© Upfield

Upfield meldet 3,3 Mrd. € Nettoumsatz und erhebliche Emissionsreduzierungen für das Jahr 2023

Der weltweit tätige Hersteller von pflanzlichen Lebensmitteln Upfield hat seine Finanz- und ESG-Ergebnisse für das Jahr 2023 veröffentlicht, in denen er über ein bedeutendes Geschäftswachstum und Erfolge im Bereich Nachhaltigkeit berichtet. Das Unternehmen erzielte im Kalenderjahr 2023 einen Nettoumsatz von 3,3 Milliarden Euro und erreichte mit Marken wie Flora, Violife, Blue Band, Rama und Proactiv zusätzliche 55 Millionen Verbraucher weltweit. Der gesamte adressierbare Markt für Upfield-Produkte in den Kategorien Brotaufstrich, …

mehr

© followfood GmbH

Lebensmittelpionier followfood verzeichnet trotz schwierigem Markt über 20% Wachstum im Bereich Plant-based

followfood wuchs 2023 in einem sehr herausfordernden Umfeld leicht über 10%. Das Unternehmen vom Bodensee blickt positiv in die Zukunft. Bereits in den ersten vier Monaten 2024 beträgt das Wachstum über 20% – sowohl im Kerngeschäft „Sustainable Seafood“ als auch im Bereich „Plant-based“. Das Plant-based-Segment wuchs sogar über 50% zum Vorjahr. Das Unternehmen rechnet für 2024 mit einem Gesamtumsatz von 75 Mio. Euro bis 80 Mio. Euro. Im zweiten Halbjahr …

mehr

© Reformhaus eG

Reformhaus® konnte in 2023 seinen Umsatz weiter steigern

Die Reformhaus-Filialen sind beliebte Anlaufstellen vieler Verbraucher, die nach veganen und vegetarischen Alternativprodukten suchen. Reformhaus® hat seinen Umsatz im Jahr 2023 von 730 auf 736 Millionen Euro gesteigert. Dies entspricht einem Plus von 0,85 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die Flächenproduktivität konnte im Zuge der sukzessiven Modernisierung von Ladengeschäften erhöht werden. Für 2024 erwartet das Fachgeschäft für ganzheitliche Gesundheit einen weiteren Umsatzzuwachs um ein Prozent. Die Umsatztreiber in den Fachgeschäften …

mehr

Veganz logo

© Veganz Group AG

Veganz veröffentlicht Geschäftsbericht 2023

Auch die Veganz Group AG hatte 2023 mit der Kaufzurückhaltung und der anhaltend schwachen konjunkturellen Entwicklung zu kämpfen. Dem von Unsicherheiten geprägten Konsumklima und dem Trading-Down der Konsumenten hin zu Eigenmarken, begegnete die Veganz Group AG mit strategischen Sortimentsbereinigungen, einem Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramm und dem erfolgreichen Ausbau von Produktionskapazitäten pflanzlicher Innovationen für Marken und Eigenmarken. Dank dieser Maßnahmen wuchs das Unternehmen um 6% in den strategischen Kernkategorien. In der Kategorie …

mehr

© Oatly

Oatly-Aktie steigt nach vielversprechenden Q1-Finanzergebnissen

Der führende Hafermilchproduzent Oatly hat seine Finanzergebnisse für das erste Quartal 2024 veröffentlicht und einen „ermutigenden Start ins Jahr“ vermeldet. Die Ergebnisse haben der Oatly-Aktie Auftrieb gegeben, die um 3,42 % gestiegen ist. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz von Oatly im ersten Quartal um 1,8 % auf 199,2 Mio. US-Dollar, während der Umsatz bei konstanten Wechselkursen aufgrund des Wachstums in den Regionen Nordamerika und Europa um 1,2 % …

mehr

© YUMGO

Französisches Startup Yumgo meldet Umsatz von über 1 Million Euro mit seinen Ei-Alternativen

