und insbesondere zu ihrem Fleischkonsum? Wie wollen sie in Zukunft konsumieren? Das sind die beiden Hauptfragen, die eine französische Studie von Harris Interactive in Auftrag des Climate Action Network beantworten wollte. Das Climate Action Network ist eine Vereinigung, die andere Organisationen wie Greenpeace, Terre Solidaire und WWF um ein gemeinsames Ziel versammelt: den Kampf gegen den Klimawandel.

más

upfield studie
Studien & Zahlen

Aktuelle Upfield-Studie zeigt: Der Umweltschutz ist den Deutschen bei der Lebensmittelwahl weniger wichtig

Nie zuvor stand ein Jahr so sehr im Zeichen des Klimaschutzes wie 2019. Laut einer aktuellen repräsentativen Online-Umfrage des nach eigenen Angaben international führenden Konzerns für pflanzenbasierte Lebensmittel Upfield und dem Meinungsforschungsinstitut YouGov, versuchen drei von vier Deutschen, im Alltag umweltfreundliche Produkte zu kaufen.

más

Impossible Foods Logo
Unternehmen & Portraits

Impossible Foods wurde mit dem Global Climate Action Award 2019 der Vereinten Nationen ausgezeichnet

Impossible Foods, Hersteller des beliebten veganen Impossible Burgers, wurde vor kurzem mit dem UN Global Climate Action Award for Planetary Health ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird nur an insgesamt 15 Organisationen auf der ganzen Welt vergeben und prämiert innovative Maßnahmen, die zur weltweiten Bekämpfung des Klimawandels und zum Umweltschutz beitragen.

más

PURE SKIN FOOD
Fashion & Beauty

CO2-neutral hergestellte Bio-Kosmetik von PURE SKIN FOOD

Das steirische Kosmetiklabel PURE SKIN FOOD der Firma No Planet B GmbH geht mit seinem konsequenten Nachhaltigkeitsansatz einen weiteren Schritt: Das Unternehmen arbeitet nun offiziell CO2-neutral und ist stolz darauf, damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Umwelt- bzw. klimafreundlich und ressourcenschonend zu agieren, gehört für die Gründerinnen des Labels zur unternehmerischen Verantwortung mit dazu.

más

Vegan Nation Logo
Gesellschaft

VeganNation sichert sich 15.000 Morgen Amazonas-Regenwald mit zehnjähriger Nutzungsdauer

VeganNation, eine israelische Organisation, die sich selbst als “globale, vegane, dezentrale Vereinigung, gestützt auf Blockchain-Technologie” bezeichnet und bereits eine Kryptowährung namens “VeganCoin” auf den Markt gebracht hat, gab vor kurzem bekannt, dass sie einen 10-jährigen Pachtvertrag zur Erhaltung von 15.000 Morgen Amazonas-Regenwaldes abgeschlossen hat.

más

Blitzrechner Kosum Schwein Fleisch Grafik
Gesellschaft

Tierwohl unterstützen oder doch ein wenig verzichten? Online-Rechner zeigt Auswirkungen von Fleischkonsum auf Umwelt, Gesundheit und Tierwohl

Problematische Tierhaltung, Ressourcenverbrauch und exzessive Antibiotika-Behandlungen – es gibt viele Gründe um sich vegetarisch oder vegan zu ernähren. Und trotzdem verzehrt der Durchschnittsdeutsche weiterhin 60 Kilogramm Fleisch pro Jahr. Das Thema scheint zu abstrakt zu sein, als dass Verbraucher die Auswirkungen mit dem eigenen Fleischkonsum in Verbindung bringen.

más

Logo-TrendRaider2
Unternehmen & Portraits

Plastik vermeiden mit den innovativen Produkten von TrendRaider

Die Welt und vor allem das Meer versinkt in Plastik. Die wachsende Umwelt- und Meeresverschmutzung ist ein brisantes Thema, das zunehmend an Relevanz gewinnt. Während sich immer mehr Konsumenten ratlos fragen, wie sie die Berge an Plastikmüll im Alltag vermeiden können, geht TrendRaider mit seiner “Pure Ocean”-Box im August den nächsten Schritt und zeigt praktische Alternativen auf.

más

Nuud-deodorant
Fashion & Beauty

Niederländisches Unternehmen Nuud vertreibt vegane Deodorants

Vegane Pflege- und Kosmetikhersteller konnten in den letzten Jahren ein deutliches Umsatzwachstum verzeichnen. Vor allem Millennials suchen nach natürlichen Produkten, die umweltfreundlich, nachhaltig und grausamkeitsfrei sind. Neben der steigenden Nachfrage nach grausamkeitsfreien und pflanzlichen Schönheits- und Kosmetikprodukten, sucht der bewusste Verbraucher auch nach eben solchen Körperpflegeprodukten, wie z.B. auch Deodorants.

más

vegane gesellschaft deutschland e.v. 2
Politik & Gesellschaft

Feinstaub: Jetzt folgen Musterklagen für Fleischverbote

Das Max-Planck-Institut hat vor kurzem eine Studie veröffentlicht, demnach nicht Dieselruß, sondern Feinstaub die Hauptursache (45 %) für die Feinstaubbelastung ist. Die Massentierhaltung ist nicht nur der größte Produzent von Feinstaub, sondern auch der größte Verursacher von klimaschädlichem CO2 und der Hauptgrund für das Meeressterben, die Vernichtung der letzten Regenwaldflächen und mitverantwortlich für den Welthunger.

más