Globaler Tofu-Markt mit positiven Wachstumsprognosen

Ein Stück Tofu (natur)
© Eskymaks – stock.adobe.com

Nach einem Bericht des Marktforschungsinstitutes “Market Insights Reports (MIR)” wird der globale Markt für Tofu im Prognosezeitraum 2018-2023 im Durchschnitt um ca. 4,05 Prozent jährlich weiter wachsen. Ein Grund für diese positiven Aussichten ist demnach unter anderem der weltweit zunehmende Veganismus und das damit einhergehende veränderte Konsumverhalten.

Tofu ist schon seit vielen Jahren als günstige und gesunde Fleischalternative bekannt und verzeichnet dementsprechend stetig wachsende Absatz- und Produktionszahlen. Allein bis zum Jahr 2022 soll laut Bericht ein Marktvolumen von stolzen 24 Milliarden US-Dollar erreicht sein. Tofu ist als Speise und als pflanzliche Proteinquelle nicht nur beliebt, es ist auch preislich deutlich günstiger als andere Alternativen.

Weiterhin liefert der Report eine Vielzahl von Daten und Fakten zu den unterschiedlichen Weltregionen, den einzelnen Marktsegmenten sowie zur Konkurrenz- und Wettbewerbssituation. Es zeigt sich, dass die Region “Asien-Pazik” den Handel dominiert und vermutlich auch zukünftig die stärksten Umsatzentwicklungen aufweist. Die USA holen jedoch auf und sind mittlerweile einer der größten Produzenten in diesem Bereich. Insgesamt profitieren alle untersuchten Regionen durch die gesteigerte Nachfrage nach pflanzlichen Alternativprodukten und verzeichnen allesamt Zuwächse im Handel.