TurtleTree Labs, der Weltmarktführer für zellbasierte Milch, gründet TurtleTree Scientific



TurtleTree Labs, der nach eigenen Angaben weltweit führende Anbieter von zellbasierter Milch, gab gestern die Gründung von TurtleTree Scientific bekannt, einer neuen Forschungeinrichtung des Unternehmens, die sich auf die Produktion von Wachstumsfaktoren in Lebensmittelqualität und Zellkulturmedien spezialisiert, um die Herausforderungen in der zellulären Landwirtschaft zu lösen. Obwohl die Kosten der Produktion von zellbasiertem Fleisch über die Jahre gesunken sind, bleiben die Zellkulturmedien und Wachstumsfaktoren nach wie vor einer der größten Kostenfaktoren und behindern oft den Weg zur Marktreife.

Wie bereits andere Unternehmen im Bereich zellbasiertes Fleisch, setzt auch TurtleTree Labs auf Zellkulturmedien und Wachstumsfaktoren, um echte Milch aus tierischen Zellen herzustellen. TurtleTree’s Expertenteam hat sich auf die Entwicklung von qualitativ hochwertigen, hochvolumigen und kosteneffizienten Wachstumsfaktoren konzentriert, die das Unternehmen für seine innovativen Produkte benötigt. Aufbauend auf dem Know-how der hauseigenen Produktion hat das Unternehmen nun TurtleTree Scientific gegründet, um eine wichtige Rolle bei der Deckung dieses wichtigen Bedarfs zu spielen.

Was bedeutet das für die zelluläre Landwirtschaft?

Anfang 2021 wird TurtleTree Scientific mit Clean Meat-Unternehmen an der Produktion von Wachstumsfaktoren in Lebensmittelqualität arbeiten. Die Preise werden voraussichtlich einen Bruchteil der auf dem Markt befindlichen Äquivalente in pharmazeutischer Qualität betragen. Singapur ist als erstes Land der Welt, das den Verkauf von zellbasierten Fleischprodukten zugelassen hat, von strategischer Bedeutung, da das Land zwangsläufig die Aufmerksamkeit von mehr zellbasierten Unternehmen auf sich ziehen wird und über bestehende Kunden verfügt, mit denen es skalieren kann.

Die Verfügbarkeit von kosteneffizienten Wachstumsfaktoren wird für die zellbasierte Landwirtschaft entscheidend sein, um ihre wirtschaftliche Machbarkeit zu bestätigen. Darüber hinaus ist Singapur auch ein regionales Biotech-Zentrum, in dem hochwertige Wachstumsfaktoren für den Einsatz in der Life-Science-Industrie sehr gefragt sind.

© TurtleTree Scientific

Bruce Fredrich, der geschäftsführende Direktor des Good Food Institute, freut sich sehr über diesen Start. “Singapur ist wieder auf dem Vormarsch. Die aufregende Arbeit, die bei TurtleTree Labs geleistet wird, geschieht mit enormer Unterstützung durch die Regierung, und andere Regierungen müssen dem Beispiel Singapurs folgen. Regierungen sind daran interessiert, die nächste Pandemie zu stoppen und die Wirksamkeit von Antibiotika aufrechtzuerhalten, und Regierungen wollen ihre Klimaverpflichtungen im Rahmen des Pariser Klimaabkommens erfüllen. Daher sollten die Regierungen dem Beispiel Singapurs folgen und alles tun, um ein einladendes Umfeld für innovative Unternehmen wie TurtleTree Labs zu schaffen. Im Moment ist Singapur eine Klasse für sich; andere Regierungen müssen nachziehen.”

“Wir arbeiten nicht nur mit lokalen Forschungsinstituten wie NUS und NTU zusammen, sondern auch mit globalen Institutionen wie der Universität Wageningen in den Niederlanden. Wir haben bereits damit begonnen, einige Proben an andere Unternehmen für zellbasiertes Fleisch zu schicken und wollen eine wichtige Rolle in dieser Branche spielen”, sagt Max Rye, Chefstratege von TurtleTree Labs.

TurtleTree Labs hat vor kurzem 9,4 Mio. US-Dollar von Investoren erhalten, darunter KBW Ventures von Prinz Khaled bin Alwaleed, die Hongkonger Risikokapitalfirma Green Monday Ventures und Verso Capital. Als Zweig von TurtleTree Labs wird TurtleTree Scientific von einem eigenen Team erfahrener Branchenexperten geleitet.

Top Themen




mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address