Vicky Bond Humane League

Vicky Bond, Präsidentin der Humane League, mit einer aus einer Massentierhaltung geretteten Kuh. © The Humane League

USA: The Humane League gründet die „Animal Policy Alliance“, um die Gesetzgebung für Nutztiere zu ändern

The Humane League gibt den Startschuss für die Animal Policy Alliance (APA) bekannt, eine Koalition, die sich zum Ziel gesetzt hat, die massive Tierquälerei in den USA durch politische Veränderungen zu beenden. Mit 15 Mitgliedsorganisationen (Tendenz steigend) fördert die APA die Zusammenarbeit, indem sie Strategien für Gesetzgebungskampagnen, Ressourcen und Zuschüssen fördert, die Verbindungen zu Gesetzgebern auf Stadt-, Landes- und Bundesebene herstellen und sich für eine Politik zugunsten von Nutztieren einzusetzen. …

mehr

© Wirestock - stock.adobe.com

Marktbericht: Vertical Farming wird für die zukünftige Lebensmittelindustrie immer relevanter

In einem neuen Marktbericht von Research and Markets wird erwartet, dass die globale Vertical-Farming-Branche bis 2028 ein Volumen von 19,06 Mrd. USD erreichen wird und von 2024 bis 2028 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von starken 24,08% verzeichnet. Angetrieben von der Notwendigkeit, die wachsende Weltbevölkerung zu versorgen und von einem deutlichen Rückgang der landwirtschaftlichen Anbauflächen, wird die vertikale Landwirtschaft als revolutionärer Ansatz für eine nachhaltige Landwirtschaft begrüßt. Angesichts globaler Herausforderungen wie …

mehr

© Messe Dortmund GmbH / Diana Merk

Die VertiFarm stellt neue, klimaresistente Agrarsysteme zur globalen Ernährungssicherung vor

Ein neuer Bereich auf der VertiFarm Messe widmet sich der Cannabis-Produktion / Die Fachmesse fokussiert sich auf Verfügbarkeit, Qualität und Ressourceneffizienz von Nahrungsmitteln der Zukunft. Vom 08. bis 10. Oktober 2024 geht bereits zum dritten Mal die VertiFarm in der Messe Dortmund an den Start. Der internationale Treffpunkt für Vertical Farming und New Food Systems bietet technologische Neuheiten und einen weitreichenden Überblick zu den modernen Anbausystemen der Zukunft, werthaltige Anregungen …

mehr

Der Anbau von Körnerleguminosen kann dazu beitragen, Treibhausgasemissionen zu reduzieren © IFVC

LeguNet untersucht Umweltleistungen von Fruchtfolgen mit Körnerleguminosen

Viele Umweltleistungen von Körnerleguminosen werden erst über einen mittel- bis langfristigen Zeitraum über die Fruchtfolge deutlich. Um das komplexe Zusammenspiel zwischen pflanzenbaulichen Wirkungen, ökonomischen Effekten und dem Klimaschutzpotenzial von Körnerleguminosen genauer zu untersuchen, führt das ZALF im Rahmen des LeguNet einen detaillierten Vergleich von Anbausystemen mit und ohne Körnerleguminosen durch. Der Anbau von Körnerleguminosen spielt nach Angaben der Forscher eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung nachhaltiger Anbausysteme. Ihre vielfältigen Leistungen …

mehr

© Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau

Der Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e. V. lädt zu zwei Wochenend-Exkursionen ein

