• Finnebrogue plant “pflanzliche Revolution” für 2021 mit Marken-Trio



    Finnebrogue hat kürzlich seine Pläne für die kommenden Monate vorgestellt. Das Unternehmen möchte demnach sein pflanzliches Produktangebot im Jahr 2021 erheblich erweitern. Dazu hat es drei weitere Marken für pflanzliche Alternativen angekündigt.

    Das nordirische Unternehmen reichte am 10. September beim Amt für geistiges Eigentum einen Antrag auf den Markennamen “Naked without the Cluck” für Produkte wie fleischlose Würste, Fleischklößchen und Hackfleisch ein. Am 9. Oktober reichte das Unternehmen dann einen weiteren Antrag für den Namen “Naked without the Splash” für potenzielle neue Produkte wie pflanzliche Goujons und weitere pflanzliche Fischalternativen ein. Am 22. Oktober wurde beim Börsengang ein weiteres Warenzeichen für “Join the Naked Revolution” angemeldet, was darauf hindeutet, dass das pflanzliche Sortiment von Finnebrogue in naher Zukunft Gegenstand einer umfassenden Marketingkampagne sein könnte.

    Die neuen Ankündigungen des Unternehmens erfolgten kurz nachdem Finnebrogue im Oktober Pläne enthüllt hatte, bis Ende 2020 in County Down eine 25 Millionen Pfund teure, 200.000 Quadratfuß große Fabrik für Produkte auf Pflanzenbasis zu eröffnen. Die neue Anlage soll die Expansion des Unternehmens in 2021 unterstützen.

    Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address