© BMW

BMW bietet in seinem neuen 5er Touring ein vollständig veganes Interieur an

Mit dem neuen BMW 5er Touring will BMW das Premium-Segment der oberen Mittelklasse mit einer Fülle an Innovationen und einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit neu definieren. Diese sechste Modellgeneration steht laut BMW für die Zukunft der Mobilität und das Unternehmen hebt besonders den Schritt hin zu einer umweltbewussteren Produktion hervor. Die Innenausstattung des BMW 5er Touring setzt laut Unternehmen neue Maßstäbe in Sachen Tierwohl und Umweltverträglichkeit. Erstmals bietet BMW eine …

mehr

Mogu-material

© Mogu

Italien: Mogu sammelt 11 Millionen Euro ein, um Myzel-Materialien für Innendesign, Mode und Autos zu entwickeln

Mogu Srl, ein italienisches Unternehmen für Materialinnovationen, gibt bekannt, dass es sich eine Serie-A-Finanzierung in Höhe von 11 Millionen Euro gesichert hat. Das Unternehmen plant nach der erfolgreichen Investmentrunde, die Entwicklung seiner Myzelllösungen für die Innenarchitektur-, Mode- und Automobilindustrie voranzutreiben. Zudem teilt Mogu mit, dass sich das Unternehmen in einigen Wochen in SQIM umbenennen wird. CDP Venture Capital und ECBF VC haben die Finanzierungsrunde gemeinsam mit Kering Ventures und dem …

mehr

plastikfreie-verpackung

@ Upfield

Upfield führt plastikfreie, recycelbare Verpackung für seine Pflanzenbutter und Brotaufstriche ein

Upfield, Weltmarktführer für pflanzliche Lebensmittel, stellt einen ersten eigenen plastikfreien und recycelbaren Becher für seine Pflanzenbutter und Brotaufstriche vor. Nach vier Jahren der Zusammenarbeit mit Footprint, MCC und der Pagès-Gruppe markiert diese Einführung den Beginn von Upfields Übergang zu einer Papierlösung für sein gesamtes Portfolio, um das Ziel des Unternehmens zu erreichen, den Kunststoffanteil bis 2030 um 80 % zu reduzieren. Nach der Einführung in Österreich mit Flora Plant Ende …

mehr

© Technikzentrum-Fördergesellschaft mbH

Startup Förderung in Norddeutschland: GATEWAY49 sucht neue Teams für Sechste Runde

Der Accelerator GATEWAY49 unterstützt in 2024 wieder nachhaltige Startup-Ideen aus dem Norden mit einer Förderung von bis zu 35.000 Euro pro Early Stage Team. GATEWAY49 unterstützt auch 2024 wieder neue Startup-Ideen mit Kapital, einem neunmonatigen Coaching und starkem Netzwerk. Bis zum 15. Januar 2024 haben Gründungsinteressierte die Möglichkeit, sich für die sechste Runde (Batch 6) des Accelerator-Programms zu bewerben. Auch Startups aus Hamburg sind willkommen. Was bietet das Accelerator Programm …

mehr

© allnatura Vertriebs GmbH

Im Interview mit allnatura: „Sowohl im Steppwaren-Bereich als auch im Möbel-Bereich bieten wir vegane Ausführungen an“

Das familiengeführte Unternehmen allnatura besitzt über 35 Jahre Erfahrung im Bereich „natürlich schlafen und wohnen“. Das Thema Nachhaltigkeit steht im Vordergrund aller Aktivitäten der Firma allnatura, die sich auf Produkte rund um den ökologischen Schlaf- und Wohnbereich spezialisiert hat. Die Liebe zur Natur dient als Grundstein für die Firmenphilosophie, weshalb hohe Ansprüche an die Qualität und Herkunft der Naturwaren gestellt werden und eine regelmäßige, strenge und transparente Schadstoff-Prüfung erfolgt. Für …

mehr

© International Sustainable Chemistry Collaborative Centre (ISC3)

Innovation Challenge 2024: ISC3 sucht innovative Lösungen im Bereich Nachhaltige Chemie für Textilien

