vivera hackfleisch

© Uplegger Food Company

Vivera bringt sein pflanzliches Hackfleisch nach Deutschland

Ab Mitte August ist das pflanzliche Hackfleisch der niederländischen Marke Vivera auch im deutschen Einzelhandel erhältlich. Vivera baut seine Präsenz in Deutschland aus und bringt ab Mitte August 2024 seine innovative pflanzliche Hackfleischalternative in den deutschen Handel. Das Produkt wird laut Unternehmen deutschlandweit verfügbar sein und von der Uplegger Food Company vertrieben. Die Einführung des neuen pflanzlichen Hackfleischs erfolgt zunächst in 600 REWE-Märkten in ganz Deutschland. Eine Ausweitung auf weitere …

mehr

© RAPS GmbH & Co. KG

RAPS feiert sein 100-jähriges Bestehen

Die Erfolgsgeschichte der RAPS GmbH & Co. KG begann vor 100 Jahren mit der Gründung eines Gewürzhandelsunternehmens durch Adalbert Raps in Hamburg. Heute ist RAPS ein international führender Anbieter von individuellen Geschmackskonzepten und funktionellen Zutaten. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz im oberfränkischen Kulmbach ist mit 17 Tochtergesellschaften in allen europäischen Kernmärkten vertreten und unterstützt seine Kunden mit mehr als 40 Vertriebspartnern rund um den Globus. Die Produktion erfolgt an sieben eigenen …

mehr

Produktportfolio Isolate

Bild zur Verfügung gestellt von Food Frontier

Der Isolat-Hersteller Australian Plant Proteins stellt den Insolvenzantrag

Australian Plant Proteins (APP), ein Hersteller von Ackerbohnen- und Hülsenfruchtproteinisolaten, hat Insolvenz angemeldet. APP betreibt die größte von drei kommerziellen Anlagen zur Fraktionierung von Pflanzenproteinen in Australien und produziert am Standort in Horsham, Victoria, 1200 Tonnen Isolate pro Jahr. Die Inhaltsstoffe werden von in- und ausländischen Unternehmen in Produkten wie Frühstücksflocken, Brot, Backwaren, Snacks sowie Fleisch- und Molkereiersatzprodukten verwendet. Die in Melbourne ansässige Finanz- und Unternehmensberatungsfirma Romanis Cant wurde zum …

mehr

Das KoRo-Management Team mit dem neuen Advisory Board-Mitglied Toni Petersson im Fotostudio des Berliner Unternehmens (v.l.n.r.): KoRo-Gründer Constantinos Calios, CEO Florian Schwenkert, Advisory Board-Mitglied Toni Petersson sowie CFO Dr. Daniel Kundt © KoRo Handels GmbH

KoRo beruft Ex-Oatly-CEO Toni Petersson in das Advisory Board, um sich auf weiteres Wachstum vorzubereiten

Toni Petersson, ehemaliger CEO und heutiger Co-Chairman des Verwaltungsrates von Oatly, wird Teil des Advisory Boards von KoRo, um die Marke gemeinsam mit CEO Florian Schwenkert in ihre nächste Wachstumsphase zu führen. Die Lebensmittelmarke KoRo, die für Clean Label Snacks, Nussmuse und Frühstücksprodukte sowie Functional Food bekannt geworden ist, hat sich in den 10 Jahren seit der Gründung weiterentwickelt und ist stark gewachsen. Entgegen dem permanenten Abwärtstrend des Umsatzes im …

mehr

(v.l.) Sebastian Klose, Jesús Bastante und Wolfgang Heck © Taifun-Tofu

Die Taifun-Tofu GmbH erweitert ihre Geschäftsführung

Die Taifun-Tofu GmbH baut zum 01. Juni 2024 ihre Geschäftsführung weiter aus. Mit Sebastian Klose tritt ein erfahrener Produktioner ins Unternehmen. An der Seite von Mitgründer Wolfgang Heck und Geschäftsführer Jesús Bastante, zuvor langjähriger Vertriebsleiter Taifuns, wird Klose daran arbeiten, die Produktionkapazitäten des Biotofu-Herstellers weiter auszubauen und Taifun damit für die Zukunft aufzustellen. Er übernimmt die Bereiche Produktion, Qualitätsmanagement und -sicherung, Technik, IT, Finanzen und Personal. Klose bringt langjährige Erfahrung …

