KD New York präsentiert mit “Vegetable Cashmere™” eine innovative Textilalternative

kd new york vegetable cashmere
© KD New York

KD New York kündigte vor kurzem eine neue Sportbekleidungs-Kollektion auf Basis von “Vegetable Cashmere™“, einer rein pflanzlichen und biologisch abbaubaren Kaschmiralternative auf Sojabasis, an. Der alternative Stoff Vegetable Cashmere™ beruht auf einer Idee von David Lee, einem ehemaligen Tänzer der Oakland Ballet Company, der eine echte pflanzliche Alternative zu traditionellen tierischen Kaschmir-Fasern suchte.

Vegetable Cashmere ist ein patentiertes pflanzliches Material, welches speziell aufgrund der stetig steigenden Nachfrage nach Kaschmirtextilien entwickelt wurde. Die Entwicklung begann mit einer Kooperation von Herrn Lee mit einem Unternehmen, das mit Garnen auf Sojabasis experimentierte. Vegetable Cashmere™ ist eine Mischung aus Soja und anderen pflanzlichen Fasern, mit der die Optik und der Tragekomfort von tierischem Kaschmir nachgeahmt wird.

“Kaschmir ist ein Luxusartikel”, sagt Herr Lee, “Die Massenproduktion von Kaschmir zu einem günstigen Preis ist grausam und schädlich für die Tiere und die Umwelt. Seit über fünf Jahren arbeite ich an einer umwelt- und tierfreundlichen Alternative. Unsere erste Vegetable Cashmere Sportkollektion wird durch eine Kickstarter-Kampagne finanziert.”

Die Sojafasern werden aus Abfallprodukten der verarbeitenden Sojaindustrie gewonnen, die sonst ungenutzt entsorgt werden würden. Die in der Verarbeitung verwendeten Chemikalien werden nach Möglichkeit wiederverwendet, so dass die Produktion weitgehend im geschlossenen Kreislauf abläuft. Vegetable Cashmere™ ist biologisch abbaubar und reduziert deutlich die Umweltbelastung während des gesamten Lebenszyklus jedes Kleidungsstücks.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)