Im Selbstporträt: Björn Moschinski

Selbsporträt Geiler Geschmack braucht kein Fleisch! – dieses Motto möchte ich den Menschen bei meiner täglichen Arbeit in Workshops, Kochkursen und Schulungen näherbringen.

Als Experte für gesunde, nachhaltige Ernährung und Gemeinschaftsverpflegung zeige ich, wie eine vegane Lebensweise ohne Verzicht und mit Hochgenuss funktioniert – auch in Großküchen.

Gerade dort herrscht häufig eine Ess- und Kochkultur, die jenseits von rein pflanzlich arbeitet und selten nachhaltig ist. Deshalb schule ich in Kooperation mit der Albert Schweizer Stiftung unter anderen Köchinnen und Köche in Kantinen, Uni-Mensen und Betriebsrestaurants – von WISAG und Allianz über UBA bis hin zu Mercedes-Benz.
Gemeinsam entwickeln wir neue Rezepte für die Unternehmen und wollen eine gute, pflanzliche Ernährung für alle möglich machen.

Dass ich heute meine Erfahrungen und mein Know-how als Vegan-Koch mit anderen teile, verdanke ich vor allem dem Umstand, dass mir zunächst niemand glauben wollte, wie schmackhaft veganes Essen ist. Also begann ich im Alter von 16 Jahren für andere zu kochen.

Björn Moschinski, Experte für gesunde Ernährung
Vegane Vielfältigkeit: Alles geht auch anders.

Von Beginn an stellte ich dabei die Vielfältigkeit einer rein pflanzlichen Küche in den Mittelpunkt – und kreierte Gutbürgerliches wie auch Haute Cuisine, Süßes wie auch Pikantes. Da meine Speisen so gut angenommen wurden, wagte ich mich zwischen 2001 und 2005 mit einem veganen Catering-Servie in die Selbstständigkeit. Dass dies vor mehr als 10 Jahren noch schwierig war, kann sich wohl jeder vorstellen.

Allerdings konnte ich durch meine tägliche Arbeit mit pflanzlichen Lebensmitteln einiges ausprobieren und so viele schmackhafte Alternativen entwickeln, die auch in der À-la-carte-Gastronomie gut ankamen.

Nach den Stationen als Sous Chef in Münchens erstem veganen Restaurant „Zerwirk“ und als Chefkoch im Berliner „La Mano Verde“, eröffnete ich 2011 mit Partnern mein erstes Restaurant „Kopps“, das es noch im selben Jahr ins Magazin Der Feinschmecker schaffte.
Wissensvermittlung steht am Anfang von Veränderungen.

2013 startete ich mein jüngstes Restaurant-Konzept „MioMatto“ in Berlin, das ich jedoch wegen des großen Interesses an Schulungen geschlossen habe. Ich möchte zeigen, dass sich die Menschen mit rein pflanzlicher Kost wohler fühlen, ihre Leistung steigern und ihr Gesundheitsgefühl verbessern können.

Hier geht es zur Webseite von Björn Moschinski