Käsegigant Bel Group wird vegane Varianten seiner beliebtesten Kernmarken auf den Markt bringen

© Bel Group

Die französische Bel Group hat jüngst angekündigt, dass sie ihr Produktportfolio um viele neue vegane Varianten ihrer beliebtesten Käsemarken erweitern wird. Kernmarken wie The Laughing Cow, Babybel, Kiri, Leerdammer und Boursin sind bereits auf fünf Kontinenten erhältlich und werden zukünftig auch vegane Produkte anbieten. Darüber hinaus plant die Bel Group auch die Einführung einer gänzlich neuen Marke für vegane Produkte.

Die Gruppe teilte mit, dass Ende Oktober eine neue pflanzliche Alternative der Marke Boursin auf den US-Markt auf kommen wird. Darüber hinaus entwickelt Bel ein Mini-Babybel auf pflanzlicher Basis, ebenfalls zunächst für den US-Markt. Weitere pflanzliche Produktalternativen sowie die Erschließung weiterer Märkte sind in Planung.

bel group logo
© Bel Group

“Das Ziel der Bel Group ist es, für jede ihrer Kernmarken ein Angebot auf pflanzlicher Basis anzubieten. Ab Januar 2021 wird Bel “The Laughing Cow Blends” in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada und Deutschland auf den Markt bringen, also in Ländern, in denen The Laughing Cow hauptsächlich von Erwachsenen konsumiert wird und in denen es ein großes Potenzial in Bezug auf den Flexitarismus gibt”, hieß es in der Pressemitteilung.

Antoine Fievet, CEO der Bel Group, kommentierte: “Ich bin überzeugt, dass wir ein Ernährungsmodell aufbauen müssen, das sich positiv auf unser gesamtes Ökosystem auswirken kann. Alle Mitarbeiter von Bel sind mobilisiert, um gemeinsam mit unseren Partnern einen neuen Weg für eine nachhaltigere und verantwortungsvollere Zukunft der Ernährung zu eröffnen.”