Belgian-Presidency-flags

© Belgian Presidency

Agrarwirtschaft

Belgische Ratspräsidentschaft definiert Zukunftsprioritäten der europäischen Landwirtschaft

Die zukünftigen Prioritäten der europäischen Landwirtschaft wurden in einem Dokument zusammengefasst, das von belgischen Regierungsvertretern veröffentlicht wurde. Belgien beendete diese Woche seine sechsmonatige EU-Ratspräsidentschaft und übergab den Vorsitz an Ungarn. Das Dokument mit dem Titel „Schlussfolgerungen des Ratsvorsitzes zur Zukunft der Landwirtschaft in der EU“ wurde von allen Mitgliedstaaten, mit Ausnahme von Ländern wie Rumänien, das dagegen stimmte und der Slowakei, das sich der Stimme enthielt, angenommen. In dem Dokument …

mehr

agrarsubventionen-proveg

© ProVeg

Politik & Gesellschaft

Großbritannien: Der Markt für alternative Proteine könnte durch eine Reform der Mehrwertsteuer und der Subventionen angekurbelt werden

Im neuesten Artikel des New Food Hub analysiert ProVeg International die aktuelle Situation der Mehrwertsteuer und der Subventionen im Vereinigten Königreich und in der EU und erörtert, wie politische Entscheidungsträger und Unternehmen sich für ein gerechteres Lebensmittelsystem einsetzen können. Die derzeitige Mehrwertsteuer– und Agrarsubventionspolitik ist ein großes Hindernis für ein nachhaltiges und gerechtes Lebensmittelsystem. Obwohl diese Finanzinstrumente zur Förderung der wirtschaftlichen Stabilität und des Wachstums im Vereinigten Königreich und in …

mehr

natwest app

© NatWest

Marketing & Medien

Großbritannien: Die NatWest Bank schwächt nach der Lobbyarbeit von Landwirten ihre Empfehlungen zur Reduzierung des Konsums tierischer Produkte ab

Die britische Bank NatWest hat den Treibhausgas-Tracker in ihrer mobilen App geändert, nachdem die National Farmer’s Union (NFU) Lobbyarbeit geleistet hatte. Vor der Intervention der NFU hatte die NatWest-App den Verbrauchern empfohlen, auf Rindfleisch zu verzichten und auf pflanzliche Milch umzusteigen, um ihren CO2-Fußabdruck zu verringern, doch diese Vorschläge wurden nach Beschwerden der NFU nun entfernt. Die NFU bestritt zwar nicht die mit dem Fleisch- und Milchkonsum verbundenen Treibhausgasemissionen, forderte …

mehr

© Syda Productions-stock.adobe.com

Politik & Gesellschaft

Dänemark will „weltweit erste“ Kohlenstoffsteuer auf die Landwirtschaft einführen

Nach Verhandlungen zwischen der Regierung, Bauernverbänden, Gewerkschaften, der Industrie und nichtstaatlichen Umweltorganisationen steht Dänemark kurz davor, die angeblich weltweit erste Kohlenstoffsteuer für die Landwirtschaft einzuführen. Die Vereinbarung wird voraussichtlich im August vom dänischen Parlament formell gebilligt und sieht die Einführung einer Steuer in Höhe von 300 DKK pro Tonne CO2e auf Emissionen aus der Viehzucht ab 2030 vor. Diese wird 2035 auf 750 DKK pro Tonne CO2e steigen, allerdings mit …

mehr

pflanze in der Hand einer Frau

© Proveg International

Agrarwirtschaft

ProVeg International erhält Beobachterstatus beim Übereinkommen über die biologische Vielfalt

Die Organisation ProVeg International hat den Beobachterstatus beim Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD) erhalten, einem globalen Vertrag, der die Erhaltung der biologischen Vielfalt und die nachhaltige Nutzung biologischer Ressourcen zum Ziel hat. Die Organisation ist nun berechtigt, an den Sitzungen des CBD teilzunehmen und kann so die Lebensmittelpolitik weltweit beeinflussen. Der Vertrag hat ProVeg für seine Arbeit auf dem Gebiet des Naturschutzes und der biologischen Vielfalt anerkannt, zu der …

mehr

Laura Gertenbach, Mitbegründer Innocent Meat

Laura Gertenbach © Innocent Meat

Interviews

Im Interview mit Innocent Meat: „Unsere Vision ist eine ganzheitliche Lieferkette für die Produktion von Kulturfleisch“

