Berliner Naturkosmetik i+m mit neuem korallenfreundlichen Sonnenschutz

i+m Naturkosmetik Logo
© i+m Naturkosmetik Berlin GmbH
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Der deutsche Naturkosmetikhersteller i+m präsentiert ab Mai 2019 zwei neue Produkte, die umfassenden UV-Schutz bieten und keine umweltschädlichen Nanopartikel enthalten. Die neue vegane Gesichtspflege soll außerdem Schutz vor blauem Bildschirmlicht bieten.

Die beiden Produkte der “Sun Protect”-Linie sind vegan, wasserfest und schützen die Haut mit Lichtschutzfaktor 30 vor schädlicher UVA- und UVA-Strahlung. Dafür hat das Berliner Naturkosmetikunternehmen auf übliche umweltschädigende Nano-Partikel verzichtet und seine neue Linie auf der Basis von mineralischen Filtern entwickelt.

Die Sonnenmilch ist mit Pflegestoffen wie Sonnenblumenkernöl und Aloe Vera angereichert. Die Sonnencreme für das Gesicht enthält neben Sonnenblumenöl außerdem Schmetterlingsflieder, der Schutz vor blauem Bildschirmlicht bieten soll. Beide Produkte sollen sich laut Hersteller leicht auftragen lassen, schnell einziehen und keinen weißen Film auf der Haut hinterlassen. Die neue Serie ist zudem korallenfreundlich (“reef-friendly”) und damit unschädlich für Korallenriffe, Wasserorganismen und Gewässer. 

Vorreiter in nachhaltigem Engagement

i+m NATURKOSMETIK BERLIN ist als Unternehmen in der Bio- und Naturkosmetikbranche bereits seit 1978 aktiv. Mit den Unternehmenswerten FAIR ORGANIC VEGAN verbindet i+m Ökologie, soziales Engagement und modernen Lifestyle: Das i+m Vollsortiment ist zertifiziert nach dem höchsten Standard für Bio-Kosmetik, vegan, tierleidfrei und klimaneutral. i+m verwendet ausschließlich kaltgepresste Öle, keine Konservierungsstoffe und ist eine der Kosmetikmarken mit dem höchsten Fair Trade Anteil in ihren Produkten. Ein Viertel der Gewinne von i+m fließen in ökofaire Projekte, unter anderem in das von i+m initiierte und finanzierte erste Frauenhaus Sambias (Ostafrika). Zudem ist i+m Preisträger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2019.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)