mehr

Christian Kuper © Vincent Vegan

Vincent Vegan heißt zukünftig nur noch „Vincent“

Die pflanzliche Fast-Food-Kette Vincent Vegan streicht das „Vegan“ aus ihrem Namen, bleibt ihrem Konzept aber treu. Nach langer Vorbereitung und Überlegung wird die vegane Fast-Food-Kette Vincent Vegan zukünftig nur noch unter dem Namen „Vincent“ auftreten. Dem CEO und Gründer Christian Kuper zufolge, bleibt die Identität und das Konzept der Marke jedoch erhalten und zu 100% dem Veganismus verpflichtet. Laut Kuper spiegelt dieser Schritt die kontinuierliche Weiterentwicklung und das Erreichen eines …

mehr

© Upfield

Upfield meldet 3,3 Mrd. € Nettoumsatz und erhebliche Emissionsreduzierungen für das Jahr 2023

Der weltweit tätige Hersteller von pflanzlichen Lebensmitteln Upfield hat seine Finanz- und ESG-Ergebnisse für das Jahr 2023 veröffentlicht, in denen er über ein bedeutendes Geschäftswachstum und Erfolge im Bereich Nachhaltigkeit berichtet. Das Unternehmen erzielte im Kalenderjahr 2023 einen Nettoumsatz von 3,3 Milliarden Euro und erreichte mit Marken wie Flora, Violife, Blue Band, Rama und Proactiv zusätzliche 55 Millionen Verbraucher weltweit. Der gesamte adressierbare Markt für Upfield-Produkte in den Kategorien Brotaufstrich, …

mehr

Julia Hrabal © Josef Manner & Comp AG

Julia Hrabal ist die neue Marketingleiterin bei Manner

Julia Hrabal (48) übernimmt ab sofort die Marketingleitung des börsennotierten Süßwarenunternehmens Josef Manner & Comp. AG. Zuvor war sie als Director Country Brand Management bei Manner tätig. Die FMCG-erprobte Marketing-Spezialistin folgt in dieser Position Rainer Storz nach, der das Unternehmen verlässt. Der Aufgabenbereich von Julia Hrabal umfasst die Markenführung und -aktivierung der Marken Manner, Casali, Napoli, Victor Schmidt Mozartkugeln und Ildefonso national wie international. Damit verantwortet sie die Bereiche Brand …

mehr

Das Team von Wicked Kitchen © Wicked Foods

Wicked Kitchen wird von Ahimsa im Rahmen einer strategischen Branchenkonsolidierung übernommen

Wicked Kitchen, eine globale Marke für pflanzliche Lebensmittel, wurde zusammen mit den dazugehörigen Marken Good Catch und Current Foods von Ahimsa übernommen. Pete Speranza, CEO von Wicked Kitchen, sagt zur Übernahme: „Wir stimmen in unserer Mission überein und glauben, dass Wicked Kitchen heute stärker und besser positioniert ist, um gesundheits- und umweltbewusste Verbraucher zu bedienen, die keine Abstriche beim Geschmack oder der Bequemlichkeit machen wollen.“ Wicked Kitchen wurde von den …

mehr

simply v e.v.a .gmbh

Caroline Zimmer © Simply V

Ehemalige Geschäftsführerin der E.V.A. GmbH Caroline Zimmer übernimmt eine neue Aufgabe in der Hochland-Gruppe