Das Internationale Kompetenzzentrum für Nachhaltige Chemie (ISC3) sucht innovative Lösungen im Bereich Nachhaltige Chemie für Textilien / Die Innovation Challenge 2024 ist mit 25.000 Euro dotiert. Welche innovativen Ideen der Nachhaltigen Chemie haben das Potenzial, den Textilsektor zu verbessern? Diese Frage stellt das Internationale Kompetenzzentrum für Nachhaltige Chemie (ISC3) bei der Innovation Challenge 2024. Ab sofort können sich Startups und Innovatoren aus der ganzen Welt mit ihren Antworten und Lösungen …

mehr

© karepa - stock.adobe.com

IfBB der Hochschule Hannover: Spargelschalen für Kunststoffe

Auf dem Weg zu einer kreislauforientierten Bioökonomie geraten bislang ungenutzte Reststoffe immer mehr in den Fokus. Wie können Reststoffe wie Spargelschalen für Kunststoffe eingesetzt werden, statt sie ungenutzt zu entsorgen? Das zeigt das IfBB der Hochschule Hannover auf der diesjährigen Agritechnica auf dem Stand des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Halle 24, Stand D06. Die Agritechnica findet vom 12. bis 18. November in Hannover statt. Auf dem …

mehr

logo algenesis

© ALGENESIS

Algenesis sammelt 5 Millionen Dollar, um die Produktion seiner biobasierten PU-Alternative zu skalieren

Die Algenesis Corporation, ein Spezialist für pflanzenbasierte Materialalternativen, erhält Finanzierungsgelder in Höhe von 5 Mio. US-Dollar. Algenesis ist ein Pionier in der Entwicklung biobasierter Kunststoffe, die in Bezug auf Kosten und Funktionalität mit erdölbasierten Materialien konkurrieren können. Die patentierte Soleic®-Technologie von Algenesis ist das weltweit erste erneuerbare, hochleistungsfähige, vollständig biologisch abbaubare und kompostierbare Bio-Polyurethan (bioPU), das aus Pflanzen und Algen hergestellt wird. Heutzutage werden jährlich 25 Millionen Tonnen Polyurethan (PU) …

mehr

© Gozen

Biomaterialien-Startup GOZEN erhält 3,3 Millionen Dollar Startkapital

GOZEN hat sich auf Materialien der nächsten Generation durch Fermentation spezialisiert. Das in San Francisco, USA, ansässige Startup GOZEN hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 3,3 Millionen US-Dollar abgeschlossen, um die Entwicklung und Einführung innovativer Biomaterialien voranzutreiben. Die Finanzierung stammt von zukunftsorientierten Investoren wie Happiness Capital (Hauptinvestor), Accelr8, Astor Management und SOSV. Diese Investition wird GOZEN nach eigener Aussage in die Lage versetzen, die Forschung, Entwicklung und Skalierung seines innovativen …

mehr

© California Walnut Commission

Studie zeigt: 62% der Verbraucher sind bereit, für nachhaltige Verpackungen mehr zu bezahlen – trotz Inflation und Energiekrise

Laut einer neuen Studie vom Simon-Kucher und YouGov achten viele Verbraucher weiterhin auf nachhaltig verpackte Produkte bei ihrer Kaufentscheidung. Nachhaltige Verpackungen sind nach wie vor gefragt. Für 61 Prozent der Befragten der aktuellen „Sustainable Product Packaging“-Studie der globalen Strategieberatung Simon-Kucher gelten Verpackungen als nachhaltig, wenn sie aus recycelbaren und biologisch abbaubaren Materialien hergestellt wurden. Im Vergleich zu den Vorjahren hat auch die Relevanz des CO2-Fußabdrucks zugenommen. Bereits für 33 Prozent …

mehr

Dan Widmaier, Gründer und CEO von Bolt Threads / Bild zur Verfügung gestellt von Ashley Batz für Bolt Threads

