BlueNalu unterzeichnet Vereinbarungen mit Mitsubishi Corporation und Thai Union zur Beschleunigung der Marktentwicklungsstrategie für zellgezüchtete Meeresfrüchte in Asien



BlueNalu, ein führendes innovatives US-Lebensmittelunternehmen, das eine Vielzahl von Meeresfrüchteprodukten direkt aus Fischzellen entwickelt, gab heute die Unterzeichnung von Absichtserklärungen (MOU) mit zwei führenden Anbietern von Meeresfrüchten in Asien bekannt – Thai Union, ein globaler Meeresfrüchteproduzent mit weltweit verkauften Markenprodukten und einem Engagement für Nachhaltigkeit und Innovation mit Hauptsitz in Thailand sowie die Mitsubishi Corporation, ein global integriertes Unternehmen mit Hauptsitz in Japan, das über ein Netzwerk von rund 1.700 Konzerngesellschaften in 90 Ländern verfügt.

Beide Vereinbarungen zielen darauf ab, Marktentwicklungsstrategien für BlueNalu’s zellgezüchtete Meeresfrüchte speziell in Asien zu bewerten, wo es eine hohe Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Meeresfrüchten gibt und das Potenzial für ein abnehmendes Angebot zur Ernährung der Bevölkerung in den kommenden Jahren besteht.

Die Kooperationen repräsentieren ein gemeinsames Interesse an der Vermarktung von zellkultivierten Meeresfrüchten in Asien und ein Engagement für nachhaltige Meeresfrüchte-Lösungen, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Der weltweite Konsum von Meeresfrüchten ist so hoch wie nie zuvor und steigt weiter an, insbesondere in Asien und übertrifft das Bevölkerungswachstum. Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass bis zum Jahr 2030 eine Lücke in der Versorgungskette entstehen wird, die 28 Millionen Tonnen neue Meeresfrüchteproduktion erfordert.

Die unabhängigen Vereinbarungen mit der Thai Union, die sich auch an der jüngsten Finanzierungsrunde von BlueNalu beteiligt hat, und mit der Mitsubishi Corporation beinhalten Kooperationen zur Durchführung von Marktforschung und zur Entwicklung von Verbraucherkenntnissen in verschiedenen Regionen, zur Bewertung von regulatorischen Anforderungen und zur Erkundung von Geschäfts- und Produktmöglichkeiten, die die Einführung von zellkultivierten Meeresfrüchten in ganz Asien beschleunigen könnten. Die Geschäftsstrategie von BlueNalu besteht darin, mit führenden multinationalen Unternehmen in den Bereichen Marktforschung, regulatorische Angelegenheiten, Produktdesign und -entwicklung, Herstellung, Marketing, Verkauf und Vertrieb zusammenzuarbeiten, um die zellgezüchteten Meeresfrüchteprodukte der Marke BlueNalu in den kommenden Jahren effizient und effektiv an die Verbraucher weltweit zu bringen.

Zuvor hatte BlueNalu strategische Investitionen von Pulmuone, einem führenden globalen Lebensmittelunternehmen mit Sitz in Südkorea, das auf den Prinzipien von Ernährung und Nachhaltigkeit basiert, und der Sumitomo Corporation of Americas, der größten Tochtergesellschaft der Sumitomo Corporation – einem integrierten globalen Handelsunternehmen mit diversifizierten Investitionen in Geschäftsbereiche, die sich mit der Herstellung und Vermarktung von Konsumgütern befassen, mit Sitz in Japan, bekannt gegeben.

“Wir sind begeistert von den Kooperationen mit der Mitsubishi Corporation und Thai Union, da diese uns helfen werden, unseren Weg zur Kommerzialisierung zu beschleunigen und die Mission von BlueNalu voranzutreiben, die Welt mit nachhaltigen Meeresfrüchten zu versorgen, die so viele Vorteile für die Verbraucher, unseren Ozean und unseren Planeten bieten können”, sagte Lou Cooperhouse, President & CEO von BlueNalu. “Wir haben früh erkannt, dass wir den größten Einfluss bei BlueNalu nur durch die Zusammenarbeit mit führenden globalen Organisationen erreichen können, die den schnellsten und effizientesten Weg zur Marktreife zu den geringstmöglichen Kosten ermöglichen. Wir sind sehr daran interessiert, die Zusammenarbeit mit Industriepartnern in Asien und anderen Märkten fortzusetzen, und wir suchen aktiv nach Möglichkeiten, solche Beziehungen weltweit aufzubauen.”

Um das Engagement des Unternehmens auf dem asiatischen Markt und insbesondere in Japan zu verstärken, ist BlueNalu kürzlich der Cellular Agriculture Study Group des Center for Rulemaking Strategies (CRS) an der Tama Universität in Tokio beigetreten, einem Konsortium von Fachleuten aus Wissenschaft, Industrie und staatlichen Aufsichtsbehörden, das Wege zur Markteinführung von zellkultivierten Lebensmitteln in Japan untersucht. Der CEO von BlueNalu, Lou Cooperhouse, hat bereits zweimal vor der CRS-Studiengruppe referiert, und das Unternehmen wird sich weiterhin mit ähnlichen Gruppen in Japan und anderen interessanten Märkten austauschen.

Die Technologieplattform von BlueNalu ist so konzipiert, dass sie es ermöglicht, eine breite Palette von Meeresfrüchteprodukten aus einer Vielzahl von Fischarten zu produzieren, um die Bedürfnisse der Verbraucher in jeder Region, in der sie auf den Markt kommt, zu erfüllen. Da Fischerei und Fischfarmen zunehmend durch verschiedene menschliche und umweltbedingte Einflüsse gefährdet sind, könnten die zellkultivierten Meeresfrüchteprodukte von BlueNalu eine regenerative, kontinuierliche, konsistente und gesunde Lösung für Meeresfrüchte bieten, die rückverfolgbar und sicher ist.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address