Belgian-Presidency-flags

© Belgian Presidency

Agrarwirtschaft

Belgische Ratspräsidentschaft definiert Zukunftsprioritäten der europäischen Landwirtschaft

Die zukünftigen Prioritäten der europäischen Landwirtschaft wurden in einem Dokument zusammengefasst, das von belgischen Regierungsvertretern veröffentlicht wurde. Belgien beendete diese Woche seine sechsmonatige EU-Ratspräsidentschaft und übergab den Vorsitz an Ungarn. Das Dokument mit dem Titel „Schlussfolgerungen des Ratsvorsitzes zur Zukunft der Landwirtschaft in der EU“ wurde von allen Mitgliedstaaten, mit Ausnahme von Ländern wie Rumänien, das dagegen stimmte und der Slowakei, das sich der Stimme enthielt, angenommen. In dem Dokument …

mehr

agrarsubventionen-proveg

© ProVeg

Politik & Gesellschaft

Großbritannien: Der Markt für alternative Proteine könnte durch eine Reform der Mehrwertsteuer und der Subventionen angekurbelt werden

Im neuesten Artikel des New Food Hub analysiert ProVeg International die aktuelle Situation der Mehrwertsteuer und der Subventionen im Vereinigten Königreich und in der EU und erörtert, wie politische Entscheidungsträger und Unternehmen sich für ein gerechteres Lebensmittelsystem einsetzen können. Die derzeitige Mehrwertsteuer– und Agrarsubventionspolitik ist ein großes Hindernis für ein nachhaltiges und gerechtes Lebensmittelsystem. Obwohl diese Finanzinstrumente zur Förderung der wirtschaftlichen Stabilität und des Wachstums im Vereinigten Königreich und in …

mehr

© monticellllo - stock.adobe.com

Food & Beverage

Wie Unternehmen die Chancen pflanzlicher Convenience Foods nutzen können

Die steigende Nachfrage nach gesünderen, nachhaltigeren Lebensmitteln hat ein exponentielles Wachstum des Marktes für pflanzliche Lebensmittel ausgelöst. Einzelhändler, Supermärkte und Fast-Food-Ketten führen zunehmend pflanzliche Angebote ein, um die vielfältigen Bedürfnisse der Verbraucher zu erfüllen. Ein bemerkenswertes Segment innerhalb des pflanzlichen Marktes sind pflanzliche Fertiggerichte, die dem schnellen Lebensstil moderner Verbraucher entgegenkommen, die schnelles, leckeres und nahrhaftes Essen suchen. Diese Kategorie umfasst eine Vielzahl von Produkttypen, wie z. B. verzehrfertige Mahlzeiten, …

mehr

v-label-advisory-board

© V-Label

Food & Beverage

V-Label ist laut Umfrage das bekannteste Label für vegane und vegetarische Produkte in der Schweiz

Neue repräsentative Umfrage bestätigt: Das V-Label ist in der Schweiz das bekannteste Label für vegane und vegetarische Produkte. Eine neue repräsentative Umfrage des unabhängigen Umfrageinstituts YouGov vom Mai 2024 ergab: Fast alle Veganer und Vegetarier kennen das V-Label und über Zweidritteln der Schweizer Gesamtbevölkerung (68 %) ist das V-Label bekannt. 2017 kannte erst die Hälfte der Bevölkerung das V-Label. Heute kennen und schätzen bereits fast alle Vegetarier und Veganer das …

mehr

© ProVeg e.V.

Food & Beverage

V-Label Awards 2024: Bewerbung ab sofort möglich

Ab sofort können Hersteller ihre veganen Produkte für die V-Label Awards Deutschland einreichen. Der V-Label Award bietet Finalisten und Gewinnern die Möglichkeit, gemeinsam die Werbetrommel auf zahlreichen Social Media Kanälen zu rühren und damit die Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit ihrer Produkte zu stärken. Hersteller können dabei die Qualität und Vielfalt ihrer Produkte herausstellen und sich von den Mitbewerbern abheben. Die Bewerbungsphase für Unternehmen beginnt am 1. Juli und endet am 13. September 2024. Seit 2021 zeichnen die …

mehr

© Monkey Business - stock.adobe.com

Foodservice & Verpflegung

Gesundheitswesen: Nachhaltiges Klinikmanagement durch pflanzenorientierte Verpflegung

