Investitionen & Akquisitionen

Ehemaliges Hyundai-Spin-off Mycel sammelt 10 Millionen Dollar für seine “Mycelium Biomaterials” ein

taschen aus pilzleder
© Yulia Panova – stock.adobe.com

Das südkoreanische Startup Mycel, ursprünglich eine Ausgründung der Hyundai Motor Group (HMG) und spezialisiert auf Pilz-Biomaterialien, gab kürzlich den Abschluss seiner 10-Millionen-Dollar-Finanzierungsrunde vor der Serie A bekannt, um seine auf Myzel basierende Lederalternative im Jahr 2023 auf den Markt zu bringen.

Mycel nutzt das Pilz-Myzel zur Herstellung von verschiedenen Produkten wie Lederalternativen, die in Autositzen, hochwertigen Kosmetika und Modeartikeln wie Schuhen, Kleidungsstücken und Taschen verwendet werden können. Auf der Website des Unternehmens heißt es, es sei seine “Mission, die vielfältigen Vorstellungen unserer Kunden durch unsere Technologie anzuregen und gemeinsam mit unseren Kunden einen großen Schritt in Richtung des Übergangs zu einem nachhaltigen, erneuerbaren System zu machen”. Das Unternehmen entwickelt und testet neue ästhetische Designs und verfolgt Pläne, sein Portfolio an kommerzialisierbaren Materialien und Produkten zu diversifizieren.

mycel lederalternative
© Mycel

Hyundai Motor Gruppe

Seit 2000 betreibt HMG ein internes Venture-System, um Mitarbeitern der Hyundai Motor Company und von Kia, die innovative Ideen haben, die Möglichkeit zu geben, diese zu vermarkten. Im Jahr 2017 wurde das System auf alle HMG-Mitarbeiter ausgeweitet und es wurden kontinuierlich mehrere interne Initiativen für offene Innovationen in den Bereichen Mobilität, Autokomponenten, Software und IT-Dienstleistungen ausgewählt und ins Leben gerufen.

Im Jahr 2016 startete Mycel als Teilnehmer des HMG-internen Startup-Förderprogramms und entwickelte Materialien wie Fahrzeugverbundwerkstoffe und Gewebe auf Myzelbasis. Im Mai 2020 gab HMG bekannt, dass Mycel als unabhängiges Unternehmen ausgegliedert wurde und sich nun auf Designermodeprodukte konzentriert.

Kommerzialisierung im Jahr 2023

Mycel will sein Pilzleder im Jahr 2023 in Singapur auf den Markt bringen und befindet sich außerdem in Gesprächen mit internationalen Mode- und Kosmetikmarken, um Lederprodukte auf Mycel-Basis sowie Kosmetikinhaltsstoffe mitzuentwickeln.

“Wir werden diese neue Finanzierung nutzen, um eine Produktionsanlage in Südkorea zu eröffnen, um die Herstellung von Biomaterialien auf Pilzbasis zu skalieren und die Mitarbeiterzahl auf 42 zu verdoppeln”, sagte der Mitgründer und ehemalige Mitarbeiter von Hyundai Motor, Sungjin Sah, in einem Interview mit TechCrunch.

Weitere Informationen auf www.mycelproject.com.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

molkerei müller kampagne

Marketing & Medien
Molkerei Müller: Neue Online-Kampagne “What the Vegan“ gestartet

Dr. Budwig Streichfette

Food & Beverage
Dr. Budwig launcht neues Sortiment an veganen Omega-3 Bio-Streichfetten

onego bio perfect day

Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie
Perfect Day gibt Gründung eines neuen Geschäftsbereichs sowie neue Partnerschaft mit Onego Bio bekannt

Interviews

bettafish tu-nah

Food & Beverage
Im Interview mit BettaF!sh: “In diesem Herbst wird BettaF!sh bei diversen neuen Handelspartnern in ganz Deutschland starten”

biozentrale it's veggie!_Range

Interviews
Bio-Zentrale GmbH: “Mit “biozentrale it’s veggie!“ verfolgen wir das Ziel, neue Kaufimpulse im Wachstumssegment für vegane Fleischalternativen aus kontrolliert-biologischem Anbau zu setzen”

yeastup drink

Interviews
Yeastup AG: “Yeastup hat sich der nachhaltigen Gewinnung von Proteinen und Fasern verschrieben”