Schweiz: Planted Foods schliesst 17 Millionen Franken Finanzierungsrunde erfolgreich ab

© planted foods AG

Planted hat den erfolgreichen Abschluss seiner Series-A-Runde bekannt gegeben. Das im Juli 2019 gegründete Spin-off der ETH Zürich stellt rein pflanzliche Fleischprodukte her. Die Series-A-Finanzierungsrunde wird von Vorwerk Ventures und Blue Horizon Ventures angeführt. Ihr schliessen sich Fussball-Star Yann Sommer wie auch die bestehenden Investoren Stephan Schmidheiny, Good Seed Ventures, die Gaydoul Group, die ETH Zürich Foundation und Joyance Partners an. Neben Eigenkapital wird die Finanzierungsrunde durch eine Fremdkapitalfinanzierung der Credit Suisse ergänzt.

Für Planted-Mitgründer Christoph Jenny bedeutet diese Finanzierung ein Meilenstein auf der rasanten Mission von Planted, tierisches Fleisch durch natürliches Pflanzenfleisch zu ersetzen. “Wir freuen uns, mit Vorwerk Ventures und Blue Horizon Ventures zwei Co-Lead-Investoren an Bord zu haben, die für ihre einzigartige Erfolgsbilanz mit verbraucherorientierten Ventures bekannt sind. Sie bringen ein tiefes Verständnis für den Food-Tech-Markt und insbesondere für alternative Proteine mit” so Christoph Jenny.

Die vier Gründer von Planted Foods (v.l.n.r.): Lukas Böni, Pascal Bieri, Eric Stirnemann und Christoph Jenny © Planted Foods AG

Investoren von Produkten und Geschäftsmodell überzeugt

Die Investoren zeigen sich von Planted überzeugt – von der Vision bis hin zum Geschäftsmodell und den bisherigen Erfolgen. “Seit der Gründung haben wir das Team, die Marke, das Produkt, die Verbraucher- und Einzelhandelsakzeptanz mit sehr viel Interesse verfolgt und sind über die grossen Fortschritte sehr angetan. Daher freut es uns umso mehr, dass wir diese Series A-Investitionsrunde mit anführen konnten. Blue Horizon Ventures und Planted teilen die gleichen Werte und ich freue mich sehr, dem Verwaltungsrat beizutreten! ” so Michael Kleindl, Gründer & Managing Partner von Blue Horizon Ventures.

 “Wir freuen uns, das interdisziplinäre Gründer-Team von Planted auf seinem Weg in eine nachhaltigere Zukunft begleiten zu dürfen. Vor allem die Qualität der Produkte, sowie der ganzheitliche Ansatz der Produktion, von der Entwicklung bis hin zum Endkunden, haben uns überzeugt” kommentiert Dirk Meurer, Managing Partner bei Vorwerk Ventures.

Durch die Verwendung von hochwertigen Zutaten und den Verzicht von Zusatzstoffen eignen sich die Produkte von Planted auch ideal für SportlerInnen. “Als Athlet kenne ich die Vorteile von Clean Eating. In meiner Rolle als Vater mache ich mir jedoch auch Gedanken über die ökologische Nachhaltigkeit unseres Planeten. Deshalb möchte ich meine Stimme nutzen, um vor allem bei jüngeren Menschen das Bewusstsein für pflanzliche Fleischersatzprodukte zu wecken” meint Yann Sommer, Torhüter der Schweizer Nationalmannschaft.

© Planted Foods AG

Planted wird weiter international expandieren

Planted verkauft seine Produkte in über 3’000 Einzelhandelsgeschäften in der Schweiz (Coop & Migros), Deutschland (Edeka) und Österreich (Spar). Zudem beliefert Planted hunderte Foodservice-Partner und bietet B2C-Verkäufe über den eigenen Online-Shop an (shop.eatplanted.com). Der bisherige Erfolg in der DACH-Region zeigt, dass die Produkte im Trend liegen und der Konsum von Fleischersatz-Produkten in den vergangenen Monaten einen enormen Aufschwung erlebt hat.

“Es ist fantastisch zu sehen, wie gut unsere Produkte bei Verbrauchern und Partnern in ganz Europa ankommen. Die Zusammensetzung nur aus natürlichen, gesunden Zutaten und die einzigartige Faserstruktur werden von einer wachsenden Zahl von Kunden geschätzt – das ist eine tolle Bestätigung für den Weg, den wir eingeschlagen haben. Wir freuen uns darauf, mit der aktuellen Finanzierung unsere internationale Präsenz zu stärken, unsere Produktpalette zu erweitern und unser Partnernetzwerk auszubauen”, freut sich Pascal Bieri, Mitgründer von Planted.

Plattform für Strukturierung und Fermentation

Um der steigenden Nachfrage nach neuen, nachhaltigen Lebensmitteln gerecht zu werden, wird Planted zudem erhebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung tätigen. Die Weiterentwicklung von Fermentierungstechnologien unterstützt dabei, die Produkte in Struktur und Geschmack kontinuierlich zu verbessern. “Wir werden weiter in unsere Strukturierungs- und Fermentationsplattformen investieren. Die Kombination von Strukturierungstechnologien mit dem biochemischen Werkzeugkasten natürlicher Mikroorganismen ermöglicht es uns, neue Produkte mit transformativem Charakter zu schaffen – alle sauber, natürlich, gesund und schmackhaft”, erläutert Lukas Böni, Mitgründer von Planted.