Das Gesundheitswesen hat in diesem Jahr die pflanzenorientierte Verpflegung für sich entdeckt: Deutschlandweit bestätigen Netzwerktreffen, Fachforen und Kongresse pflanzliche Gerichte als ebenso wirksame wie leicht umsetzbare Maßnahme für mehr Nachhaltigkeit im Krankenhaus. Die Ernährungsorganisation ProVeg war dabei und erklärt, welche Argumente Sustainability Manager und Klinikleitungen überzeugen. Wenn Dr. med. Martha Groth ihre Zahlen vorlegt, spitzen die Fachkollegen die Ohren: Mit pflanzlichen Gerichten die Kosteneffizienz steigern? Und zugleich mehr Treibhausgas-Emissionen einsparen …

mehr

AI-Protein-team-

© ProVeg International

Startups, Accelerators & Incubators

ProVeg Incubator: 5 Startups aus dem Bereich neuartiger Lebensmittel im Fokus

Die Branche der alternativen Proteine ist von zahlreichen Innovationen geprägt. Die aktuelle Gruppe von Startups im aktuellen ProVeg Incubator verdeutlicht, welche zukünftigen Entwicklungen möglich sind. Dieses Jahr arbeiten fünf vielversprechende Food-Tech-Unternehmen an neuen Technologien, die von kultivierten Meeresfrüchten bis hin zur innovativen Verkapselung von Inhaltsstoffen reichen und die Sichtweise auf die Lebensmittelproduktion und den Konsum revolutionieren sollen. In seinem jüngsten Artikel über den New Food Hub geht ProVeg International der …

mehr

© Liliya Trott – stock.adobe.com

Food & Beverage

ProVeg unterstützt die neue DGE-Position zu veganer Ernährung

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat jüngst ihre offizielle Position zu veganer Ernährung revidiert und erklärt: Eine vegane Ernährung ist äußerst umweltfreundlich und kann gesundheitsfördernd sein. ProVeg-Ernährungsexpertin Anna-Lena Klapp lobt die größere Ausgewogenheit der neuen Position und bezeichnet sie als lösungsorientierte Zeitenwende. Die DGE berücksichtigt in ihrer neuen Position zu veganer Ernährung neben Gesundheit erstmals auch Umwelt, Tierwohl und Soziales als Ziele einer nachhaltigeren Ernährung. Das hat entscheidende Konsequenzen: …

mehr

nfh-price-barrier-2048x1390

© ProVeg International

Handel & E-Commerce

Preisparität pflanzlicher und tierischer Lebensmittel: Große Auswirkungen auf Einzelhandel erwartet

Die Erreichung der Preisparität zwischen pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln im Einzelhandel hat laut ProVeg das Potenzial, die Lebensmittelindustrie erheblich zu beeinflussen. Wenn pflanzliche und tierische Produkte zu gleichen Preisen angeboten würden, könnte dies ein Gewinn für Hersteller/Marken, Einzelhändler, Verbraucher und den gesamten Markt für pflanzliche Produkte darstellen. In seinem jüngsten New Food Hub-Artikel untersucht ProVeg International die wirtschaftlichen Auswirkungen, die sich aus einer wettbewerbsfähigeren Preisgestaltung für pflanzliche Produkte ergeben könnten. …

mehr

klimaschutz

© Fokussiert - stock.adobe.com

Food & Beverage

ProVeg fordert die EU nach der Wahl auf, eine Führungsrolle im Klimaschutz zu übernehmen

Klimaschutz durch Transformation der Lebensmittelsysteme muss laut ProVeg im Mittelpunkt des neuen EU-Mandats stehen. Der Organisation ProVeg International zufolge, sollte die EU weiterhin eine weltweit führende Rolle beim Klimaschutz einnehmen und alle Register ziehen, um die Gesellschaft zu dekarbonisieren, den Verlust der biologischen Vielfalt umzukehren und die Umweltverschmutzung durch die Kraft der Lebensmittel zu reduzieren. Dieser Aufruf der Nichtregierungsorganisation folgt auf die Ergebnisse der EU-Wahlen von gestern Abend, die eine …

mehr

pflanze in der Hand einer Frau

© Proveg International

Agrarwirtschaft

ProVeg International erhält Beobachterstatus beim Übereinkommen über die biologische Vielfalt

