smartphone in einer hand, das die linkedin seite von vegconomist.de geöffnet hat

© @mblifestyle über Canva Pro

In eigener Sache

Werden Sie Teil unserer LinkedIn-Community!

Liebe Leserinnen und Leser, neben unserem internationalen Account auf LinkedIn können Sie nun auch unserer deutschsprachigen LinkedIn-Seite folgen. Hier finden Sie noch mehr deutschsprachige Beiträge und aktuelle Branchen-News. Werden Sie Teil unserer LinkedIn-Community, um sich mit Branchenführern auszutauschen und bleiben Sie immer aktuell und zeitnah informiert! Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Treue! Ihr vegconomist Team

Kultiviertes Steak-Tartar © Mosa Meat

Politik

Ungarische Ratspräsidentschaft erklärt der EU, dass neuartige Lebensmittel eine Bedrohung für die europäischen Lebensmitteltraditionen darstellen

Die ungarische Ratspräsidentschaft hat die Landwirtschaftsminister der EU aufgefordert, die Auswirkungen neuartiger Lebensmittel wie kultiviertes Fleisch und pflanzliche Lebensmittel auf die europäischen Ernährungstraditionen zu diskutieren. Laut Euractiv hat der Ratsvorsitz ein Schreiben an die EU-Delegationen geschickt, in dem es heißt, dass der Verzehr von Fleisch und Milchprodukten ein wichtiger Teil der „europäischen Lebensart“ sei und dass pflanzliche oder kultivierte Alternativen eine Gefahr für die europäische Kultur darstellen könnten. In der …

mehr

© Oatly

Milch- & Molkereialternativen

Oatly erweitert seine Barista-Range

Ab sofort ist der Oatly Barista Haferdrink auch in bio und als XL-Version verfügbar. Oatly bringt gleich zwei neue Haferdrinks auf den Markt: einen in Bio-Qualität und einen weiteren im 1,5-Liter-Format – der erste seiner Art im deutschen Einzelhandel. Damit erfüllt Oatly nach eigenen Angaben sowohl den Konsumentenwunsch nach einem aufschäumbaren Bio-Haferdrink als auch die steigende Nachfrage nach einer Großverpackung für z. B. Mehrpersonenhaushalte. Nach einem längeren Entwicklungsprozess lanciert Oatly …

mehr

Anzeige
vly no milk

© Vly

Milch- & Molkereialternativen

vly Voll 3,5 % wird zukünftig „NO MILK“ heißen

vly Voll 3.5 % erhält ein neues Design. Das Berliner Startup vly kündigt ein Rebranding seiner pflanzlichen Voll 3.5 % Milchalternative an. Das neue Design wird den Claim „NO MILK“ enhalten, geschmacklich ändert sich jedoch nichts. Mit dem neuen Design möchte das Starup noch deutlicher kommunizieren, worum es sich bei dem Produkt handelt: Eine Alternative zur Kuh-Vollmilch, die dieser in Nichts nachsteht. Die vly NO MILK Milchalternative deckt laut Unternehmen …

mehr

PORTRAIT_ARIOSCAR-2048x1365

Arnaud Delacour (L) und Dr Oscar Castellani (R) © The VERY Food Co

Investments & Finance

The VERY Food Company steigert nach Finanzierungsrunde das Gesamtinvestment auf über 1 Million Euro

The VERY Food Company, ein französisches Start-up, das funktionale pflanzliche Lebensmittelzutaten als Ersatz für tierische Produkte entwickelt, hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 850.000 Euro abgeschlossen. An der Runde beteiligten sich Apok Invest, die öffentliche Investmentbank Bpifrance und Business Angels wie Frédérick Bouisset und Pascal Viguié. VERY Food Company hatte zuvor bereits eine Finanzierung von Big Idea Ventures erhalten und mit der neuen Runde steigt die Gesamtsumme, die das Start-up erhalten …

mehr

PLANTED_CHICKEN_BITE-1536x1328

© Planted

Studien & Zahlen

EU-Studie zeigt, welche sensorischen Eigenschaften Verbraucher bei fermentierten Lebensmittelalternativen bevorzugen

