• HERZA Schokolade investiert erneut in den Standort Norderstedt



    © HERZA Schokolade GmbH & Co. KG

    Neue Produktionsanlage schafft zusätzliche Arbeitsplätze

    Rund 60 Meter lang, 13 Meter breit und vier Stockwerke hoch: An der Segeberger Chaussee 132 entsteht ein völlig neuer Gebäudekomplex. HERZA Schokolade investiert rund zehn Millionen Euro in neue Produktionsanlagen und Büroräume. Damit setzt das Unternehmen die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre fort und schafft zugleich rund 50 neue Arbeitsplätze.

    Im neuen Gebäude sollen zusätzliche Anlagen für die Riegelproduktion untergebracht werden. HERZA reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach funktionellen Riegeln, die das Unternehmen im Auftrag von Handel und Markenanbietern produziert. „Der Riegelmarkt boomt. Marktforschungsinstitute prognostizieren für Protein- und Energieriegel auch in Zukunft ein starkes Wachstum“, so HERZA-Geschäftsführer Florian Bayerlein. „Mit dem Neubau und den erweiterten Produktionskapazitäten investieren wir in einen attraktiven Wachstumsmarkt.“ So kann das Unternehmen nicht nur die anhaltende Nachfrage bedienen, sondern gleichzeitig das Sortiment um neue Produkte erweitern.

    © HERZA Schokolade GmbH & Co. KG

    Die Kapazitätserweiterung ist verbunden mit einer Steigerung der Effektivität und einer verbesserten Produktivität, wie Betriebsleiter und Projektmanager Andreas Broocks berichtet: „Wir wollen natürlich auch die Synergien nutzen, die durch die neuen Produktionsanlagen entstehen. Wir können zum Beispiel Reinigungszeiten reduzieren, indem wir unser Portfolio neu zusammenstellen. Denkbar ist beispielsweise, in Zukunft auf einer Linie nur Bio-Riegel zu produzieren, auf der zweiten nur Riegel mit Nüssen und anderen Allergenen, auf der dritten dagegen nur allergenfreie oder auch vegane Produkte. Durch die neuen Anlagen haben wir sehr viel mehr Spielraum.“

    100 Jahre HERZA Schokolade: Von Norderstedt in die Welt

    Seit 100 Jahren ist HERZA Spezialist für die Herstellung ganz unterschiedlicher Schokoladenprodukte. Seit fast 25 Jahren gehört das Traditionsunternehmen zur Stern-Wywiol Gruppe. Die einstige Schokoladen-Manufaktur hat sich inzwischen zu einem der weltweit führenden Anbieter von funktioneller Qualitätsschokolade für die weiterverarbeitende Industrie entwickelt. Im Riegelmarkt gehört das Unternehmen zu den erfolgreichsten Produzenten von funktionellen Riegeln in Europa. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass HERZA die Kapazitäten den vergangenen Jahren kontinuierlich erweitert hat. Einschließlich des aktuellen Neubaus hat das Unternehmen in den letzten fünf Jahren mehr als 20 Millionen Euro in den Standort Norderstedt investiert und die Anzahl der Arbeitsplätze in etwa verdoppelt.

    Weitere Informationen unter www.herza.de.

     

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address