USA: Veganer Metzger eröffnet Lieferservice für Fleischalternativen

veganer Metzger: Lieferservice für Fleischersatz
© Marco2811 – stock.adobe.com

Das amerikanische Unternehmen “Freshiez” wird im Sommer 2018 mit dem Versand von Essensboxen mit Fleichersatzprodukten auf pflanzlicher Basis beginnen. Der Markteintritt wurde mithilfe einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne ermöglicht.

Bezeichnet werden die Boxen als “Mindful Meat on a Mission”. Damit soll dem Konsument eine bequeme und schmackhafte Alternative zu tierischem Protein geboten werden. Der Fokus liegt zudem auf frischen und bio-zertifizierten Zutaten. Bewusst wird auf den Verzicht von Nüssen, Soja und genetisch veränderten Inhaltsstoffen hingewiesen.

Der Gründer von Freshiez, Wez Acker, weißt eine 24-jährige Karriere in der konventionellen (nicht veganen) Lebensmittelindustrie vor. Aufgrund der eigenen Umstellung auf eine vegane Ernährung, welche er zusammen mit seiner Verlobten machte, entschloss er sich amerikanische Klassiker als vegane Variante neu aufleben zu lassen.

Obwohl diese Unternehmung von Wez Acker nicht die erste in diesem Bereich ist – vegane Metzger wie “Herbivorous Butcher”, “the very good Butchers” und ” Real Fake Meats” haben ähnliche Ansätze – schaffte Freshiez es eine große Konsumentenmasse hinter sich zu versammeln. Er scheint damit den Zeitgeist zu treffen, denn laut einer Marktuntersuchung prognostizieren Experten dem Markt für Fleischersatzprodukte wie Tofu, Tempeh und Seitan, bis zum Jahr 2023, ein jährliches Wachstum von 6,8 Prozent und ein Gesamtvolumen von 6,3 Milliarden Dollar.