Veganer Reispudding „Riz Au Lait Coco“ feiert Debüt

Quelle: Pixabay

Petit Pot debütierte auf der Expo West 2018 mit einem neuen veganen Pudding, der auf Kokosmilch statt herkömmlicher Sahne setzt. „Riz Au Lait Coco“ (zu Deutsch: Veganer Kokosnuss-Reis-Pudding) heißt die französische Nachspeise, die sich sonst der herkömmlichen Zutatenliste des Originals bedient.

„Als professioneller Konditor, der für Michelin-Sterne-Restaurants gearbeitet hat, war ich entschlossen, keinen veganen Pudding zu kreieren, wenn ich diesen nicht so lecker wie das traditionelle französische Rezept machen könnte“, so Petit Pot Gründer Maxime Pouvreau. „Unsere neue Dairy Free Riz Au Lait Coco ist so lecker, ich würde es jedem empfehlen.“
Neben der Bio-Kokosmilch reihen sich zu den insgesamt fünf Zutaten noch Wasser, Bio-Reis, Bio-Rohrzucker und Meersalz ein. Neben Kokosnuss werden auch die Sorten gesalzenes Karamell, Zitrone, Madagaskar Vanille und dunkle Schokolade erhältlich sein. Verkauft werden die Desserts in 4oz. Gläsern (ca.113,4 Gramm) für 2,99$.