• Miomojo: Grausamkeitsfreie Mode und Accessoires für einen bewussteren und respektvolleren Lebensstil



    © Miomojo

    Für 2022 plant Miomojo, komplett auf neue Kunststoffe zu verzichten und stattdessen recycelte oder organische Materialien zu verwenden

    Miomojo ist ein zweckorientiertes Mode-Unternehmen mit Sitz in Bergamo, Italien, das sich insbesondere auf grausamkeitsfreie Alternativen spezialisiert hat und damit das Modesystem revolutionieren will. Die Vision der Marke ist es, einen Beitrag zu einer freundlicheren Welt zu leisten, indem sie Designprodukte mit nachhaltigen, ethischen und innovativen Materialien herstellt, die weder der Umwelt noch anderen Lebewesen schaden und einen bewussteren und respektvolleren Lebensstil fördern.

    Von Anfang an hat Miomojo ein Geschäftsmodell gewählt, bei dem Wohltätigkeitsprojekte fest in jeden Geschäftsprozess integriert sind. Das Unternehmen spendet 10 % seines Nettogewinns an internationale Tierschutzorganisationen, die sich für den Schutz von Tieren einsetzen. Dabei wählt Miomojo gemeinsam mit seinen Partnern konkrete Projekte aus, die sich je nach geografischem Gebiet und unterstützten Tieren unterscheiden. Zu den unterstützten Organisationen zählen unter anderem ANIMALS ASIA, VIER PFOTEN und MERCY FOR ANIMALS.

    miomojo mode
    © Miomojo

    Miomojo setzt zukünftig ausschließlich auf recycelte und PU-freie Materialien

    Miomojo ist weltweit ständig auf der Suche nach innovativen Materialien, die weder den Tieren noch dem Planeten schaden. Zu den verwendeten Materialien gehören z.B. recycelte Materialien aus Fischernetzen, Plastik, Glas und Kaffee sowie innovative Alternativen zu Tierleder und recycelte organische Fasern aus Bambus und Minze. Erforscht werden auch neuartige im Labor gezüchteten Materialien, wie z.B. Pilzleder.

    Für die beliebte “Prima Linea” Kollektion, Made in Italy, nutzt Miomojo unter anderem Maisleder, AppleSkin und Kaktusleder, organischen Materialien, die eine hervorragende Alternative zu Tierleder darstellen und aus Mais, Äpfeln und Kakteen gewonnen werden. Miomojo hat die Auswirkungen dieser Kollektion durch das Bewertungssystem BCOME analysieren lassen, das den Grad der ökologischen, sozialen und ethischen Effizienz auf der Grundlage der besten nachhaltigen Initiativen in der gesamten Lieferkette zertifiziert.

    Die Kollektionen der Marke werden in sorgfältig ausgewählten Fabriken in Italien und Asien unter ethischen Gesichtspunkten hergestellt. Letztere sind BSCI- und SEDEX-geprüft und SA8000-zertifiziert. Außerdem setzt sich Miomojo für sichere und faire Arbeitsbedingungen in der gesamten Produktionskette ein.

    Für weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Nachhaltigkeitsstandards besuchen Sie www.miomojo.com/en.

     

  • Top Themen





    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.


    Klicken Sie hier, um vegconomist zu Ihrem Adressbuch hinzuzufügen und sicherzustellen, dass unsere E-Mails Ihren Posteingang erreichen!


    Hilfe: Ich erhalte keine E-Mails von vegconomist

    Invalid email address
  • Interviews

    mehr Interviews