AlgiKnit sammelt 2,1 Millionen Dollar zur Entwicklung innovativer Seetang-Fasern

© AlgiKnit

Das Unternehmen AlgiKnit, das sich auf die Entwicklung innovativer Biomaterialien für die Textilwirtschaft spezialisiert hat, gab vor kurzem den Abschluss einer Finanzierung über 2,1 Millionen Dollar bekannt. Zu den Investoren gehören unter anderem Horizons Ventures und Fashion for Good.

AlgiKnit entwickelt und produziert aus Seetang gewonnene, biologisch abbaubare Fasern und Garne für die Modeindustire. Meeresalgen wie Seetang sind als erneuerbare Ressource besonders umweltfreundlich, da sie viel CO2 aufnehmen und damit dem Klima und den Ozeanen helfen.

Die Fasern und Garne von AlgiKnit können zur Herstellung funktioneller, kostengünstiger und nachhaltiger Textilien verwendet werden. Ziel des Unternehmens ist es, eine erneuerbare Alternative zu weit verbreiteten ressourcenintensiven und stark umweltbelastenden Fasern wie Polyester und Nylon zur Verfügung zu stellen. Die Produkte sind robust und können vielseitig in der gesamten Modeindustrie eingesetzt werden, insbesondere in den Bereichen Schuhe, Accessoires und Bekleidung. Weitere Anwendungsbereiche sind Verpackungen und Heimtextilien.

© AlgiKnit

Derzeit verursacht die Textilindustrie jährlich 1,2 Milliarden Tonnen CO2 und damit mehr als alle internationalen Flüge und Kreuzschifffahrten zusammengenommen. Die globale Modeindustrie als Teil der Textilbranche produzierte 2019 allein rund fünf Prozent der weltweiten Kohlenstoffemissionen. Prognosen gehen davon aus, dass die Treibhausgasemissionen bei weiterem Wachstum der Branche bis 2030 um mehr als 50% ansteigen könnten. Der globale Markt für ethische und nachhaltige Mode verzeichnet allerdings auch ein signifikantes Wachstum und wird bis 2023 geschätzte $8,25 Milliarden erreichen.

In den letzten 2 Jahren fokussierte AlgiKnit die Skalierung und Steigerung seiner Produktentwicklungskapazitäten. Mit einem wachsenden Team hat AlgiKnit auch seine Labor- und Büroräume erweitert, um Platz für neue Geräte, Mitarbeiter und Forschungsmöglichkeiten zu schaffen. Die neue Kapitalbeschaffung stellt nun den jüngsten Meilenstein in der weiteren Beschleunigung des Unternehmenswachstums von AlgiKnit dar.

© AlgiKnit

Mitgründerin und Chief Innovation Officer Tessa Callaghan kommentierte: “Es reicht nicht aus, nachhaltig zu sein, Funktionalität ist das A und O. Wir wollen sowohl die einfache als auch die nachhaltige Wahl für Designer, Hersteller und Verbraucher sein.”

AlgiKnit ist bereits im Gespräch mit einem großen Luxusmodehaus sowie einer Reihe anderer bekannter Marken. “Wir sehen den dringenden Bedarf an neuen Biomaterialien für die Modeindustrie; Verbraucher, Hersteller und Marken warten auf ECHTE Lösungen. Das aus Seetang gewonnene biologisch abbaubare Garn von AlgiKnit ist eine wirklich vielversprechende Alternative für einen besseren Planeten”, sagte Wayne Cheng von Horizons Ventures.