Nestlé USA kooperiert mit innovativen Lebensmittel-Start-Ups

Nestle Logo 2
© Nestlé
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Nestlé USA schloss vor kurzem drei neue Partnerschaften im Rahmen des von RocketSpace und Rabobank gegründeten TERRA Food & Agriculture Accelerators. Das Programm, welches Innovatoren aus großen Konzernen und aufstrebenden, jungen Unternehmen zusammenbringt, gab jüngst die Teilnehmer seiner dritten Kohorte bekannt. Nestlé ist stolz darauf, mit Jacksons Honest, Miyoko’s und Here zusammen zu arbeiten – jedes von ihnen kreiert trendige Lebensmittel, die auf pflanzliche Ernährung, einfache Etikettierung und frische Zutaten ausgerichtet sind.

Ashlee Adams, Leiterin der Open Innovation bei Nestlé, kommentierte die neuen Partnerschaften folgendermaßen: “Diese Unternehmen repräsentieren die Zukunft der Lebensmittel. Unsere Open-Innovation-Bemühungen konzentrieren sich auf Unternehmen, die sich auf Wachstumskurs befinden und darauf, Win-Win-Partnerschaften zu entwickeln, die dieses Wachstum beschleunigen. Wir freuen uns darauf, mit diesen Unternehmen zusammenzuarbeiten, um gemeinsam zu lernen, neue Fähigkeiten zu entwickeln und gemeinsam etwas besseres zu entwickeln, speziell dort, wo von Seiten der Verbraucher eine hohe Nachfrage besteht – gesunde Snacks und pflanzliche Lebensmittel.”

Über die neuen Partnerunternehmen von Nestlé:

  • Here – Here Foods stellt aus frischen Zutaten, die von unabhängigen Landwirten angebaut werden, eigene Produkten wie kalt gepresste Säften, Brotaufstrichen Dips und Salatdressings her. Die frischen Zutaten kommen direkt vom Bauern und man arbeitet daran, eine Gemeinschaft von Bauern und Verbrauchern zu schaffen, die Lebensmittel bevorzugen, die auf eine Weise produziert werden, die gut für die Menschen und den Planeten ist.
  • Jacksons Honest – Jacksons Honest bietet ein komplettes Portfolio von mehr als 20 Non-GMO zertifizierten Snacks, darunter Kartoffelchips, Tortilla-Chips und kornfreie Puffs, die allesamt “niedrig und langsam” in Bio-Kokosöl gekocht werden.
  • Miyoko’s – Als eines der am schnellsten wachsenden Lebensmittelunternehmen Kaliforniens revolutioniert Miyoko’s die Milchindustrie durch die Kombination von firmeneigener Technologie und uralten Molkereimethoden, um Käse und Butter aus Pflanzen herzustellen. Durch eine innovative Herangehensweise an traditionelle Käsereimethoden wie Fermentation, Kultivierung und Alterung von pflanzlichen Inhaltsstoffen, produziert Miyoko’s pflanzliches Essen mit komplexen Aromen und Texturen

Der Open-Innovation-Ansatz von Nestlé ist Teil der breit angelegten Hybrid-Innovationsstrategie des Unternehmens, die darauf abzielt, die Basismarken neu zu beleben, neue interne Inkubationsmodelle für die schnelle Einführung von Produkten zu nutzen und strategische Partnerschaften mit aufstrebenden Lebensmittelmarken – wie im TERRA-Programm – einzugehen. Nestlé war zuvor an der TERRA-Kohorte II beteiligt, wo sie Unternehmen bei der Finanzierung und Einführung neuer Innovationen unterstützten.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)