• CRB: Lebensmittelindustrie verzeichnet stark steigende Nachfrage nach alternativen Proteinen



    Voiced by Amazon Polly

    Markt Market Analysis Analyse Prognose Research
    © Sergey Nivens – stock.adobe.com

    Ein neuer Bericht von CRB, einem führenden Anbieter von nachhaltigen Ingenieur-, Architektur-, Bau- und Beratungslösungen für die Lebensmittelindustrie, untersucht die Chancen und Risiken zur Erschließung des Markts für alternative Proteine. Während die weltweite Nachfrage nach nachhaltig produziertem Protein als Lösung für eine zunehmend unsichere Ernährungslage wächst, ist der Aufbau einer effizienten und sicheren Produktion in diesem Bereich oft noch unsicheres Terrain.

    Der neue CRB-Bericht “Horizons: Alternative Proteins” befasst sich mit den Herausforderungen der Branche in Bezug auf Materialkosten, Regulierungen und Skalierbarkeit bis hin zur Markteinführung und Nachhaltigkeit der Produkte. “Wir haben unsere Fachexperten, einige der angesehensten in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, gebeten, die Stellungnahmen der Branche zu analysieren und eine Prognose darüber abzugeben, wohin sich der Markt entwickelt.”, sagt Tim Barba, COO bei CRB.

    Der CRB-Bericht basiert auf Umfrageergebnissen von mehr als 300 Branchenführern, die sich zu den wichtigsten Herausforderungen äußerten, mit denen ihre Unternehmen konfrontiert sind. Die Ergebnisse dieser Umfrage zeigen dabei eine ehrliche und auch optimistische Einschätzung des Markts, welcher sowohl Herausforderungen als auch große Chancen bietet.

    Click here to display content from Vimeo.
    Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Vimeo.

    © CRB

    Die wichtigsten Ergebnisse des CRB-Berichts zusammengefasst:

    Scale-up

    Fast drei Viertel der Befragten geben an, dass sie den Durchbruch zur kommerziellen Fertigung noch nicht geschafft haben, und diejenigen, die es geschafft haben, arbeiten häufig mit unhaltbar geringen Kostenmargen.

    Schnelle Markteinführung

    Der Aufbau von Produktionsinfrastrukturen ist erforderlich, um Erstanbietervorteile zu nutzen. Die Befragten gaben an, dass sie in den nächsten drei Jahren durchschnittlich 11 CapEx-Projekte geplant haben. Der Übergang zu einer groß angelegten kommerziellen Fertigung erfordert größere Budgets und integrierte Lieferlösungen. Etwa vier von fünf Befragten gaben an, dass sie einen End-to-End-Ansatz in Betracht ziehen würden, der von der Planung über den Bau bis hin zur Validierung reicht.

    Regulierung

    Mehr als drei Viertel der Befragten gaben an, dass die Unternehmen ihrer Branche die gleichen Regeln befolgen sollten, wie sie für alle Player der Lebensmittelwirtschaft gelten. Mehr als die Hälfte rechnet allerdings mit neuen Vorschriften in den nächsten zwei bis drei Jahren und 36 Prozent in den nächsten fünf bis 10 Jahren. Die Ergebnisse des Berichts offenbaren jedoch auch viele Unklarheiten, die die Herausforderungen noch verschärfen könnten, wie z.B. über die Rolle der FDA bei der Regulierung alternativer Proteine und Grauzonen bei der Einhaltung von Vorschriften.

    Nachhaltigkeit

    Insgesamt wird Nachhaltigkeit als sehr wichtig für die Markenmission eines Unternehmens angesehen, wobei der CO2-Fußabdruck und der Energie-/Wasserverbrauch zu den wichtigsten Faktoren gehören. Viele Befragte gaben an, dass sie eine Verbesserung ihrer Produktionssysteme und neue Technologien zur Verringerung des Wasser- und Energieverbrauchs in Betracht ziehen.

    Sicherheit und Verpackung

    Die Mehrheit der Befragten kümmert sich zwar intern um diesen Themenkomplex, aber die meisten Ansätze wirken sich nicht direkt auf die Lieferketten aus, einschließlich Umweltkontrollen, Hygienekonzepte und Auswahl des Verpackungsmaterials.

    Den vollständigen CRB-Bericht “Horizons: Alternative Proteins” finden Sie hier.

    Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address