Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

TCI schließt strategische Allianz mit VeCollal®, dem Unternehmen hinter der weltweit ersten, wissenschaftlich fundierten veganen Kollagenalternative

vecollal tci veganes kollagen
© TCI CO., LTD.

Heute gab TCI Co. seine strategische Allianz mit VeCollal® bekannt, dem bekannten belgischen Unternehmen für vegane Kollagenalternativen. Die vegane Kollagenalternative VeCollal® wurde so entwickelt, dass sie das gleiche Aminosäureprofil wie menschliches Kollagen vom Typ I aufweist und in einem In-vitro-Experiment die Kollagensekretion verdoppelt hat.

VeCollal® ist davon überzeugt, dass TCI als führendes Unternehmen im globalen Kollagen- und Nahrungsergänzungsmittelsektor starke nutrazeutische Produkte anbieten wird, um die derzeit steigende Nachfrage nach veganen Gesundheits- und Wellnessprodukten zu befriedigen.

TCI hat als strategischer Partner von VeCollal® für seine Kunden in 62 Ländern verschiedene tierfreie, kohlenstoffarme und nachhaltige Nahrungsergänzungsprodukte entwickelt. Die vegane Kollagenalternative VeCollal® wird nun neue Geschäftsmöglichkeiten im Bereich der Gesundheits- und Wellness-Ergänzungsprodukte eröffnen.

Click here to display content from YouTube.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Ökologischer Durchbruch führt zum Aufschwung des veganen Trends

Der Trend zur pflanzlichen Ernährung hat in den letzten Jahren ein explosionsartiges Wachstum erfahren, da die Verbraucher beginnen, ihre Ernährungsgewohnheiten anzupassen und sich zunehmend für vegane Lebensmittel entscheiden. Die ökologischen, gesundheitlichen und ethischen Gründe für diesen Wandel sind wohl bekannt.

So wurde der globale Markt für vegane Lebensmittel im Jahr 2018 auf 14,2 Milliarden US-Dollar geschätzt und wird bis 2026 voraussichtlich 31,4 Milliarden US-Dollar erreichen, was einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 10,5 % von 2019 bis 2026 entspricht. Der globale Markt für vegane Gesundheitsnahrung wird von 6,3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 auf 16,7 Milliarden US-Dollar im Jahr 2028 geschätzt, was einer CAGR von fast 9 % entspricht.

Verbrauchererwartungen an die vegane Kollagentechnologie und F&E-Engpässe

Die Hersteller haben erhebliche Investitionen getätigt, um vegane Produkte auf Fleisch- und Pflanzenbasis zu entwickeln, und selbst Schönheitsprodukte sind dem veganen Trend gefolgt. In den letzten Jahren ist das Angebot an Gesundheits- und Pflegeprodukten, die ihre Eignung für vegane Verbraucher betonen, explosionsartig angestiegen, aber konnten kollagenhaltige Produkte mit diesem Trend bislang nicht mithalten. Der Hauptgrund dafür ist, dass Kollagen nur in Tieren vorkommt und viele der im Handel erhältlichen Produkte, die sich auf Kollagen aus vegetarischen Quellen konzentrieren, kein Kollagen im Sinne des menschlichen Körpers sind, sondern pflanzliche Gummis oder Kollagenbildner, die die körpereigene Produktion von Kollagen fördern. Diese Produkte sind natürlich weniger wirksam als echte Kollagenpräparate.

Die jüngsten Fortschritte auf dem Gebiet der Biotechnologie haben es ermöglicht, die Herstellung von Kollagen mit der gleichen Struktur wie der menschliche Körper aus veganer Quelle durch Gentechnik besser zu verstehen. Dennoch gibt es immer noch eine Reihe von Schwierigkeiten zu lösen, darunter die Sicherheit und die Akzeptanz der Verbraucher sowie rechtliche Beschränkungen für gentechnisch veränderte Lebensmittel. Wo GVO akzeptiert werden, dürfen die mit dieser Technologie entwickelten Produkte daher nur in topischen Pflegeprodukten verwendet werden und es gelten strenge gesetzliche Beschränkungen.

vecollal webinar
© TCI CO., LTD.

Die Einführung einer veganen Kollagenalternative, die alle Bedenken der Verbraucher ausräumt

Im ersten Quartal 2022 hat VeCollal®, die Marke für vegane Kollagenergänzung, erfolgreich mit TCI, dem weltweit führenden Kollagenexperten, zusammengearbeitet, um eine vegane Kollagenergänzung mit der gleichen Aminosäurezusammensetzung wie menschliches Kollagen vom Typ I” zu entwickeln und ist damit der erste Pionier der Branche für eine alternative vegane Kollagenergänzung.

VeCollal® nutzt seine eigenen Vorteile bei der Synthese von Aminosäuren und die umfangreichen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten von TCI. Nach umfangreichen wissenschaftlichen Experimenten und klinischen Untersuchungen zeigen die Ergebnisse, dass dieses neue vegane Kollagenpräparat durch den menschlichen Verdauungstrakt aufgenommen werden kann und die Kollagenproduktion des Typs I im Körper erfolgreich auffüllt und fördert, um Falten zu reduzieren, Anti-Aging und allgemeines Wohlbefinden zu erreichen.

Zweites Webinar mit dem Gründer von VeCollal® und klinischen Daten Ende April

Das vegane Kollagenpräparat VeCollal® ist dem menschlichen Kollagen Typ I biomimetisch nachgebildet und zeichnet sich daher durch eine hervorragende Absorptionsrate und Biokompatibilität aus. Detaillierte klinische Studienberichte und Ergebnisse werden am 20. April 2022 veröffentlicht. Dieses innovative Produkt stellt sicher, dass der Markt für vegane Produkte zu einem neuen Trend der wissenschaftlich sauberen Schönheit und der veganen Kollagenergänzung führen wird, der sich erfolgreich auf das Leben der Verbraucher weltweit auswirken und es erheblich verbessern wird.

2. Webinar Datum:
US-Sitzung: 19. April 2022 14:00 MST(GMT-7)
EU-Sitzung: 20. April 2022 10:00 CET(GMT+1)

Weitere Informationen auf www.tci-bio.com.

 

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!