Der Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e. V. lädt zu zwei Exkursionen zu biozyklisch-veganen Betrieben und Forschungsprojekten ein, die diesen Sommer in Deutschland und den Niederlanden stattfinden. Teilnehmer können hierbei von Praktikern lernen, wie mit rein pflanzlichen Düngemethoden stabile Erträge und eine erhöhte Pflanzengesundheit erreicht werden und wie dadurch ein Teil zur Zukunftsfähigkeit der Landwirtschaft beigetragen werden kann. Juni-Exkursion: PlantAge (Brandenburg) und Dauerfeldversuche (Hessen) Vom 29. bis 30. Juni 2024 wird am …

mehr

© littlewolf1989 - stock.adobe.com

Neue PETA-Studie untersucht die Transformation des Agrar- und Ernährungssystems

PETA hat jüngst eine neue Studie mit dem Titel „Landwirtschaft neu denken“ herausgegeben. Sie wurde von Prof. Jan Wirsam und Kollegen von der HTW Berlin (Hochschule für Technik und Wirtschaft) erarbeitet. Die Studie untersucht detailliert, wie es mithilfe des veganen Ökolandbaus gelingen kann, das gesamte Agrar- und Ernährungssystem zu transformieren, insbesondere im Hinblick auf die Reduktion der Klimaerwärmung, den Schutz der Biodiversität, eine höhere Effizienz in der Nutzung der natürlichen …

mehr

Impossible_Ranch_Sign

© Impossible Foods

Impossible Foods stellt mit der „Impossible Ranch“ sein neuestes Projekt vor

Impossible Foods startet mit der „Impossible Ranch“ ein neues Projekt, bei dem ein ehemaliger Tierzuchtbetrieb auf pflanzlichen Anbau umgestellt wird. Die Ranch befindet sich auf einer 70 Hektar großen ehemaligen Rinderfarm in South Carolina in den USA. Das Land wird für den Anbau von Pflanzen genutzt, die für die Produktpalette von Impossible Foods relevant sind, sowie für eine Rettungsinitiative, die geretteten Rindern einen Zufluchtsort bieten soll. Durch die Zusammenarbeit mit …

mehr

© koya979 - AdobeStock

Neuer Bericht zeigt bewährte Good Practices zur Förderung pflanzenbasierter Ernährung in Europa auf

NAHhaft e. V. stellt im Rahmen des PlantEurope-Netzwerkes seinen neuen Bericht zur Förderung pflanzenbasierter Ernährung in Europa vor. Während sich die Weltgemeinschaft weiterhin mit der dringenden Notwendigkeit nachhaltiger Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels und zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit auseinandersetzt, beleuchtet der neue „PlantEurope-Bericht“ die zentrale Rolle der pflanzenbasierten Ernährung bei der Bewältigung eben jener Herausforderungen. Der Bericht mit dem Titel „Good Practices zur Förderung pflanzenbasierter Ernährung in Europa“ gibt …

mehr

Infografik Fleischverzehr in Deutschland 2018-2023

© BLE 2024

Özdemir zum sinkenden Fleischverzehr: „Hafermilch oder Veggieburger bieten wachsendes Marktpotential“

Der Fleischverzehr der Deutschen sinkt 2023 auf Tiefststand. Bundesminister Cem Özdemir schlägt vor, neue Marktchancen zu nutzen. Der langfristige Trend zu einem abnehmenden Fleischverzehr setzte sich auch im Jahr 2023 fort. Nach vorläufigen Angaben des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) sank der Pro-Kopf-Verzehr von Fleisch um 430 Gramm auf nunmehr 51,6 Kilogramm. Dies ist der niedrigste Wert seit Erfassungsbeginn. Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, äußert sich dazu: „Die Deutschen achten …

mehr

kuhstall-konventionelle-tierhaltung

© Syda Productions-stock.adobe.com

Klimaschädliche EU-Subventionen: Mehr als 80 % fließen in emissionsintensive Tierhaltungsprodukte

Die Gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union leitet einen Großteil ihrer Agrarsubventionen in die Unterstützung der Produktion emissionsintensiver tierischer Lebensmittel.  Laut einer neuen Studie fließen 82 % der EU-Agrarsubventionen in die Produktion emissionsintensiver tierischer Produkte, wobei ein Teil direkt und ein weiterer Teil indirekt über Zuschüsse für Futtermittel bereitgestellt wird. Diese Praxis steht im Widerspruch zu dem European Green Deal und den zunehmenden Forderungen nach einer nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Landwirtschaft. Die …

mehr

Foodvalley plant protein forward (award)

