Halal Kosmetik auf Wachstumskurs

HalalKosemetik
© https://www.codecheck.info/news/bilder/kosmetik-650x371-1-105113.jpeg
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Nach einem Prognosenbericht des Marktforschungsinstitutes „Future Markets Insights“, verzeichnen Halal-Produkthersteller ein beachtliches Verkaufswachstum, was unter anderem auf das steigende Bewusstsein der Verbraucher hinsichtlich religiöser Verpflichtungen zurückzuführen ist. Dies ging in dem Bericht „Halal Cosmetics Market“ hervor.

Gegenstand des Berichts ist der Halal-Kosmetikmarkt in der Region Asien-Pazifik. Die Bezeichnung “Halal” (deutsch: erlaubt) bedeutet bei Kosmetikprodukten, dass sie ohne jegliche tierische Inhaltsstoffe, insbesondere ohne Bestandteile vom Schwein, hergestellt werden. Demnach sind Halal-Kosmetikprodukte auch für Veganer geeignet.

Future Markets Insights prognostiziert dem Halal-Kosmetikmarkt der Region Asien-Pazifik zwischen 2015 bis 2020 eine jährliche Wachstumsrate von 9,9 Prozent. Besonders stark wird das Wachstum demnach in dem Produktsegment Farbkosmetik ausfallen. Dieses Segment wird voraussichtlich eine jährliche Wachstumsrate von 10,2% aufweisen und ist schon jetzt mit 38 Prozent das größte Segment des Gesamtmarktes. Neben dem religiösen Hintergrund, der vornehmlich muslimische Frauen betrifft, beziehen auch viele weitere Zielgruppen die vegane Halalkosmetik. Ein Schlüsselfaktor, der ebenfalls eine entscheidende Rolle in der Kaufentscheidung spielt, ist das steigende Umweltbewusstsein der Verbraucher. Das anwachsende Bedürfnis der Natur etwas zurückzugeben und der Ausbau von Vertriebs-und Marketingkanälen führt dazu, dass solch ein hohes Wachstum zu erwarten ist.

Der Bericht umfasst neben Marktchancen auch potenzielle Risiken. Future Market Insights analysiert dabei verschiedene Faktoren, die als Hindernis angesehen werden können, bzw. die den Wachstumstrend in seiner Entfaltung behindern könnten.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)