• MAYBELLINE New York stellt sein “Conscious Together”-Programm vor



    maybelline Conscious Together
    © Maybelline New York

    Die Marke gibt langfristige Ziele für 2030 bekannt, um ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren

    Maybelline New York, eine der weltweit führenden Kosmetikmarken, stellt ihr Nachhaltigkeitsprogramm Conscious Together” vor, das darauf abzielt, ein verantwortungsbewussteres Geschäftsmodell zu schaffen, welches neue Denkweisen, Prozesse und Innovationen im Hinblick auf eine geringere Umweltbelastung fördert.

    Das „Conscious Together”-Programm besteht aus einer Reihe von ehrgeizigen Zielen, die Maybelline bis 2030 erreichen will.

    1. Umweltbewusste Verpackung: Alle Maybelline Kunststoffverpackungen werden zu 100 % aus recyceltem Kunststoff hergestellt werden
    2. Umweltbewusste Entsorgung: Maybelline wird in Zusammenarbeit mit der globalen Nachhaltigkeitsberatung South Pole in die Entwicklung von Recyclingtechnologien für Make-up investieren.
    3. Umweltbewusste Produktion: Bis zum Jahr 2025 wird das Unternehmen an all seinen Standorten Klimaneutralität erreichen, indem die Energieeffizienz verbessert und 100 % erneuerbare Energien genutzt werden. Bis 2030 werden die Kohlenstoffemissionen des gesamten Produktlebenszyklus um 50 % gesenkt.
    4. Umweltbewusste Formulierung: 95 % der Inhaltsstoffe werden biobasiert sein, aus reichlich vorhandenen Mineralien oder aus Kreislaufprozessen stammen.
    maybelline logo
    © Maybelline New York

    „Wir alle bei Maybelline wollen uns weiterentwickeln und die Branche zu Fortschritten inspirieren”, erklärt Trisha Ayyagari, Global Brand President, Maybelline New York. „Wir haben uns die Schlüsselbereiche angesehen, in denen Maybelline einen positiven Einfluss auf die Umwelt ausüben kann und uns ehrgeizige Ziele gesetzt, die unser Handeln bis 2030 bestimmen werden. Wir sind uns bewusst, dass noch viel Handlungsbedarf besteht und haben uns zu konkreten Maßnahmen verpflichtet, die unseren nachhaltigen Wandel unterstützen.”

    vegane kosmetik
    © luca fabbian – stock.adobe.com

    Das Unternehmen hat bereits einige wichtige Maßnahmen ergriffen, um seine Ziele umzusetzen:

    • Im Bereich der Verpackungen hat Maybelline seit 2018 bereits 600 Tonnen neues Plastik durch recyceltes Plastik ersetzt.
    • Bei der Entsorgung hat die Marke in mehreren Ländern Make-up-Rücknahmeprogramme in Geschäften eingeführt, die verhindern sollen, dass Make-up im Restmüll entsorgt wird. Über diese Programme können Verbraucher Produkte jeder beliebigen Marke zum Recycling zurückbringen, so dass die Verpackungen nach ihrem ersten Gebrauch wiederverwertet werden können.
    • Was die Produktion betrifft, so arbeiten 73 % der Maybelline-eigenen Produktionsstätten bereits klimaneutral.
    • In Bezug auf die Formulierungen hat die Marke die Einführung ihrer ersten exklusiven Make-up-Linie angekündigt, die sich für eine nachhaltigere Zukunft einsetzt: die Maybelline Green Edition Reihe. Jedes Produkt der Green Edition Make-up-Linie enthält mindestens 70 % Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sowie Formulierungen, die sowohl sauber als auch vegan sind.
    • Green Edition ist die erste Make-up-Reihe, die vom Cradle to Cradle® Certified Products Program zertifiziert wurde, einem der weltweit fortschrittlichsten Verfahren zur Bewertung der Produktnachhaltigkeit. Cradle to Cradle Certified® prüft Produkte auf ihre Umwelt- und Sozialverträglichkeit und berücksichtigt dabei alle Aspekte des Produktdesigns und der Herstellung.

    Mehr dazu auf www.maybelline.com.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.


    Klicken Sie hier, um vegconomist zu Ihrem Adressbuch hinzuzufügen und sicherzustellen, dass unsere E-Mails Ihren Posteingang erreichen!


    Hilfe: Ich erhalte keine E-Mails von vegconomist

    Invalid email address
  • Interviews

    mehr Interviews