EU-Umfrage zeigt, dass Farbe, Form und Textur von pflanzlichen fermentierten Lebensmitteln für die Verbraucher am wichtigsten sind. Verbraucherbefragungen im Rahmen des von der EU finanzierten HealthFerm-Projekts haben die sensorischen Vorlieben der Verbraucher für fermentierte pflanzliche Alternativen wie Joghurt, Trinkjoghurt, Hühnchenalternativen oder auch proteinangereichertes Brot ermittelt. Die Umfrage, an der 7.800 Verbraucher aus acht EU-Ländern und der Schweiz teilnahmen, beleuchtet die Vorlieben und Einstellungen der europäischen Konsumenten gegenüber fermentierten pflanzlichen Lebensmitteln. …

mehr

Anzeige
Cultimate Prototyp: Produkt mit kultiviertem Fett in der Pfanne beim Anbraten

© Cultimate Foods

Interviews

Im Interview mit Cultimate Foods: „Kultiviertes Fett kann die Qualität und das Geschmackserlebnis einer Fleischalternative immens steigern“

Das 2022 gegründete Berliner Startup Cultimate Foods hat sich auf die Kultivierung von tierischem Fett spezialisiert. Als Zutat soll das Fett pflanzlichen Fleischprodukten den authentischen Fleischgeschmack und die authentische Textur verleihen. Auf diese Weise entsteht ein Hybridprodukt, also eine Kombination aus pflanzlichem Protein und zellbasierten Inhaltsstoffen. Ende April 2024 hat das Unternehmen bei einer Finanzierungrunde 2,3 Millionen Euro von führenden Biotech- und Foodtech-Investoren erhalten. Eugenia Sagué, Mitgründerin und Geschäftsführerin von …

mehr

Kern Tec Gründer

Die Kern Tec Gründer Fabian Wagesreither, Michael Beitl, Sebastian Jeschko und Luca Fichtinger © Kern Tec GmbH

Marketing & Medien

Upcycling-Lösungen im TV: Wiener Startup Kern Tec zeigt sein nachhaltiges Kreislaufsystem auf ARTE und im ZDF

Kern Tec wird am Freitag, 19.7 bzw. Samstag, 20.7. jeweils in einem 30-minütigen TV-Beitrag zum Thema „Upcycling“ auf ZDF (Plan B – „Zurück in den Kreislauf“), sowie bei ARTE Re: zu sehen sein. Vor einigen Monaten war ein deutsches Filmteam für einige Tage bei Kern Tec in Herzogenburg und Wien, um die innovativen Technologien und Produkte rund um die Verarbeitung von geretteten Steinobstkernen zu hochwertigen, nachhaltigen “Nusspasten“ kennen zu lernen. …

mehr

Belgian-Presidency-flags

© Belgian Presidency

Agrarwirtschaft

Belgische Ratspräsidentschaft definiert Zukunftsprioritäten der europäischen Landwirtschaft

Die zukünftigen Prioritäten der europäischen Landwirtschaft wurden in einem Dokument zusammengefasst, das von belgischen Regierungsvertretern veröffentlicht wurde. Belgien beendete diese Woche seine sechsmonatige EU-Ratspräsidentschaft und übergab den Vorsitz an Ungarn. Das Dokument mit dem Titel „Schlussfolgerungen des Ratsvorsitzes zur Zukunft der Landwirtschaft in der EU“ wurde von allen Mitgliedstaaten, mit Ausnahme von Ländern wie Rumänien, das dagegen stimmte und der Slowakei, das sich der Stimme enthielt, angenommen. In dem Dokument …

mehr

Anzeige
Foodvalley-shared-facilities-

© Foodvalley NL

Proteine

Neuer Bericht empfiehlt alternative Protein-Hubs zur Förderung klimaneutraler Lebensmittelsysteme

