Violife bringt vegane Cheddar-Alternativen auf den Markt

violife foods logo
© Violife Foods

Da die Nachfrage nach veganen Alternativen Anfang 2020 ein Allzeithoch erreicht hat, kündigte Violife jüngst proaktive Maßnahmen an, um sicherzustellen, dass man auch während der Corona-Krise Einzelhändler und Kunden weiterhin beliefern kann. Darüber hinaus investiert die Marke auch weiterhin in die Entwicklung neuer Produkte und präsentiert aktuell eine neue Linie veganer Cheddarkäse-Alternativen.

Bereits im Januar hat Violife seinen veganen “EPIC Mature Cheddar Block” bei britischen Einzelhandelsketten wie Waitrose und Sainsbury’s eingeführt. Dieses Angebot soll nun im April durch den neuen “EPIC Mature Cheddar Flavour Grated” ergänzt werden.

violife epic mature cheddar
© Violife Foods

Violife hat aufgrund der Corona-Pandemie nun umfassende Maßnahmen zur Sicherstellung des Geschäftsbetriebes und der Produktverfügbarkeit bekannt gegeben. Um die Produktion und die Sicherheit der Beschäftigten zu gewährleisten, hat das Unternehmen gestaffelte Schichten eingeführt, um den Kontakt zu reduzieren. Darüber hinaus werden Schutzkleidung und Desinfektionsmittel bereitgestellt, damit jederzeit ein hohes Hygieneniveau und eine gesunde Belegschaft gewährleistet werden kann.

Im Rahmen der Lieferkettenlogistik hat die Marke durch die Bewertung des Lagerbestands und durch Vorbestellungen, insbesondere bei wichtigen Inhaltsstoffen und Verpackungen, die Kontinuität des Rohstoffflusses von den Lieferanten sichergestellt. Diese Notfallplanung hat es der Marke ermöglicht, ihre Innovationen wie geplant mit der Einführung eines zweiten Produkts der veganen EPIC-Linie weiter voranzutreiben.

Thanos Korokas, Leiter Forschung und Entwicklung bei Violife Foods, kommentierte: “Als führende vegane Käse-Alternativmarke haben wir die Verantwortung, unseren Kunden neue Innovationen zur Zubereitung veganer Mahlzeiten zu bieten. Da viele von uns in den kommenden Wochen zu Hause bleiben müssen, wird Violife durch die getroffenen Maßnahmen sicherstellen, dass das Sortiment, einschließlich der neuen EPIC-Linie, weiterhin an die Einzelhändler geliefert wird.”