Das LIVEKINDLY Collective sammelt weitere 335 Millionen US Dollar ein

© LIVEKINDLY Collective

Das LIVEKINDLY Collective hat eine weitere Finanzierung in Höhe von 335 Millionen US Dollar eingesammelt, um die weltweite Akzeptanz von pflanzlichen Lebensstilen und die Nachhaltigkeit im globalen Ernährungssystem zu beschleunigen. Die Investitionsrunde fand unter der Leitung von The Rise Fund statt und wurde von Rabo Corporate Investments, S2G Ventures sowie bestehenden und neuen Investoren, welche die gleiche Mission verfolgen, unterstützt. Mit einer Gesamtfinanzierung von mehr als 535 Millionen US-Dollar innerhalb der ersten zwölf Monate zählt das LIVEKINDLY Collective zu den drei höchstfinanzierten und am schnellsten wachsenden Unternehmen für pflanzliche Lebensmittel weltweit.

LIVEKINDLY’s erfolgreiche Kapitalerhöhung fand unter der Leitung von The Rise Fund statt, der globalen Impact Investing-Plattform, die von TPG verwaltet wird. Neben Rabo Corporate Investments, dem Investmentarm der Rabobank, der auch in dieser Runde investierte, waren S2G Ventures sowie weitere bestehende und zusätzliche missionsorientierte Investoren beteiligt. Die Investition umfasst eine Wachstumsfinanzierungsrunde in Höhe von 335 Mio. US-Dollar, einschließlich umgewandelter 200 Mio. US-Dollar aus einer früheren Finanzierungsrunde, womit das Kollektiv in seinem ersten Jahr insgesamt 535 Mio. US-Dollar gesammelt hat.

Mit dieser jüngsten Investition zählt das LIVKINDLEY Collective zu den drei höchstfinanzierten und am schnellsten wachsenden pflanzlichen Lebensmittelunternehmen weltweit. “Unsere Mission ist es, einen pflanzenbasierten Lebensstil zur neuen Norm zu machen und ein gesünderes, nachhaltigeres globales Lebensmittelsystem durch unser internationales Portfolio zu schaffen, welches unterschiedliche, lokale Geschmäcker bedient”, sagte David Knopf, CFO des LIVEKINDLY Collective. “Mit dem Abschluss dieser Finanzierungsrunde sind wir ideal positioniert, um unser Modell schnell zu skalieren und den globalen Wandel der Verbraucher hin zu gesunden, leckeren und nachhaltigen pflanzlichen Alternativen anzuführen.”

© LIVEKINDLY Collective

Mit der Finanzierung wird die Expansion des Kollektivs in Wachstumsregionen wie die USA und China beschleunigt und Akquisitionen, wichtige Partnerschaften sowie Investitionen in pflanzenbasierte Innovationen gefördert. “Wir bauen ein globales Pureplay im Bereich der pflanzlichen Alternativen auf, von denen wir glauben, dass sie die Zukunft der Ernährung sind”, sagte Roger Lienhard, Gründer und Executive Chairman der Blue Horizon Group und Gründer des LIVEKINDLY Collective. “In nur einem Jahr haben wir eine beträchtliche Summe an Kapital gesammelt, was die Dringlichkeit unserer Mission und die enorme Investitionsmöglichkeit, die sie darstellt, beweisen.”

The Rise Fund arbeitet mit wachstum- und potenzialstarken sowie visionären Unternehmen zusammen, die sinnvolle Renditen erwirtschaften und gleichzeitig die Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele vorantreiben wollen. Diese Investition in das LIVEKINDLY Collective ist die zweite große Einlage von The Rise Fund in das globale pflanzenbasierte Ökosystem. Zudem ist Steve Ellis, Co-Managing Partner von The Rise Fund, zum 1. März 2021 dem Vorstand von LIVEKINDLY Collective beigetreten. “Wir freuen uns, mit dem LIVEKINDLY Collective und seinem Ökosystem aus innovativen Unternehmen und Weltklasse-Führungskräften zusammenzuarbeiten, um die wachsende globale Nachfrage nach gesunden, pflanzenbasierten, Clean-Label Optionen zu erfüllen”, sagte Ellis. “Das einzigartige, missionsgetriebene Modell des Unternehmens funktioniert über die gesamte Wertschöpfungskette, vom Saatgut bis zum Teller, um die weltweite Akzeptanz von pflanzlichen Alternativen voranzutreiben und einen gesünderen Planeten für alle zu schaffen.”

Das LIVEKINDLY Collective hat bereits fünf Unternehmen unter seinem Dach vereint. Neben Ellis hat das Unternehmen kürzlich sechs neue Direktoren eingesetzt: Suzy Amis Cameron, Barbara Kux, Shujun Li, Paul Polman, Walter Robb und Gaby Sulzberger.