USA: Lieferservice für vegane Gerichte weitet sich aus

Veestro-Gründer Mark Fachler & Monika Klausner (veganer Lieferservice)
© Mark Fachler – Veestro

Der US-amerikanische Lieferservice für vegane Gerichte “Veestro” betreibt bereits seit mehreren Jahren erfolgreich sein Geschäft. Nun hat das Unternehmen Expansionspläne angekündigt, um die große Nachfrage nach bequemen, schnellen und dennoch gesunden Lebensmitteln zu erfüllen.

Veestro betrieb zunächst über drei Jahre eine 3.500 Fuß große Küche, welche anschließend auf eine 20.000 Fuß große Küche in Downtown Los Angeles erweitert wurde, um Produktion und Vertrieb zu verbessern. Derzeit betreibt das Unternehmen einen Catering-Service für Unternehmen in Los Angeles und beabsichtigt, sein Angebot in nächster Zeit landesweit zu erweitern.

Mark Fachler gründete Veestro im Jahr 2013, nachdem er mit Gesundheits- und Gewichtsproblemen zu kämpfen hatte und kaum ein Angebot von Produkten wahrnahm, die ihm gesund genug erschienen. Kurz darauf erhielt er Unterstützung von seiner Schwester Monica Klauser. Zu diesem Zeitpunkt war das Unternehmen noch nicht rein vegan ausgelegt.

Die Geschwister verrieten, dass sie vegane Gerichte vom Kochbox-Lieferservice “Blue Apron” probierten, es aber nicht als praktisch genug empfanden. Unter anderem durch das wachsende Bewusstsein für die positiven Auswirkungen von veganer Ernährung auf die Umwelt, entschlossen sich die Unternehmer dazu, selbst rein pflanzliche Produkte und Gerichte anzubieten.

Dieser Entschluss ist nicht verwunderlich, wenn man hört, dass das Geschwisterpaar mit hausgemachter, pflanzlicher Kost in Costa Rica aufgewachsen ist. “Wir aßen hauptsächlich Dinge, die mit Pflanzen, Gemüse und Hülsenfrüchten gemacht wurden. Wir waren an diese Art von Essen gewöhnt, und wir wollten zu unseren Wurzeln zurückkehren”, sagen sie.

So kreierten sie ein Angebot, dass nicht nur für Menschen gedacht ist, die sich vegan ernähren. “Es spielt keine Rolle, ob Sie nur ein paar Mal pro Woche vegan essen. Es muss nicht alles oder nichts sein; es kann eine Kombination sein. Essen ist ein Vergnügen, und Sie sollten es genießen.”, kommentiert Monika Klausner.

Mit dem wachsenden veganen Trend, steigt auch das entsprechende Angebot in vielen Lebensmittelsegmenten. Neben Veestro etablieren sich auch andere Lieferservices wie “Freshiez” oder “Katie’s Nuttery“, die zeigen, dass hier noch enormes Umsatzpotential steckt.