© sergign - stock.adobe.com

Politik & Gesellschaft

Mathilde Do Chi, Expertin für Lebensmittelrecht: EFSA will Zulassungsverfahren für neuartige Lebensmittel bis 2025 überarbeiten

Mathilde Do Chi erklärt, wie neuartige Lebensmittel von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) vor dem Inverkehrbringen genehmigt werden müssen. Mathilde Do Chi ist Geschäftsführerin von Vegan Food Law, einem internationalen Beratungsunternehmen für Lebensmittelrecht und Regulierung im Bereich alternativer Proteine. Sie ist eine internationale Beraterin für Lebensmittelrecht und -regulierung mit Fachwissen über alternative Proteine, neuartige Lebensmittel, die Zukunft der Lebensmittel und vieles mehr. Mathilde ist häufig als Rednerin auf Lebensmittel- …

mehr

Jens Tuider © ProVeg

Fleisch- und Fischalternativen

Im Interview mit ProVeg: „Das Problem ist nicht das Fleisch an sich, sondern seine Erzeugung, die industrielle Tierhaltung“

Tierleid, Klimawandel, Zivilisationskrankheiten und Welthunger haben etwas gemeinsam: Die Ursache für ihre Existenz liegt unter anderem in der industriellen Tiernutzung begründet. So fasst es zumindest die Organisation ProVeg International zusammen. ProVeg möchte eine Ernährungswende vorantreiben, die die genannten Probleme reduziert sowie die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Potenziale hebt – und setzt hierbei nicht nur auf den weiteren Ausbau pflanzlicher, sondern auch auf die Förderung kultivierter Nahrungsmittel. Jens Tuider, Internationaler Strategischer Leiter …

mehr

Die Gründerinnen Aloni Liberman und Maya Sapir-Mir

Die Gründerinnen Aloni Liberman und Mir Sapir © Polopo

Eialternativen

PoLoPo strebt behördliche Zulassung in den USA für nachhaltige Eiprotein-Gewinnung aus Kartoffeln an

PoLoPo, ein Startup auf dem Gebiet der molekularen Landwirtschaft, hat einen Antrag auf Überprüfung des Zulassungsstatus (RSR) beim Inspektionsdienst für Tier- und Pflanzengesundheit des US-Landwirtschaftsministeriums eingereicht. Dies ist der erste Schritt zur behördlichen Zulassung der SuperAA-Plattform von PoLoPo, die Kartoffelpflanzen in eine Mikro-Biofabrik verwandelt, die auf proprietären Techniken der Stoffwechseltechnik beruht, um in ihnen klassische Ei-Proteine zu produzieren. Mit dieser Entwicklung ist PoLoPo das nach eigenen Angaben erste israelische Molecular-Farming-Unternehmen, …

mehr

vital-meat-uk

© Vital Meat

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Vital Meat reicht Dossier für die Markteinführung von kultiviertem Huhn in Großbritannien ein

Das französische Zuchtfleischunternehmen Vital Meat hat ein Dossier für neuartige Lebensmittel bei der britischen Food Standards Agency (FSA) und Food Standards Scotland (FSS) zur Zulassung seines ersten Fleischprodukts auf Zellbasis, Vital Chicken, eingereicht. Mit diesem Antrag beginnt ein 18- bis 24-monatiges Prüfungsverfahren durch Lebensmittelsicherheitsexperten und Wissenschaftler im Vereinigten Königreich. Das Unternehmen ist jedoch optimistisch, dass die Zulassung erteilt wird, da das Produkt gentechnikfrei, antibiotikafrei und frei von tierischen Bestandteilen ist. …

mehr

Daisy Lab Logo

© Daisy Lab Logo

Fermentation

Neuseeland: Daisy Labs revolutioniert die Milcheiweißproduktion

Das in Auckland ansässige Startup-Unternehmen Daisy Lab hat eine innovative Technologie entwickelt, mit der milchidentische Proteine ohne Kühe hergestellt werden können. Daisy Labs nutzt für die Produktion seiner Milchproteine Präzisionsfermentation-Verfahren unter Einsatz von Hefe. Diese Zukunftstechnologie wurde bereits in verschiedenen Branchen erfolgreich eingesetzt, u. a. bei der Herstellung von Enzymen und Aromastoffen für den Lebensmittelsektor. Daisy Lab ist der Ansicht, dass sich viele Milchproteine auf diese Weise herstellen lassen. Das …

mehr

GOOD-Meat

© GOOD Meat

Kultiviertes Fleisch

GOOD Meat kündigt den weltweit ersten Einzelhandelsverkauf von kultiviertem Fleisch an

