Vegane Restaurantkette by CHLOE geht in die Insolvenz



by CHLOE, eine Fast-Casual-Kette, die für ihre veganen Burger und Salate bekannt geworden ist, ist vor kurzem in Folge der anhaltenden Corona-Pandemie in die Insolvenz geraten. Wie das Wall Street Journal berichtet, hat die BC Hospitality Group Inc. als Muttergesellschaft der Kette in der letzten Woche einen Antrag auf Insolvenzschutz gestellt und prüft einen Verkauf.

by CHLOE wurde 2015 von Starköchin Chloe Coscarelli und Samantha Wasser in New York mit einem einzigen Standort im West Village gegründet. Das Restaurant eröffnete zu einem Zeitpunkt, als sich vegane Ernährung von einer Nische für gesunde Ernährung zum kulinarischen Mainstream entwickelte und die Kunden standen damals Schlange.

Seit Februar diesen Jahres verzeichnete by CHLOE einen Umsatzrückgang von 67 % und die Kette war gezwungen, mehr als die Hälfte ihrer Mitarbeiter zu entlassen oder in den Urlaub zu schicken. Drei ihrer Standorte, darunter das ursprüngliche Restaurant im West Village, sind seitdem dauerhaft geschlossen, während andere mit reduzierter Kapazität weiter betrieben werden konnten.

Eine Gruppe von Investoren hat dem Unternehmen nun einen Kredit in Höhe von 3,25 Millionen Dollar gewährt, um den geplanten Prozess zu finanzieren. Trotz der Insolvenzanmeldung plant by CHLOE weiterhin die Expansion nach Südkalifornien und in den Mittleren Osten mit zwei neuen Standorten bis 2021, berichtet das Journal.

Top Themen




mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address