Yumgo, ein französischer Produzent veganer Eiprodukte, hat für das Jahr 2023 starke Finanzergebnisse mit einem Umsatz von über 1 Million Euro gemeldet. Das Unternehmen hat auch einige beeindruckende Umweltergebnisse bekannt gegeben und gibt an, dass es seit März 2020 etwa 301 Tonnen CO2 und 29.000 m3 Wasser eingespart sowie 14.000 Hühnern das Leben gerettet hat. Der Erfolg von Yumgo folgt auf seine Markteinführung in Frankreich über die Vertriebshändler Délice & …

mehr

© Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

Auch Dank veganen Produktinnovationen: Der Umsatz bei Dr. Oetker wächst im Geschäftsjahr 2023 auf 4,2 Milliarden Euro

Die Nahrungsmittelunternehmen von Dr. Oetker (inklusive Conditorei Coppenrath & Wiese) steigerten im Geschäftsjahr 2023 ihren Gesamtumsatz bereinigt um Konsolidierungs- und Wechselkurseffekte um 6,9 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro (Vorjahr: 4 Milliarden Euro). Das Geschäftsjahr 2023 war geprägt von geopolitischen Konflikten und den damit zusammenhängenden Folgen für den Welthandel. Der inflationäre Kostenauftrieb auf der Beschaffungsseite setzte sich in Teilen fort. Dies führte zu erhöhten Verkaufspreisen und damit verbundener Konsumzurückhaltung auf der …

mehr

© Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG

Wachstumsreiches Geschäftsjahr für Lidl Österreich mit Ausbau des veganen Sortiments

Lidl Österreich hat seinen Marktanteil seit Dezember 2022 in Österreich um 0,6 % auf 5,9 % gesteigert und generierte im Geschäftsjahr 2023 eine Wertschöpfung von über 1,1 Mrd. Euro für heimische Lebensmittelbetriebe. „Wir sind mit der Entwicklung in unserem Jubiläumsjahr zufrieden. Seit Dezember 2022 haben wir unseren Marktanteil unter allen Lebensmittelhändlern am stärksten gesteigert und sind damit Wachstumssieger. Auch die Kundenfrequenz sowie die Bonsummen sind deutlich gestiegen und wir gewinnen …

mehr

© Mestemacher GmbH

Die Großbäckerei-Gruppe Mestemacher erzielt mit ihren veganen und vegetarischen Produkten in 2023 einen Rekord-Umsatz

Die Großbäckerei-Gruppe verzeichnet mit ihren veganen und vegetarischen Broten, Tiefkühlkuchen und Knäckebroten ganze 8,3 Prozent Netto-Umsatzzuwachs gegenüber 2022. Im Jahr 2023 wächst die zusammengerechnet über 400 Jahre alte Brot- und Backwaren-Gruppe auf 170 Millionen EURO Netto-Umsatz. Die Gruppe profitiert vom Trend zur gesundheits- und umweltbewussten Ernährung mit veganen und vegetarischen Broten. Positiv wirkt sich auch das Verbraucherverhalten aus, Nahrungsmittel mit längerem Mindesthaltbarkeitsdatum zu bevorraten. Zudem wächst die Nachfrage nach tiefgekühlten …

mehr

© Beyond meat

Beyond Meat® veröffentlicht Ergebnisse für das dritte Quartal und plant Kostensenkungen

Beyond Meat veröffentlicht ausgewählte Finanzergebnisse für das dritte Quartal, revidiert den Ausblick für das Gesamtjahr 2023, und plant Kostensenkungen. Beyond Meat, Inc. (NASDAQ: BYND) strebt eine signifikante Senkung der Betriebskosten an, beginnend mit einer 19-prozentigen Reduzierung des Personalbestands im Nicht-Produktionsbereich. Eine Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des dritten Quartals ist für den 8. November 2023 angesetzt. Ausgewählte Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2023 Das Unternehmen gibt die folgenden ausgewählten Finanzergebnisse für …