© Foodvalley

Niederlande: Plant Protein Forward-Programm fördert pflanzlichen Proteinanbau

Rabobank, Foodvalley NL und der Interprovincial Protein Council haben gemeinsam Plant Protein Forward gelauncht. Plant Protein Forward zielt darauf ab, spezifische Maßnahmen in der Wertschöpfung zu fördern, die zu einem erhöhten Verbrauch von in den Niederlanden angebauten pflanzlichen Eiweißquellen beitragen. Die erste Initiative, die das Programm aufgreift, ist die Wertschöpfung der niederländischen Edamame. Der Start von Plant Protein Forward fand am 27. März in der Rabobank-Zentrale in Utrecht statt. Das …

mehr

F&A NEXT Banner Summit 2024

© F&A NEXT

F&A NEXT Summit in Wageningen

Am 22. und 23. Mai 2024 findet zum neunten Mal der ‚F&A NEXT Summit‘ in Wageningen, Niederlande, statt und steht im Zeichen der Zukunftsgestaltung der Lebensmittel- und Agrarwirtschaft durch Innovation und Zusammenarbeit. F&A Next wird veranstaltet von der Wageningen University & Research, Rabobank, Anterra Capital und StartLife, die gemeinsam davon überzeugt sind, dass Innovation der Schlüssel zur nachhaltigen Ernährung zukünftiger Generationen ist. Der F&A NEXT Summit ist eine jährlich stattfindende …

mehr

Zwei Hände halten Sojabohnen, im Hintergund ein bepflanzter Acker

© sima - stock-adobe.com

EU-Entwaldungsverordnung: EUROBEAN warnt vor Rückgang der Sojaanbauflächen in der EU

EUROBEAN ist eine Interessensgemeinschaft entlang der Wertschöpfungskette von Sojabohnen, die sich kürzlich aufgrund der Diskussionen über die Folgen der EU-Entwaldungsverordnung (EUDR) gebildet hat. Die Interessensgemeinschaft befürchtet einen substanziellen Rückgang der Sojaanbauflächen in der EU, sollte die EU-Entwaldungsverordnung wie vorgesehen zum 30.12.2024 angewendet werden. Ziel der Interessensgemeinschaft ist es, den Anbau und die Verarbeitung von Sojabohnen in der EU zu forcieren, damit Importe aus Drittländern, insbesondere aus Übersee, reduziert werden können. …

mehr

© GoldenEyesL.A. - stock.adobe.com

World Agri-Tech Innovation: Invest in Holland stellt die Niederlande als innovativen Standort für Agrarlebensmittelunternehmen vor

Auf dem World Agri-Tech Innovation Summit in San Francisco werden die niederländische Agrarexperten von Invest in Holland zu Gast sein. Durch die Zusammenarbeit von Unternehmen, Regierung und Wissenschaft sind die Niederlande zu einem Zentrum für Innovationen und Forschung in der Landwirtschaft und Lebensmitteltechnologie geworden. Trotz ihrer geringen Größe sind die Niederlande der zweitgrößte Agrarexporteur der Welt. Außerdem befinden sich hier die Produktions- und Forschungs- und Entwicklungsstandorte diverser Agrarlebensmittelunternehmen. Das Team …

mehr

Susanne Fromwald © Donau Soja

Wechsel an der Spitze von Donau Soja: Susanne Fromwald ist neue Generalsekretärin des Vereins

Christoph Wiemer ist neuer Geschäftsführer der GmbH. Susanne Fromwald, 55, Mitgründerin von Donau Soja und bisherige Senior Advisor der Organisation, ist seit Februar 2024 neue Generalsekretärin des Vereins Donau Soja. Christoph Wiemer, 55, ist seit Dezember 2023 neuer Geschäftsführer der Donau Soja gemeinnützige GmbH Österreich. Er folgt in dieser Funktion auf Klaus Palmetzhofer, der die GmbH seit April 2021 knapp drei Jahre leitete. Präsident von Donau Soja bleibt Matthias Krön …

mehr