Interviews

Im Interview mit der Absolute Vegan Empire GmbH: Rückblick auf 2021 und Pläne für 2022

Firmengebäude Absolute Vegan Empire GmbH
© AVE – Absolute Vegan Empire GmbH & Co. KG

Die Absolute Vegan Empire GmbH & Co. KG (AVE) aus dem bayrischen Nabburg ist Europas erster Großhändler für rein pflanzliche Spezialitäten und bereichert den Lebensmittelmarkt seit 2001 mit hundertprozentig veganen Produkten. Osman Zöllner, Head Of Marketing bei der AVE-Absolut Vegan Empire GmbH & Co KG, blickt im Interview auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurück und verrät uns einige Pläne für das kommende Jahr 2022.

Herr Zöllner, was waren für AVE die Highlights im Jahr 2021?

Osman Zöllner,Head Of Marketing bei AVE-Absolut Vegan Empire © AVE - Absolute Vegan Empire GmbH
Osman Zöllner, Head Of Marketing bei AVE-Absolut Vegan Empire © AVE – Absolute Vegan Empire GmbH & Co. KG

Unser ganz persönliches Highlight 2021 war natürlich unser 20jähriges Firmenjubiläum. Gleich darauf folgt definitiv die Eröffnung unseres ersten Vantastic Stores im April in Nabburg – und eines zweiten im Dezember in Regensburg.

Auch in Bezug auf unser Sortiment gab es einige Highlights wie z. B. den Launch unseres neuen veganen Aufschnitts sowie den vieler veganer Weihnachtsprodukte von Vantastic foods. Außerdem hatten wir erstmals ein Weihnachtsdisplay mit unseren Produkten im Lebensmitteleinzelhandel.

Welche besonderen Meilensteine hat das Unternehmen in 2021 erreicht?

Der März 2021 war für uns der erfolgreichste Monat in unserer ganzen Firmengeschichte – und damit ein absoluter Meilenstein für uns.

Was sind die Pläne für 2022?

Was unsere Pläne für 2022 betrifft, möchten wir noch nicht ins Detail gehen. Sicherlich werden wieder neue Produkte gelauncht, wir werden neue Displays kreieren – und wenn möglich, möchten wir den ursprünglich für unser Firmenjubiläum in 2021 geplanten Tag der offenen Tür veranstalten; dann eben zum 18. Geburtstag unserer Marke Vantastic foods.

© AVE – Absolute Vegan Empire GmbH & Co. KG

Wo werden Interessierte das Unternehmen in 2022 persönlich treffen können?

Angesichts des anhaltenden Pandemiegeschehens ist es nach wie vor nicht ganz einfach, konkrete Pläne zu machen. Finden die VeggieWorld-Messen statt, werden wir als Partner von VeggieWorld auf jeden Fall dort anzutreffen sein. Außerdem kann man uns natürlich jederzeit online sowie zu den entsprechenden Öffnungszeiten in unseren Vantastic Stores besuchen.

Was sind die Herausforderungen in 2022?

Durch die Coronapandemie stehen wir vor den gleichen Herausforderungen wie die meisten Unternehmen, vor allem, was das Planen auf lange Sicht betrifft. Unabhängig davon möchten wir als größter B2C-Online-Händler auf dem Vegan-Markt unsere Marke auch im kommenden Jahr im Bereich Lebensmitteleinzelhandel weiter stärken und auch online neue Maßstäbe setzten.

Herr Zöllner, wir bedanken uns für das Gespräch.

 

Mehr zu AVE finden Sie unter www.b2b-ave.com.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!