Zum 1. Mai 2024 hat Caroline Zimmer die Geschäftsführung der E.V.A. GmbH, Oberreute, abgegeben. Sie übernimmt in der Hochland SE eine neue Rolle als International Food Concepts Director. Die Geschäftsführung der E.V.A. GmbH liegt unverändert bei Hochland-Vorstand Hubert Staub, hinzukam zum 1. Mai 2024 Hochland-Vorstand Sebastian Schaeffer für den Commercial Bereich. Der Wechsel von Caroline Zimmer ist Teil eines Projekts zur Stärkung der Hochland Commercial Unit und der Intensivierung der …

mehr

© iloli - stock.adobe.com

Investorenprozess für Mikroalgen-Pionier AT SOLID erfolgreich beendet

Nachdem die Geschäftsführung des Mikroalgen-Pioniers AT SOLID am 21.02.2024 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen musste, übernehmen mit der ALGANETICS GmbH strategisch motivierte Investoren den operativen Geschäftsbetrieb, einschließlich des Standortes sowie aller Mitarbeiter. Sandra Mitter, Insolvenzverwalterin von AT SOLID, Fachanwältin für Insolvenzrecht und Partnerin der überörtlichen Sozietät westhelleundpartner zeigt sich sehr zufrieden: „Mit Hilfe diverser Beteiligter ist es uns in kurzer Zeit gelungen, einem viel versprechenden Technologie-Startup einen Neustart …

mehr

© followfood GmbH

Lebensmittelpionier followfood verzeichnet trotz schwierigem Markt über 20% Wachstum im Bereich Plant-based

followfood wuchs 2023 in einem sehr herausfordernden Umfeld leicht über 10%. Das Unternehmen vom Bodensee blickt positiv in die Zukunft. Bereits in den ersten vier Monaten 2024 beträgt das Wachstum über 20% – sowohl im Kerngeschäft „Sustainable Seafood“ als auch im Bereich „Plant-based“. Das Plant-based-Segment wuchs sogar über 50% zum Vorjahr. Das Unternehmen rechnet für 2024 mit einem Gesamtumsatz von 75 Mio. Euro bis 80 Mio. Euro. Im zweiten Halbjahr …

mehr

© Livekindly Germany GmbH

Aus LikeMeat wird LIKE: LikeMeat gibt neuen Markenauftritt bekannt

LikeMeat kündigt neben seinem neuen Markenauftritt auch weitere Wachstumspläne sowie neue Produkte ab KW 22 an. LikeMeat, ein deutscher Pionier der Branche für gekühlten Fleischersatz seit 2013, heißt ab sofort LIKE. Die Marke der Livekindly Collective, Düsseldorf, hat Pläne, ihre Position als Zweiter der Branche weiter auszubauen. Im Segment „Geschnetzeltes“ ist LikeMeat Marktführer. Die Ware im neuen, auffällig gestylten Packaging fließt ab sofort im LEH ein. „Mit unserem Markenwechsel hin …

mehr

© Reformhaus eG

Reformhaus® konnte in 2023 seinen Umsatz weiter steigern

Die Reformhaus-Filialen sind beliebte Anlaufstellen vieler Verbraucher, die nach veganen und vegetarischen Alternativprodukten suchen. Reformhaus® hat seinen Umsatz im Jahr 2023 von 730 auf 736 Millionen Euro gesteigert. Dies entspricht einem Plus von 0,85 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die Flächenproduktivität konnte im Zuge der sukzessiven Modernisierung von Ladengeschäften erhöht werden. Für 2024 erwartet das Fachgeschäft für ganzheitliche Gesundheit einen weiteren Umsatzzuwachs um ein Prozent. Die Umsatztreiber in den Fachgeschäften …

mehr

Veganz logo

© Veganz Group AG

Veganz veröffentlicht Geschäftsbericht 2023

Auch die Veganz Group AG hatte 2023 mit der Kaufzurückhaltung und der anhaltend schwachen konjunkturellen Entwicklung zu kämpfen. Dem von Unsicherheiten geprägten Konsumklima und dem Trading-Down der Konsumenten hin zu Eigenmarken, begegnete die Veganz Group AG mit strategischen Sortimentsbereinigungen, einem Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramm und dem erfolgreichen Ausbau von Produktionskapazitäten pflanzlicher Innovationen für Marken und Eigenmarken. Dank dieser Maßnahmen wuchs das Unternehmen um 6% in den strategischen Kernkategorien. In der Kategorie …

mehr