Die Organisation ProVeg International hat den Beobachterstatus beim Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD) erhalten, einem globalen Vertrag, der die Erhaltung der biologischen Vielfalt und die nachhaltige Nutzung biologischer Ressourcen zum Ziel hat. Die Organisation ist nun berechtigt, an den Sitzungen des CBD teilzunehmen und kann so die Lebensmittelpolitik weltweit beeinflussen. Der Vertrag hat ProVeg für seine Arbeit auf dem Gebiet des Naturschutzes und der biologischen Vielfalt anerkannt, zu der …

mehr

Jens Tuider © ProVeg

Fleisch- und Fischalternativen

Im Interview mit ProVeg: „Das Problem ist nicht das Fleisch an sich, sondern seine Erzeugung, die industrielle Tierhaltung“

Tierleid, Klimawandel, Zivilisationskrankheiten und Welthunger haben etwas gemeinsam: Die Ursache für ihre Existenz liegt unter anderem in der industriellen Tiernutzung begründet. So fasst es zumindest die Organisation ProVeg International zusammen. ProVeg möchte eine Ernährungswende vorantreiben, die die genannten Probleme reduziert sowie die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Potenziale hebt – und setzt hierbei nicht nur auf den weiteren Ausbau pflanzlicher, sondern auch auf die Förderung kultivierter Nahrungsmittel. Jens Tuider, Internationaler Strategischer Leiter …

mehr

© Smart Protein / ProVeg e.V.

Messen & Events

Smart-Protein-Konferenz: EU braucht bessere Strategie für pflanzliche Lebensmittel

Dänemark hat bereits eine eigene Strategie zur Förderung pflanzlicher Lebensmittel. Die EU muss neue Wege finden, um die enormen Mittel der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) weg von der emissionsintensiven Tierhaltung hin zu einer klimafreundlichen Lebensmittelproduktion zu lenken. Diese Forderung wurde auf der Smart Protein-Abschlusskonferenz erhoben, die am 24. Mai stattfand und das Ende des langjährigen EU-finanzierten Smart Protein-Forschungsprojekts feierte, das sich ausschließlich auf den Markt für pflanzliche Lebensmittel konzentriert. Eine der …

mehr

© Alberto Masnovo - stock.adobe.com

Politik

ProVeg ruft zur Wahlbeteiligung an der Europawahl 2024 auf

Am 9. Juni 2024 findet in Deutschland die Wahl des Europäischen Parlaments statt. Bei der Europawahl am 9. Juni 2024 geht es laut ProVeg um nicht weniger als unser Ernährungssystem und eine nachhaltige Zukunft – vom europäischen Schulmilchprogramm über die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) bis zur Farm-to-Fork-Strategie. In diesem Jahr können besonders viele junge Menschen ihre Stimmen abgeben. ProVeg meint: Geht wählen, das Ergebnis geht euch etwas an! Zweierlei sollten Unentschlossene, …

mehr

impossible-chicken-packaging

© Impossible Foods

Food & Beverage

ProVeg Studie: Die Psychologie der Farbe in traditionellen und pflanzlichen Fleischverpackungen

Die Verpackungsfarbe eines Produkts kann einen subtilen Einfluss auf die Kaufentscheidung von Verbrauchern haben. ProVeg International untersucht in seinem neuesten New Food Hub Guide, wie Farben in der Vermarktung von Fleischprodukten eingesetzt werden und vergleicht diese Strategien mit denen pflanzlicher Alternativen. Die Studie analysiert die Auswirkungen der Farbwahl auf die Verbraucher und präsentiert erfolgreiche Beispiele aus beiden Produktkategorien. Welche Farben werden bei Verpackungen traditioneller Fleischprodukte verwendet? Traditionelle Fleischverpackungen nutzen laut …

mehr