Das US-amerikanische Fleischunternehmen GOOD Meat kündigt die Markteinführung eines neuen Hybridprodukts mit dem Namen „GOOD Meat 3“ in der Tiefkühlabteilung des Premium-Fleischspezialisten Huber’s Butchery in Singapur an. GOOD Meat hat sein kultiviertes Hühnerfleisch im Stadtstaat bereits vorher produziert und verkauft, indem es in begrenzten Mengen in gehobenen Restaurants, Essenslieferungs-Apps, Hawker-Ständen und im Bistro von Huber’s Butchery (bis 2023) angeboten wurde. Zum ersten Mal seit der Zulassung vor dreieinhalb Jahren wird …

mehr

every-company-vegetarian-butcher

© The Vegetarian Butcher

Eialternativen

The Vegetarian Butcher stellt seine Produkte mit tierfreiem Eiweiß von The EVERY Co. auf vegan um

The Vegetarian Butcher, eine Tochtergesellschaft von Unilever, arbeitet mit The EVERY Company zusammen, um die Textur und das Nährwertprofil seiner pflanzlichen Fleischalternativen mit EVERY EggWhite zu verbessern. Diese patentrechtlich geschützte Zutat, die durch Präzisionsfermentation gewonnen wird, soll die Bindungseigenschaften herkömmlicher Eier nachahmen, ohne dass tierische Bestandteile verwendet werden müssen. EVERY, früher unter dem Namen Clara Foods bekannt, leistet Pionierarbeit bei der Entwicklung von tierfreien Eiprodukten durch ein Fermentationsverfahren, bei dem …

mehr

©Aleph Farms

©Aleph Farms

Kultiviertes Fleisch

Aleph Farms und BioRaptor kooperieren zur Optimierung von kultiviertem Rindfleisch mit Hilfe von KI

Das israelische Biotech-Unternehmen Aleph Farms kündigt eine Partnerschaft mit der KI-gestützten Plattform BioRaptor an, um durch die Integration modernster KI-Technologie den Produktionsprozess für Kulturfleisch zu rationalisieren und die Kosten zu senken. Aleph Farms, das erste und einzige Unternehmen, das die behördliche Zulassung für den Verkauf von kultiviertem Rindfleisch in Israel erhalten hat, bereitet sich darauf vor, größere Mengen seiner Produkte, Aleph Cuts, in Israel und Thailand zu produzieren. In Thailand …

mehr

AdobeStock-Rawpixel

© Rawpixel.com – stock.adobe.com

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Südkorea richtet eine regulierungsfreie Zone für kultiviertes Fleisch ein

Die südkoreanische Regierung hat die Ausweisung einer regulierungsfreien Sonderzone in der Provinz Gyeongsangbuk-do angekündigt. So soll die Produktion und Vermarktung von kultiviertem Fleisch im Land beschleunigt werden. Die offiziell als „Gyeongbuk Cell-Cultivated Foods Regulatory-Free Special Zone (RFSZ)“ bezeichnete Zone soll die rechtlichen Hindernisse für die Entwicklung von Nahrungsmitteln aus Zellkulturen beseitigen, globale Standards für diese neuartigen Lebensmittel festlegen und qualifizierte Arbeitskräfte für die Kulturfleischindustrie ausbilden. Die RSFZ für kultiviertes Fleisch …

mehr

Vows-Forged-Parfait-Kaluga-Hybrid-Caviar-Forged-2024

Vow's gezüchtetes Wachtelprodukt, © Vow

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Vow erhält Genehmigung für die Markteinführung des „weltweit ersten“ kultivierten Wachtelprodukts in Singapur

