Zwillinge aus Deutschland launchen erste internationale vegane Online-Kochschule

Veecoco Online-Kochschule
© Veecoco
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Um Neu-Veganern, Koch-Novizen und auch alteingesessenen Genießern von pflanzenbasierten Speisen die Angst vor der veganen Küche zu nehmen, können Interessierte seit neuestem ihr kulinarisches Können in den Kochkursen von Veecoco bequem von zuhause aus erweitern.

Kurse räumen mit Vorurteil des Verzichts auf

Nach ihrer Ernährungsumstellung sind viele Menschen von ihrer neuen Aufgabe, von nun an selbst vegan zu kochen, überwältigt und wissen oftmals nicht, wo sie anfangen sollen. Ebenso haben die wenigsten Zeit für mehrstündige Online-Recherchen, um ihr Wissen auf diesem Wege zu erweitern.

Ohnehin scheinen die Rezeptoptionen zunächst begrenzt zu sein: Mit einer veganen Ernährung befürchten viele zu Beginn, von nun an auf all ihre Lieblingsgerichte verzichten zu müssen, sei es italienische Pasta und Pizza, Thai Curries, japanisches Sushi, Käse oder Desserts, deren traditionelle Rezepturen beinahe nie rein pflanzlich sind.

Länderthemen und spezielle Gerichttypen

Aus dieser häufig herrschenden Ratlosigkeit wurde Veecoco geboren: In leicht nachvollziehbaren Online-Kursen kann man dort die vegane Kochkunst auf unkompliziertem und spielerischem Weg erlernen.

Dafür ist die Kochschule Partnerschaften mit erfahrenen Köchen auf der ganzen Welt eingegangen, wodurch sich die einzelnen Kurse thematisch in Anleitungen zu den jeweiligen regionalen Esskulturen und in Kurse zu speziellen Bereichen wie veganem Käse gliedern lassen.

Um den Teilnehmern ein möglichst breites Spektrum zu bieten, wird jeden Monat ein neuer Kurs zur Erweiterung des eigenen veganen kulinarischen Repertoires veröffentlicht.

Dreharbeiten in Asien für authentische Länderküche

“Kochen ist eine so wundervolle Sache. Wir möchten, dass unsere Kursteilnehmer Freude an ihrem Lernprozess anhand der leckersten veganen Gerichte haben. Dafür bieten wir ihnen viele neue und aufregende Kurse von erfahrenen professionellen Köchen aus der ganzen Welt an”, erklärt Lukas Schanderl, Mitbegründer von Veecoco.

Er und sein Zwillingsbruder Samuel haben sich zum Ziel gesetzt, die Herangehensweise des veganen Kochens zu verändern. Hierfür haben die beiden im Mai 2019 ihre neue internationale Online-Kochschule eröffnet. Zur Auswahl stehen dort momentan vielfältige Kurse von veganen Desserts über die Herstellung pflanzenbasierten Käses bis hin zu Gerichten der thailändischen und japanischen Küche.

In der Entwicklungsphase haben die Zwillinge aus Deutschland die vergangenen fünf Monate in Asien verbracht, um ihre Kurse in Thailand, Japan, Südkorea, Vietnam und Indonesien zu drehen.

Kurse werden von lokal ansässigen Köchen geleitet

“Uns ist aufgefallen, wie schwierig es ist, online zu lernen, wie man authentische vegane thailändische oder japanische Gerichte kocht. Also haben wir uns dazu entschieden, mit lokal ansässigen Köchen aus jedem Land zu arbeiten, damit sie ihre Erfahrung und Tips mit unseren Schülern teilen können”, berichtet Samuel.

“Denn wie sollte man auch authentischer die Zubereitung eines veganen Sushis lernen als mit einem japanischen Koch aus Tokio als Lehrer?” Für die kommenden Monate planen sie weitere Dreharbeiten für zusätzliche Kurse in Europa, Asien und Südamerika.

Auch für die Köche zahlt sich die Partnerschaft aus, da sie durch die Kurse an Reichweite mit einem globalen Publikum gewinnen und mit ihrem Wissen das Bewusstsein der köstlichen internationalen veganen Küche erhöhen können.

Veecoco soll “Netflix der veganen Küche” werden

Die Brüder möchten ihre Partnerschaften mit weiteren Köchen ausbauen und gegen Ende diesen Jahres insgesamt zehn verschiedene Kurse anbieten. Bis Ende 2020 haben sie sich zum Ziel gesetzt, ihr Angebot auf 34 Kurse aufzustocken.

Mit ihrem Businessmodell möchten sie so zum “Netflix des veganen Kochens” werden. Deshalb werden sie demnächst auch die Option einer Mitgliedschaft freischalten, die Abonnenten Zugang zu allen Kursen, die bereits online sind, sowie den monatlichen Neuerscheinungen verschafft.

Brüder möchten Liebe zur unkomplizierten und leckeren veganen Küche teilen

Die beiden Veecoco-Gründer haben ihre eigene Ernährung vor rund zwei Jahren auf rein pflanzenbasierte Kost umgestellt. Ihnen zufolge war es einer der besten Entscheidungen, die sie je getroffen haben und die einen nachdrücklichen Eindruck auf ihr Leben hinterlassen hat: “Wir fühlen uns nicht nur besser, sondern haben dadurch auch unsere Liebe zum Kochen und generell Themen rund ums Essen wiederentdeckt”, so Lukas Schanderl.

“Es gibt ein reichhaltiges und vielfältiges Angebot veganer Gerichte, die – entgegen der weitverbreiteten Annahme – überhaupt nicht kompliziert in ihrer Zubereitung sind. Wir möchten dieses Wissen und unsere Liebe zum Essen mit unseren Schülern teilen, damit auch sie selbstbewusste Köche werden und ihre Liebsten mit ihren neu erlernten Fähigkeiten beeindrucken können.”

Gratis-Schnupperkurs

Für all jene, die auf den Geschmack von Veecoco gekommen sind und einen ersten Eindruck von dem Angebot erhalten möchten, kann dies mit einem Trailer zu ihrem Dessert-Kurs tun.

Darüber hinaus bietet die Kochschule einen Gratis-Kurs an, für den sich die Zwillinge selbst vor die Kamera und hinter den Herd gestellt haben, um die Grundlagen des veganen Kochens mit ihrem Publikum zu teilen.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)