Das Rostocker Unternehmen Innocent Meat möchte ein All-Inclusive-Paket für die Kulturfleisch-Branche bereitstellen. Von den Zellen über die Nährlösung bis hin zu den Bioreaktoren sollen die Kunden hier alles erhalten. Erwartet wird, dass ein mit künstlicher Intelligenz ausgestatteter Bioreaktor pro Woche rund eine Tonne kultiviertes Hackfleisch produziert. Das entspricht etwa 30 Schweinen. Laura Gertenbach, Geschäftsführerin und Mitgründerin von Innocent Meat, spricht mit uns im Interview darüber, wie sie als Landwirtstochter und …

mehr

Foodvalley plant protein forward (award)

© Foodvalley

Agrarwirtschaft

Niederlande: Plant Protein Forward-Programm fördert pflanzlichen Proteinanbau

Rabobank, Foodvalley NL und der Interprovincial Protein Council haben gemeinsam Plant Protein Forward gelauncht. Plant Protein Forward zielt darauf ab, spezifische Maßnahmen in der Wertschöpfung zu fördern, die zu einem erhöhten Verbrauch von in den Niederlanden angebauten pflanzlichen Eiweißquellen beitragen. Die erste Initiative, die das Programm aufgreift, ist die Wertschöpfung der niederländischen Edamame. Der Start von Plant Protein Forward fand am 27. März in der Rabobank-Zentrale in Utrecht statt. Das …

mehr

F&A NEXT Banner Summit 2024

© F&A NEXT

Messen & Events

F&A NEXT Summit in Wageningen

Am 22. und 23. Mai 2024 findet zum neunten Mal der ‚F&A NEXT Summit‘ in Wageningen, Niederlande, statt und steht im Zeichen der Zukunftsgestaltung der Lebensmittel- und Agrarwirtschaft durch Innovation und Zusammenarbeit. F&A Next wird veranstaltet von der Wageningen University & Research, Rabobank, Anterra Capital und StartLife, die gemeinsam davon überzeugt sind, dass Innovation der Schlüssel zur nachhaltigen Ernährung zukünftiger Generationen ist. Der F&A NEXT Summit ist eine jährlich stattfindende …

mehr

© Jane Vershinin - stock.adobe.com

Investitionen & Akquisitionen

Bezos Earth Fund investiert 60 Millionen Dollar in die Entwicklung nachhaltiger Proteinalternativen

Die stellvertretende Vorsitzende des Bezos Earth Fund, Lauren Sánchez, gab kürzlich eine erste Zusage über 60 Millionen Dollar für die Einrichtung von Zentren für nachhaltige Proteine bekannt, als Teil eines 1-Milliarde-Dollar-Engagements des Bezos Earth Fund für die Umgestaltung der Ernährung. In ihren Ausführungen, die sich auf das Versprechen von Möglichkeiten durch Innovation und F&E konzentrierten, sagte Sánchez, dass „wir unseren Weg aus dem Klimawandel finden und technologische Fortschritte verfolgen müssen, …

mehr

© Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e.V.

Messen & Events

Bundesregierung fördert Umstellung auf pflanzliche Landwirtschaft: Das neue „Chancenprogramm Höfe“

Das Chancenprogramm Höfe will den Übergang von der Tierhaltung zu pflanzlichen Alternativen unterstützen. Die drei Organisationen Faba Konzepte, Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau und TransFARMation Deutschland haben ein Empfehlungspapier zum neuen Chancenprogramm Höfe der Bundesregierung veröffentlicht. Am 21. März um 18 Uhr laden sie zu einer Online-Gesprächsrunde über die Empfehlungen ein. Das Chancenprogramm Höfe, für das im Bundeshaushalt 30 Mio. Euro vorgesehen sind, soll landwirtschaftliche Betriebe dabei unterstützen, von der Nutztierhaltung auf …

mehr