• Whole Foods Market veröffentlicht seine allererste Trendprognose zu pflanzenbasierten Produkten



    whole foods market laden geschäft
    © Whole Foods Market IP. L.P.

    Whole Foods Market hat vor kurzem seine erste Trendvorhersage zum pflanzenbasierten Markt veröffentlicht. Mit Blick auf den Sommer und darüber hinaus hat der Trends Council des Lebensmittelhändlers das Branchenwissen seiner Mitglieder, ihre Erfahrung bei der Produktbeschaffung und ihre praktische Arbeit mit aufstrebenden und bestehenden pflanzlichen Marken in die Vorhersagen einfließen lassen. Die Trendvorhersage beinhaltet außerdem pflanzliche Produktempfehlungen.

    Die Entscheidung, Trendprognosen für pflanzliche Produktalternativen zu veröffentlichen, kommt zu einer Zeit, in der weltweit die Nachfrage nach nachhaltigeren Lebensmitteln steigt. Laut einer aktuellen Studie von The Hartman Group sucht mittlerweile fast die Hälfte (48 %) der Verbraucher nach Produkten, die als “pflanzlich” gekennzeichnet sind.

    “Pflanzenbasiert ist die Lebensmittelkategorie, die es gerade zu beobachten gilt, da Marken weiterhin innovativ sind, indem sie neue Zutaten und Prozesse verwenden, die pflanzenbasierte Produkte für die Käufer spannend machen. Und in den entspannten Tagen des Sommers stellen wir fest, dass die Kunden aus ihrer Routine ausbrechen und offener dafür sind, etwas Neues auszuprobieren, egal ob sie schon lange Veganer sind oder gerade erst anfangen, mit pflanzlicher Ernährung zu experimentieren”, erklärt Parker Brody, Senior Global Category Merchant für pflanzenbasierte Produkte bei Whole Foods Market.

    Whole Foods fünf wichtigste pflanzliche Trends für den Sommer:

    1. Alternative Käsesorten

    Pflanzliche Käsealternativen werden immer beliebter und sorgen für reichlich Abwechslung im Speiseplan der Verbraucher. Hersteller in diesem Bereich setzen beispielsweise auf die Verwendung nussbasierter Milch und innovativen Zutaten wie schwarzem Knoblauch-Trüffel, Dill-Havarti und Schnittlauch. Sie replizieren auch die Methoden, die zur Herstellung von Milchkäse verwendet werden, um authentischere Texturen und Aromen zu erzielen.

    Das Angebot bei Whole Foods umfasst unter anderem eine Auswahl von Miyoko’s Creamery Artisan Vegan Cheese: Semi-Firm Smoked English Farmhouse, Semi-Soft Double Cream Classic Chive; Treeline Sea Salt & Pepper Soft French-Style Nut Cheese; Kite Hill Spreadable Cheese: Garlic & Herb, Cracked Black Pepper; Cheeze & Thank You: Vegan Dill Havarti und Vegan Black Garlic Truffle Fontina.

    Miyokos Creamery Cheddar Cheese
    © Miyoko’s Creamery

    2. Alternative BBQ-Produkte

    Speziell für diesen Sommer haben Hersteller viele neue Alternativprodukte vorgestellt, die auf den Grill kommen und weit über den Veggie-Burger hinausgehen: Pflanzliche Produkte wie Hot Dogs, Würstchen im italienischen Stil und sogar Jackfruit BBQ. Von algenbasierten Wurst-Hüllen bis hin zu Hickory-Rauchkonzentrat werden bei diesen pflanzlichen Optionen einzigartige Zutaten verwendet, die es einfach (und schmackhaft) machen, mehr pflanzliche Produkte als leckere Alternative zu konsumieren.

    Das Whole Foods Sortiment bietet den Verbraucher viel Abwechslung wie: Field Roast Signature Stadium Dog; Upton’s Naturals: Updog Vegan Hot Dog, Bar-B-Que Jackfruit oder Lightlife Plant-Based Italian Sausages.

    © Beyond Meat

    3. Pflanzlich für Kinder

    Vorbei sind die Zeiten, in denen man seine Kinder anflehen musste, gesunde Produkte zu essen und zu trinken. Für die Kleinsten bieten viele Marken mittlerweile eine Reihe pflanzlicher Optionen an, die als kindgerechter Snack konzipiert worden sind. Diese Produkte sind perfekt zum Naschen zwischendurch und enthalten dazu noch viele wichtige Vitamine und Nährstoffe, die den Kindern gut tun.

    Im Whole Foods Sortiment findet sind unter anderem: Ripple Kids Non-Dairy Milk; Miyoko’s Creamery Plant Milk Cheddar Sticks; 365 by Whole Foods Market Plant-Based Nuggets; Kite Hill Kids Strawberry Banana Almond & Coconut Milk Yogurt Tubes; Chloe’s Plant-Based Kids Pops: Avengers, Spider-Man.

    © Ripple Foods

     

    4. Pflanzenbasierte Fischprodukte

    Pflanzenbasierte Meeresfrüchte-Alternativen werden seit einiger Zeit ebenfalls immer beliebter und viele Hersteller im Bereich der Fleischalternativen haben diesen Trend erkannt. Sie verwendet immer häufiger neue Zutaten wie Hülsenfrüchte und nutzen innovative Produktionsverfahren wie die Fermentation, um echten Fisch so gut wie möglich zu imitieren.

    Auch hier bietet Whole Foods seinen Kunden ein umfangreiches Angebot: Upton’s Naturals Banana Blossom (a flower that is a fish alternative); Good Catch Fish-Free Tuna: Mediterranean, Oil & Herbs, Naked in Water; Vegan Tuna in Whole Foods Market’s Chef’s Case; Trumpet Mushrooms for recipes like Vallops (vegan scallops) oder Tabitha Brown.

    © Gathered Foods

    5. Milchfreie Dips

    Immer mehr Verbraucher sind auf der Suche nach cremigen aber pflanzenbasierten Dips für eine Vielfalt an Gerichten. Auch für diese Verbraucher wächst das Angebot an veganen Dip- und Frischkäse-Alternativen in den Supermarktregalen. Viele Hersteller bieten bereits traditionell milchige Geschmacksrichtungen wie French Onion, Ranch und Queso in pflanzlicher Variante und das Angebot wächst kontinuierlich.

    Im Whole Foods Angebot zu finden sind unter anderem: Kite Hill Dairy-Free Dips: Queso, French Onion, Ranch, Tzatziki; Siete Dairy-Free Cashew Queso: Mild Nacho, Spicy Blanco; Credo Plant-Based Strawberry Cashew Cream Cheese (available only in the Southwest region); Whole Foods Market Plant-Based Queso oder auch Bitchin’ Sauce: Original, Chipotle, Cilantro Chili.

    Verpackungen der Sabra-Produkte
    Quelle: Sabra.com

    Mehr Informationen zum Whole Foods Sortiment finden Sie unter: www.wholefoodsmarket.com.

    Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address