Die niederländischen Unternehmen Foodvalley und Invest-NL haben einen neuen Bericht veröffentlicht, der strategische Empfehlungen zur Beschleunigung der Produktion alternativer Proteine in den Niederlanden enthält, um den Übergang zu einem klimaneutralen Lebensmittelsystem voranzutreiben. Fortschritte in der pflanzlichen Produktion, der zellulären Landwirtschaft und der Fermentierungstechnologie sind für einen solchen Übergang von zentraler Bedeutung. Die Hindernisse, die Unternehmen bei der Ausweitung der Produktion überwinden müssen, hindern den Sektor jedoch daran, seine Wirkung zu …

mehr

noa werbekampagne

© NOA GmbH & Co.KG

Food & Beverage

Vegan-Marke NOA startet neue kreative Werbekampagne

NOA präsentiert seinen neuen kreativen Werbespot samt Song erstmals im deutschen TV. Die Vegan-Marke NOA, bekannt für ihre pflanzlichen Brotaufstriche, hat am 8. Juli ihren ersten TV-Spot im Rahmen einer neuen Kreativ-Kampagne gelauncht. Die groß angelegte Kampagne zeigt vielfältige Anknüpfungspunkte, die das Gefühl von Leichtigkeit und Genussfreude vermitteln sollen. Ein eigens komponierter NOA-Song sowie das Zusammenspiel von bunten Farbflächen und plakativer Typografie soll der jungen Marke ab sofort eine unverwechselbare …

mehr

Bluu-Seafood_Cultivated-Sashimi_copyright-Bluu-GmbH_Wim-Jansen-1

Bluu Seafood's cultivated sashimi © Bluu GmbH/Wim Jansen

Messen & Events

CellAgri Portugal kündigt internationale Konferenz zu zellulärer Landwirtschaft an

CellAgri Portugal, der portugiesische Verband für die Entwicklung der zellulären Landwirtschaft, kündigt seine zweite internationale Konferenz für den 4. und 5. Oktober im Fórum in Lissabon an. Die Frist für die Einreichung von Abstracts für interessierte Mitarbeiter ist der 30. Juli 2024. Ziel der Konferenz ist es, führende Wissenschaftler, Unternehmer und Industrieexperten zusammenzubringen, um die neuesten Fortschritte auf diesem Gebiet zu präsentieren, von kultiviertem Fleisch und Meeresfrüchten bis hin zu …

mehr

Anzeige
ethik society

© Jürgen Linsenmaier / Ethik Society

Studien & Zahlen

Ethik Society wirbt für echte Nachhaltigkeit bei Landwirtschaft und Ernährung

Die Ethik Society wird in der kommenden Woche ein Acht-Punkte-Papier zum Thema „Nachhaltigkeit bei Landwirtschaft und Ernährung“ veröffentlichen. Darin kommen die Autoren zu dem Schluß, dass Lebensmittel in deutschen Supermärkten zu billig sind. Sie bilden nicht den wahren Wert guter Nahrung ab und missachten wesentliche Teile der Wertschöpfungskette. Den Preis für diese „Billigkultur“ zahlen der Ethik Society zufolge am Ende alle: die Natur, die Tiere, die Bauern, der Handel, aber …

mehr

© RAPS GmbH & Co. KG

Unternehmen

RAPS feiert sein 100-jähriges Bestehen

Die Erfolgsgeschichte der RAPS GmbH & Co. KG begann vor 100 Jahren mit der Gründung eines Gewürzhandelsunternehmens durch Adalbert Raps in Hamburg. Heute ist RAPS ein international führender Anbieter von individuellen Geschmackskonzepten und funktionellen Zutaten. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz im oberfränkischen Kulmbach ist mit 17 Tochtergesellschaften in allen europäischen Kernmärkten vertreten und unterstützt seine Kunden mit mehr als 40 Vertriebspartnern rund um den Globus. Die Produktion erfolgt an sieben eigenen …

mehr

© AVO-Werke August Beisse GmbH

Fleisch- und Fischalternativen

AVO-Werke und Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) werden Kooperationspartner

Das DIL und AVO erforschen gemeinsam Food-Konzepte der Zukunft. Das B2B-Gewürzunternehmen AVO und das Deutsche Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) sind ab sofort Forschungspartner. AVO-Geschäftsführer Guido Maßmann und DIL-Geschäftsführer Dr.-Ing. Volker Heinz unterzeichneten am 24.06.2024 einen Kooperationsvertrag, welcher den Grundstein für eine gemeinsame Erforschung innovativer Technologien und Produkte für den Lebensmittelsektor legt. Das Deutsche Institut für Lebensmitteltechnik fungiert seit seiner Gründung als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Praxis. Seine Mitarbeitenden verfügen über …

mehr

Anzeige