Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB) begrüßt neues Start-up Origin.Bio

origin bio
Jens Klein, Geschäftsführer der Origin.Bio GmbH © Origin.bio

Das Unternehmen Origin.Bio nutzt Biowissenschaften, um Rohstoff-Alternativen nachhaltig und im industriellen Maßstab zu produzieren

Das Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB), eines der führenden Biotechnologiezentren in Europa mit über 50 ansässigen Biotech Start-ups, gab vor kurzem den Einzug von Origin.Bio bekannt. Origin.Bio ist ein Unternehmen für synthetische Biologie, das Inhaltsstoffe aus traditionellen chemischen Produktionsprozessen biologisch nachbildet und verbessert.

Das Team um Serial Entrepreneur und CEO Jens Klein, der zuvor bereits als Geschäftsführer der AMSilk GmbH viele Jahre im IZB gewirkt hat, verfolgt dabei das Ziel, langfristig Petrochemikalien komplett überflüssig zu machen. Das Innovations- und Gründerzentrum für Biotechnologie in Martinsried bei München bietet dafür eine optimale Infrastruktur.

„Das IZB bietet uns die perfekten Voraussetzungen, um sofort durchzustarten und unseren Laborbetrieb schnell zu skalieren. Wir freuen uns auf einen produktiven Austausch mit den Kollegen der vielen interessanten Biotech-Unternehmen, die hier ansässig sind. Ein attraktiver Standort wie das IZB mit der Nähe zu Wissenschaft und Lehre ist außerdem die Voraussetzung dafür, dass wir weitere Talente aus aller Welt für uns gewinnen können. Gerade das Mindset der jungen Generation wird uns bei unserem ehrgeizigen Ziel unterstützen, nachhaltige Rohstoff-Alternativen skalierbar zu produzieren”, kommentierte Jens Klein, CEO von Origin.Bio.

© IZB

Origin.Bio nutzt die synthetische Biologie für die Herstellung nachhaltiger Inhaltsstoffe, die von der Natur inspiriert und gleichzeitig skalierbar ist. Mit Hilfe von eigens hergestellten Mikroorganismen wie Hefe und Bakterien und unter Nutzung seiner Fermentationstechnologie produziert das Unternehmen auf biologischer Basis die gleichen und bessere Inhaltsstoffe wie derzeitige chemische Verfahren – bei deutlich verringertem Energieverbrauch und nahezu keinem Abfall. Bislang konzentriert sich das Start-up vor allem auf die Herstellung von Lipiden, Aromen und Duftstoffen für die Kosmetik- und Lebensmittelindustrie. Darüber hinaus wird die komplementäre Lizenzierung weiterer Technologien evaluiert. Ein weiterer Geschäftsbereich fokussiert sich auf den Teil der Konsumgüterindustrie, der beispielsweise einen Bedarf für Fasern oder Materialien für den 3D-Druck hat.

„Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema. Daher freuen wir uns, mit Origin.Bio ein Biotech-Start-up im IZB begrüßen zu dürfen, das die Herstellung von Rohstoff-Alternativen verbessern möchte. Dass immer wieder Serial Entrepreneure ins IZB zurückkehren, unterstreicht die Beliebtheit des Standorts und macht uns sehr stolz“, sagte Dr. Peter Hanns Zobel, Geschäftsführer des IZB.

Origin.Bio hatte im ersten Halbjahr 2021 erfolgreich eine Seed-Finanzierung in Höhe von 12,3 Mio. Euro abgeschlossen. Mit den eingeworbenen Mitteln wird der Ausbau der Technologie sowie die ehrgeizige Wachstumsstrategie des Unternehmens vorangetrieben. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von EQT Ventures. Neben dem bestehenden Investor BlueYard Capital beteiligten sich auch neue Investoren wie Taavet Hinrikus und Sten Tamkivi, Acequia Capital, Possible Ventures und Charlie Songhurst an Origin.Bio.

Mehr Infos unter www.izb-online.de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

tu münchen

Startups, Accelerators & Incubators
AgriFood Demo Day Munich: Start-ups stellen ihre Ideen am 12.10.22 vor

MIGHTY M.LK Barista

Milch- & Molkereialternativen
MIGHTY: Neue pflanzliche Milchalternativen für den deutschen Markt

Food & Beverage
Oatly launcht gekühlte Barista Edition und Kaffee-Drinks to go

Interviews

bettafish tu-nah

Food & Beverage
Im Interview mit BettaF!sh: “In diesem Herbst wird BettaF!sh bei diversen neuen Handelspartnern in ganz Deutschland starten”

biozentrale it's veggie!_Range

Interviews
Bio-Zentrale GmbH: “Mit “biozentrale it’s veggie!“ verfolgen wir das Ziel, neue Kaufimpulse im Wachstumssegment für vegane Fleischalternativen aus kontrolliert-biologischem Anbau zu setzen”

yeastup drink

Interviews
Yeastup AG: “Yeastup hat sich der nachhaltigen Gewinnung von Proteinen und Fasern verschrieben”