Bolt Threads schließt SPAC-Vereinbarung für den Börsengang an der Nasdaq ab

Das Biomaterialien-Unternehmen Bolt Threads hat angekündigt, dass es durch eine SPAC-Vereinbarung, die das Unternehmen mit 250 Millionen Dollar bewertet, an der Nasdaq notiert wird. Das Unternehmen Bolt Threads, ein Pionier im Bereich Biomaterialien, mit den zwei nachhaltigen Produkten Mylo™ und b-silk™ auf dem Markt, wird mit der Golden Arrow Merger Corp. (Nasdaq: GAMC) fusionieren. Nach Abschluss der Transaktion wird das fusionierte Unternehmen den Namen „Bolt Projects Holdings, Inc.“ tragen und …

mehr

© rdnzl - stock.adobe.com

3D-Druck mit Kaffee: Aus gebrauchtem Kaffeesatz werden neue Kreationen

Einer neuen Studie zufolge könnte Kaffeesatz dabei helfen, den Abfall beim 3D-Druck zu reduzieren. In einem neuen Projekt unter der Leitung von Michael Rivera, einem Assistenzprofessor am ATLAS-Institut und der Abteilung für Informatik an der Universität von Colorado Boulder in den USA, möchten Forscher Kaffeesatz zur Reduzierung von Abfällen beim 3D-Druck nutzen. Rivera und seine Kollegen haben eine Methode für den 3D-Druck einer breiten Palette von Objekten entwickelt, bei der …

mehr

© Apple

Apple könnte seine iPhone-Hüllen aus Leder zugunsten einer nachhaltigen Alternative tauschen

Im Vorfeld der Einführung des iPhone 15 wird berichtet, dass der Tech-Gigant Apple plant, seine iPhone-Hüllen aus Leder zugunsten einer nachhaltigeren Alternative auszutauschen. Wie MacRumors berichtet, wird erwartet, dass das Unternehmen seine Lederhüllen und Apple Watch Armbänder durch Zubehör aus einem hochwertigen Material der nächsten Generation namens „FineWoven“ ersetzen wird. Einem Insider namens Kosutami zufolge werden die neuen Hüllen in zehn Farben erhältlich sein: Schwarz, Mulberry, Taupe, Evergreen, Pacific Blue, …

mehr

Tasche aus Tomatenleder © Bioleather

Bioleather lanciert neue Lederalternative aus Tomatenhaut

Das indische Start-up Bioleather mit Hauptsitz in Mumbai hat pflanzliches Leder aus Tomatenhaut auf den Markt gebracht.  Im Jahr 2019 brachte das Start-up sein erstes Produkt, das „Original Bioleather“, auf den Markt. Es wird von Seiten des Unternehmens als strapazierfähig, langlebig und bequem beschrieben und bietet eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichem Tierleder. Nach Angaben des Unternehmens herrscht auf globaler Ebene weiterhin ein Mangel an nachhaltigen Materialalternativen, sodass mit dem neuen …

mehr

Das erneuerbare Neste RE besteht aus reinen Kohlenwasserstoffen, die aus biobasierten Rohstoffen hergestellt werden, und kann als Drop-in-Lösung verwendet werden, um fossile Rohstoffe bei der Herstellung von Polymeren und Chemikalien zu ersetzen © Neste

Neste ermöglicht die Herstellung von PET-Flaschen aus biobasierten Materialien mit Suntory, ENEOS und der Mitsubishi Corporation

Die Einführung biobasierter Materialien soll die Abhängigkeit von fossilen Ressourcen in der PET-Wertschöpfungskette verringern. Neste ist eine Kooperation mit den japanischen Unternehmen Suntory, ENEOS und der Mitsubishi Corporation eingegangen, um die Produktion von PET (Polyethylenterephthalat)-Harz aus erneuerbarem Neste RE™ im kommerziellen Maßstab zu ermöglichen. Neste RE ist der Rohstoff von Neste für die Polymerproduktion, der zu 100 % aus biobasierten Rohstoffen wie Abfällen und Rückständen, z. B. Altspeiseöl, hergestellt wird, …

mehr