Future Fields erhält 2,2 Millionen Dollar für die Entwicklung von Clean Meat

© Future Fields.

Future Fields, ein schnell wachsendes Startup-Unternehmen im Bereich der zellulären Landwirtschaft aus Edmonton, Kanada, erhielt kürzlich 2,2 Millionen US-Dollar von drei US-amerikanischen Risikokapitalfirmen und einer Reihe von privaten Investoren, um die Entwicklung seiner Clean Meat Lösungen voranzutreiben.

Future Fields wurde von zwei Absolventen der University of Alberta (U fo A) und einem ehemaligen Mitarbeiter der U of A im Jahr 2018 gegründet. Das Startup hat sich auf den Bereich der zellulären Landwirtschaft spezialisiert und konzentriert sich hier auf verschiedene Bestandteile der Clean Meat Produktion, wie die Wachstumsmedien und Wachstumsfaktoren. Future Fields entwickelt für die noch junge Industrie unter anderem nachhaltige, preisgünstige und ethisch vertretbare Wachstumsfaktoren, welche das bislang verwendete fötale Rinderserum ersetzen können.

“Unsere Plattform ist im Wesentlichen ein neuer Weg, Wachstumsfaktoren zu einem drastisch reduzierten Preis im Vergleich zu allem, was bisher auf den Markt gebracht wurde, zu produzieren”, sagt Jalene Anderson-Baron, Mitgründerin und Chief Operating Officer von Future Fields, gegenüber Mirage News.

Weitere Informationen zu Future Fields finden Sie unter www.futurefields.io.