Schotte gewinnt “vegan chef of the year”-Award



Die Veranstaltung “Vegan Chef of the Year 2018” soll die besten veganen Hotelköche auszeichnen, die sich auf tierfreie Mahlzeiten spezialisiert haben. Die schottische Veranstaltung kürte dieses Jahr den Chefkoch Kenny Leary vom Tinto Hotel in Biggar. Der Koch aus dem südlich von Edinburgh liegenenden Biggar, konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und überzeugte mit einem 4-Gänge Menü.

Der Veranstalter Brian Robinson sagte zur Motivation, diese Veranstaltung ins Leben zu rufen, folgendes: “Kenny hatte vorgeschlagen, dass wir eine vegane Nacht starten könnten – einmal im Monat. Der Rest der Geschichte ist, dass wir vielversprechende Resonanz und Kommentare auf unsere Aktionen bekamen, sodass wir nun mit Stolz auf die Leistung von Kenny und seinem Team zurückblicken”.

Dass derjenige der den Wettkampf initiiert hatte, schlussendlich auch den ersten Platz machen konnte, störte hierbei niemanden. Es ginge um die Präsentation von tierfreien Mahlzeiten, um einerseits neue Kunden für die Idee zu begeistern und andererseits durch eine exklusiv tierfreie Küche auf sich aufmerksam zu machen. Nutznießer der Veranstaltung seien von daher die Hotelgäste, die sich durch einfallsreiche Kreationen in den Restaurants wohlfühlen könnten.

Die Idee, sich als Hotel durch ein speziell veganes Angebot attraktiver zu machen, wurde bereits in ähnlichen Projekten, wie im “i pini” oder dem “la Vimea” nachgegangen. Zudem entstanden vegane virtuelle Plattformen, die Angebote dieser Art für Hotelkunden sammeln, wie beispielsweise veganwelcome.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address