Das australische Unternehmen Vow gibt bekannt, dass es von der Singapore Food Agency (SFA) die behördliche Genehmigung für die Herstellung und den Verkauf des weltweit ersten kultivierten Wachtelprodukts erhalten hat. Bei dem Produkt von Vow wird aus Zellen der seltenen japanischen Wachtel Coturnix japonica gewonnen, die ohne tierisches Serum und Antibiotika gezüchtet wird, um eine schlachtfreie Alternative zu bieten. Das Unternehmen gibt an, das einzige weltweit zu sein, das derzeit …

mehr

proteinpulver aus pilzen in schale

© The Protein Brewery

Fermentation

The Protein Brewery erhält lebensmittelrechtliche Zulassung für Myzelprotein in Singapur

Der niederländische Fermentationsspezialist The Protein Brewery gibt bekannt, dass er von der Singapore Food Agency (SFA) die Zulassung für sein Flaggschiff, den aus Myzel gewonnenen Inhaltsstoff Fermotein, erhalten hat. Die Genehmigung ermöglicht dem Unternehmen den Import, die Herstellung und den Verkauf von seinem Fermotein® oder Produkten, die Fermotein® enthalten, während es gleichzeitig seine Geschäftstätigkeit in dem Land ausbaut. Singapur hat sich zu einem Zentrum für alternative Proteine entwickelt, seit sich …

mehr

Burger

© Ivy Farm

Politik & Gesellschaft

Großbritanniens Food Standards Agency einigt sich auf Reformen zur Straffung des Zulassungsverfahrens für neuartige Lebensmittel

Die britische Food Standards Agency (FSA) wird ihr Zulassungsverfahren für kultiviertes Fleisch und durch Präzisionsfermentation gewonnene Lebensmittel modernisieren, um unnötige Verzögerungen bei der Markteinführung dieser Produkte zu vermeiden. Auf einer kürzlich abgehaltenen Vorstandssitzung einigte sich die FSA auf neue Reformen, die für „regulierte Produkte“ gelten werden, zu denen verschiedene Lebens- und Futtermittel wie Aromastoffe, gentechnisch veränderte Organismen (GVO) und neuartige Lebensmittel (Lebensmittel, die in der Vergangenheit nicht konsumiert wurden) gehören. …

mehr

© TissenBioFarm

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Südkoreas Ministerium für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit nimmt Bewerbungen für die Zulassung von Zuchtfleisch entgegen

Das südkoreanische Ministerium für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit (KFDA) hat bekannt gegeben, dass es ein Antragsverfahren für die Zulassung von kultiviertem Fleisch eröffnet hat, nachdem es Vorschriften für kultivierte Lebensmittel und einen Rahmen zur Bereitstellung von Leitlinien für Unternehmen eingeführt hat. Die Ankündigung kam, nachdem die KFDA die „Vorläufigen Standards und Normen für Lebensmittelprodukte“ überarbeitet und veröffentlicht hatte, in denen das Verfahren für die Zulassung von Produkten und Zutaten festgelegt ist, …

mehr

alabama-usa-flagge

© rarrarorro - stock.adobe.com

Politik

USA: Der Senat von Alabama billigt Gesetzentwurf zum Verbot der Produktion und des Verkaufs von zellkultiviertem Fleisch

Der Senat von Alabama hat einen Gesetzentwurf verabschiedet, der den Verkauf von kultiviertem Fleisch in diesem Bundesstaat verbietet. Senatsvorlage 23, die von Senator Jack Williams eingebracht wurde, stuft die Herstellung, den Verkauf oder den Vertrieb von gezüchtetem Fleisch als Straftat der Klasse C ein. Der Gesetzentwurf stieß im Senat auf keinen Widerstand und wird nun zur weiteren Beratung an das Repräsentantenhaus weitergeleitet. Diese Gesetzgebungsmaßnahme folgt auf die FDA-Zulassung für den …

mehr

Remilk produkt milch ohne kuh

© Remilk

Milch- & Molkereialternativen

Remilk’s tierfreies Milcheiweiß wird in Kanada zugelassen

Remilk hat von Health Canada den „Letter of No Objection“ erhalten, der die Verwendung und den Verkauf seines tierfreien BLG-Proteins in Kanada ermöglicht. Im Februar 2023 erhielt Remilk bereits einen „No Questions Letter“ der FDA in den USA und eine Genehmigung der Singapore Food Agency. Im folgenden April machte das Unternehmen erneut Schlagzeilen, als es als erstes Unternehmen in Israel die behördliche Zulassung für seine neuartigen Proteine aus Präzisionsfermentation erhielt. …

mehr