Kosmetik & Körperpflege

4 people who care: Junge Naturkosmetikmarke launcht erstes zu 100 Prozent recyceltes Refillsystem

4 people who care GmbH
© 4 people who care GmbH

Rund 6,5 Mio. Tonnen Verkaufverpackungen sind in 2020 bundesweit in den privaten Haushalten angefallen. Das bedeutet ein Anstieg von 6 Kilogramm pro Person. Die Hamburger Naturkosmetikmarke 4 people who care hat dies zum Anlass genommen und in einem über einjährigen Entwicklungsprozess an einem neuen Refill-System gearbeitet, das 70 Prozent der bisherigen Energie einspart und unendlich oft recyclingfähig ist.

Mit ihrem Konzept, nachhaltige Kosmetik mit Impact zu entwickeln und zu verkaufen, haben Benno Hinrichsmeyer, Fritz Hinrichsmeyer, Lennart Johnsen und Marc Seipel ihre Marke 4 people who care 2020 gegründet. Nach erfolgreichem Launch ihrer bio-zertifizierten, natürlichen Gesichts- und Körperpflegeprodukte gehen die vier Gründer nun mit dem Redesign ihrer Verpackungen einen enormen Schritt weiter.

“Wir wollen mit unserer neuen und innovativen Verpackungslösung ein Zeichen gegen die Wegwerfkultur setzen und die Umwelt vor Plastik und unnötigem Verpackungsmüll schützen. Um nicht nur bei unseren Naturkosmetikprodukten ein Zeichen für Klima- und Umweltschutz zu setzen, haben wir eine innovative Lösung entwickelt, um auch bei der Verpackung unserer festen Hand-, Fuß- und Körpercremes Materialien einzusparen und somit die Emissionen so gering wie möglich zu halten”, erzählt Marc Seipel.

Die bisher einzigartige Lösung ist ein einfaches Refill System aus einer Weißblechdose und einer faltbaren Nachfüllschachtel aus Altpapierfasern – beides zu 100 Prozent recycelt. Nach dem Gebrauch können die Umverpackungen wieder dem Dualen System zugeführt werden und sind zudem mit dem Grünen Punkt ausgelobt.

4 people who care GmbH
© 4 people who care GmbH

Ressourcenschonend und platzsparend – das neue Refill-System

Bei der Entwicklung der neuen RecyCan standen nicht nur Optik und Haptik im Fokus, sondern auch ihr ökologischer Fußabdruck bei der Herstellung und Nutzung. Die Weißblechdose besteht aus 100 Prozent PCR Recyclingstahl mit einer dünnen Zinnschicht für Bedruckbarkeit und Korrosionsfestigkeit. Die Dose kann, falls sie nicht wiederverwendet wird, unendlich oft recycelt werden, ohne dass Downcycling nötig ist. Per Magnetabscheider ist das Blech immer vom Restmaterial gut trennbar und die Verwendung des recycelten Stahls spart 70 Prozent Energie im Vergleich zu einer Neuproduktion ein. Durch die, an die Produkte angepasste, optimierte Größe ließ sich im Vergleich zu den früheren Dosen enorm an Platz einsparen – was wiederum einen Effekt auf die Ressourcen, Transportkosten und die CO2 Emissionen hat. An der Entwicklung dieses Redesigns und der Suche nach den passenden Materialien und Lieferanten hat die Marke mehr als ein Jahr gearbeitet.

Für die Nachfüll-Faltschachtel arbeitet 4 people who care mit einem klimaneutralen Unternehmen aus Hannover zusammen. Die Umverpackung besteht aus 100 Prozent recycelten Fasern, um Material einzusparen und den Stoffkreislauf zu schließen. Die Farbserie, mit der die Verpackung bedruckt ist, erfüllt die strengen Richtlinien für Druckprodukte von EU-Eco Label, dem österreichischen Umweltzeichen, Nordic Swan sowie dem Blauen Engel. Die Farbserie ist mineralöl- und kobaltfrei und die Bindemittel bestehen aus Rohstoffen aus pflanzlichen und nachwachsenden Quellen. Der Anteil nachwachsender Rohstoffe in der Farbe ist größer als 70 Prozent. Die verwendeten Rohstoffe sind keine Nahrungsmittel und stehen nicht in Konkurrenz zu Nahrungsmitteln. Ein weiterer Vorteil ist die genormte EURO-Lochung, die es dem Handel ermöglicht, die Nachfüllprodukte in ihre Regale zu hängen.

Weitere Informationen dazu auf www.4peoplewhocare.de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

the vegan warehouse logo

Fashion & Beauty

The Vegan Warehouse bringt die meistverkauften Handtaschenmodelle in einer Reihe neuer Farben auf den Markt

more than vood

Food & Beverage

MORE THAN VOOD startet Crowdfunding, um den Heimtiermarkt zu revolutionieren

every gerichte

Food & Beverage

Soulfood-Küche für den Herbst & Winter: Die neuen veganen Kreationen “Green Dal” und “Karma Korma” von Every.

Interviews

salomon foodworld burger

Foodservice

SALOMON FoodWorld: “Bei der Einführung veganer Angebote gibt es ein paar Stolpersteine, die man vermeiden kann“

garden gourmet führung

Interviews

Heike Miéville-Müller von Garden Gourmet: “Mein Motto ist: Das Leben ist eine Reise und das, was man daraus macht”

bluu seafood

Interviews

Bluu Seafood: “Die gesamte Branche und die Verbraucher würden von schnelleren und besser definierten Zulassungsprozessen profitieren”