• Anzeige
  • Cultured Decadence sammelt 1,6 Mio. Dollar für die Entwicklung von zellgezüchtetem Hummerfleisch



    © topntp – stock.adobe.com

    Cultured Decadence gab heute den Abschluss einer Pre-Seed-Runde in Höhe von 1,6 Millionen Dollar bekannt, um das erste zellkultivierte Hummerfleisch in Nordamerika zu entwickeln. Die Finanzierung folgt auf wichtige technische Fortschritte bei der Entwicklung neuartiger Hummerzelllinien und der Reduzierung der Kosten für Zellkulturmedien. Das Unternehmen wird die Mittel nutzen, um sein Team zu erweitern und die Entwicklung von Prototypen für zellgezüchtetes Hummerfleisch in Vorbereitung auf eine kommerzielle Markteinführung fortzusetzen.

    John Pattison, CEO, und Ian Johnson, CSO, haben das Unternehmen mit dem Ziel gegründet, nachhaltige Meeresfrüchteprodukte zu entwickeln, die eine deutlich geringere Umweltbelastung und eine höhere Nährstoffqualität aufweisen – und das zu einem niedrigeren Preis als die derzeitigen Produkte. Die zunehmende Versauerung und Erwärmung der Ozeane, die Überfischung und die wachsende Weltbevölkerung tragen alle dazu bei, dass bessere Lösungen für die Produktion hochwertiger Meeresfrüchte benötigt werden. Die Technologie von Cultured Decadence nutzt die Zellen von Schalentieren, wie z. B. Hummer, um echtes Fleisch ohne Schale oder Organe herzustellen und so Meeresfrüchte anzubieten, die nachhaltiger und tierfreundlicher sind und sich in Form und Funktion nicht von wild gefangenen unterscheiden lassen. Die Technologie des Unternehmens lässt sich breit auf den 160 Milliarden Dollar schweren Markt für Meeresfrüchte wie Hummer, Krabben, Garnelen und Jakobsmuscheln anwenden.

    © Cultured Decadence

    “Die Art und Weise, wie wir mit Tieren als Nahrungsquelle umgehen, muss sich ändern, wenn wir als Planet gedeihen wollen”, sagt Pattison. “Unser Team steht an der Spitze dieses Wandels, während wir die Zukunft der Meeresfrüchte tausend Meilen vom nächsten Ozean entfernt aufbauen. Wir freuen uns, mit einer erfahrenen Gruppe von Investoren zusammenzuarbeiten, die unsere Vision teilen und darauf erpicht sind, unsere Technologie zu beschleunigen, um transformative Meeresfrüchteprodukte auf den Markt zu bringen.”

    Zu den Investoren der überzeichneten Runde gehören Bluestein Ventures, Joyance Partners, Revolution’s Rise of the Rest Seed Fund, gener8tor, GlassWall Syndicate, Bascom Ventures und das chinesische Unternehmen Dao Foods. Das Unternehmen erhielt außerdem eine nicht verwässernde Finanzierung von der Wisconsin Economic Development Corporation, die vom Center for Technology Commercialization (CTC) verwaltet wird.

    Ashley Hartman, Senior Principal bei Bluestein Ventures, kommentiert: “John und Ian sind visionäre Gründer und wir waren von den Fähigkeiten und der wissenschaftlichen Integrität des Teams beeindruckt. Wir sind begeistert von der Teilnahme an der Pre-Seed-Runde für Cultured Decadence und von dem Potenzial ihrer Technologie, den Markt für Meeresfrüchte zu verändern; wir freuen uns darauf, ihre Vision zu unterstützen, tierfreie Schalentiere zu schaffen.”

    CTC-Direktorin Dr. Idella Yamben merkt an: “Diese Finanzierung unterstreicht die entscheidenden Fortschritte von Cultured Decadence und die Bedeutung ihres gemeinsamen Engagements mit akademischen und industriellen Partnern. CTC freut sich auf den weiteren Erfolg des Unternehmens, das daran arbeitet, seine Technologie in Wisconsin zu skalieren.”

  • Anzeige
  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address