mehr

© Veganz Group AG

Veganz mit signifikanter Ergebnisverbesserung im ersten Halbjahr 2023

Die Veganz Group AG konnte im ersten Halbjahr 2023 trotz der anhaltenden Konjunkturschwäche und der fortgesetzten Kaufzurückhaltung der Konsumenten nach Sortimentsbereinigungen den Umsatz in den verbliebenen Kernkategorien um 5% steigern. Der unbereinigte Gesamtumsatz der Veganz Group AG lag im ersten Halbjahr 2023 bei 9,1 Mio. Euro (Vorjahr: 11,5 Mio. Euro). Grund dieser Umsatzdifferenz ist die Sortimentsbereinigung und Kundenoptimierung zugunsten der Profitabilität, die zur Auslistung einzelner Produkte bzw. Aufgabe ganzer Produktkategorien …

mehr

© Reformhaus eG

Reformhaus® schafft die Trendwende und erwartet neues Umsatzwachstum

Reformhaus® erwirtschaftete 2022 einen Umsatz von 730 Millionen Euro und damit 4,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Geschäftsentwicklung war dennoch erheblich besser, als das Marktforschungsinstitut GfK mehrfach gemeldet hatte. Zudem zeigt der Trend 2023 trotz eines weiterhin schwierigen Marktumfeldes nach oben. Für das laufende Jahr erwartet Reformhaus® eine Umsatzsteigerung von 2,5 Prozent. Die aktuellen Entwicklungen im Gesamtmarkt fordern auch Reformhaus® weiter heraus, vor allem, weil der Lebensmittelhandel, Drogeriemärkte, Discounter …

mehr

dmk Group Logo

© DMK GROUP

DMK Geschäftsbericht: Nachhaltigkeit und Ernährungstransformation wichtige Zukunftsthemen

Die DMK Group stellt ihre Kennzahlen für 2022 vor und gibt einen Ausblick auf 2023.   Die DMK Group blickt bei allen Herausforderungen in 2022 auf das erfolgreichste Geschäftsjahr in ihrer Geschichte zurück. Aber die gesellschaftliche Themen wie die Transformation der Ernährung, der voranschreitende Klimawandel oder der zunehmende Fachkräftemangel verlangen auch 2023 weiter nach Lösungen. Und auch der Markt zeigt im laufenden Jahr die Volatilitäten der Branche. Für das Unternehmen …

mehr

veganz logo

© Veganz Group AG

Veganz veröffentlicht Geschäftsbericht 2022

Auch die Veganz Group AG hatte in 2022 mit der anhaltenden Konjunkturschwäche zu kämpfen: Nachdem in den ersten Monaten des Jahres der Fokus des Lebensmitteleinzelhandels sowie des Discountbereichs auf der Sicherstellung der Grundversorgung der Bevölkerung lag, war zuletzt vor allem die junge Kernzielgruppe (Generation Z und Millennials+) angesichts ihres vergleichsweise geringen Einkommens stark von den Preisanstiegen belastet. Insgesamt erschwerte diese Entwicklung die Neulistung von Veganz-Produkten sowie die Umsetzung von Aktionsmaßnahmen …

mehr

dr oetker logo

© Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

Dr. Oetker erzielte 2022 weiteres Umsatzwachstum, auch dank der Einführung veganer Produktinnovationen

Die Nahrungsmittelunternehmen von Dr. Oetker (Dr. Oetker inklusive Conditorei Coppenrath & Wiese) steigerten im Geschäftsjahr 2022 ihren Gesamtumsatz bereinigt um Konsolidierungs- und Wechselkurseffekte um 5,7 Prozent auf 4 Milliarden Euro (Vorjahr: 3,7 Milliarden Euro). Die Investitionen von Dr. Oetker und der Conditorei Coppenrath & Wiese beliefen sich auf rund 125 Millionen Euro. Das Umsatzwachstum fand in allen Regionen statt. Insbesondere in den europäischen Märkten sowie in der Region 3A (Afrika/Asien/Australien) …

mehr