Neuheit: Vegane Halal-Kosmetikverpackung von Albéa

Röhrchen mit veganem Kunststoff für Kosmetikartikel vpn Albéa
Quelle: stock.adobe.com

Der weltweit agierende Verpackungshersteller für Kosmetikprodukte “Albéa” stellte auf der “Beauty World Middle East” seine neue vegane Halal-Kosmetikverpackung vor.

Als weltweiter Exklusivpartner der “Beauty World Middle East”-Kosmetikmesse, die vom 8. bis zum 10. Mai in den Vereinigten Arabischen Emiraten veranstaltet wurde, stellte Albéa seine neuen veganen Halal-Komsetikverpackungen, wie Tuben für Make-Up, Dosen, Tiegel, aber auch entsprechendes Zubehör vor. Diese revolutionären Verpackungen ermöglichen es den veganen Kunden nun, ihren Überzeugungen über die gesamte Wertschöpfungskette  nachzugehen und treu zu bleiben.

Herstellung

Albéa’s neuen Verpackungen werden aus pflanzlichen Kunststoffen hergestellt. Dabei verzichtet das Unternehmen vollkommen auf den Einsatz von tierischen Fetten. Die Herstellung findet in den indonesischen Fabriken Semarang und Surabaya statt. Beide Standorte besitzen die Halal-Zertifizierung HAS 23000, welche Aspekte wie Rohstoffe, Herstellung, Distribution, Verpackung usw. umfasst.

Über Albéa

Das international agierende Unternehmen Albéa produziert Verpackungen und Zubehör für zahlreiche Produkte aus dem Kosmetik-, Hygiene- und Pharmabereich. Der Konzern mit seinen 38 Standorten ist bereits in 15 Ländern vertreten und beschäftigt über 15.000 Mitarbeiter. Mit dieser Unternehmensstruktur verfolgt Albéa nach eigenen Angaben gewissenhaft die Nachhaltigkeitsstandards für Mensch und Umwelt und kann zudem auf eine Reihe Auszeichnungen und Zertifizierungen in diesem Bereich zurückblicken.