• Pappenstyle: Nachhaltig schöne Home & Living-Accessoires aus Washable Paper



    pappenstyle accessoires
    © PAPPENSTYLE

    Ein kleines Allgäuer Startup bringt mehr Nachhaltigkeit in den Bereich Home & Living- Accessoires. Mit dem innovativen und nachhaltigen Werkstoff Washable Paper, einem veganen Lederersatz – und einer minimalistischen, überraschenden Kollektion.

    Waschbar, reißfest und robust – diese Eigenschaften würde man Papier erstmal nicht zuschreiben. “Der PAPPENSTYLE überrascht und hat nicht nur einen außergewöhnlichen Look – er ist auch absolut abenteuertauglich!”, macht Gründerin Sabine Konopka neugierig auf den Werkstoff, aus dem die vielseitigen Teile der PAPPENSTYLE-Kollektion entstehen.

    “Nachhaltig schöne Accessoires – für Klein, Groß und für dich!” – so lautet das Motto des Labels

    Minimalistische Rolltop-Rucksäcke, praktische und stylishe Shopper und Crossbody-Clutches, Aufbewahrungskörbe, Kosmetiktaschen und Tischsets, personalisierbare Tablet-Cases und bemalbare und wieder abwaschbare Schreibunterlagen – das ist nur eine kleine Auswahl aus der nachhaltigen PAPPENSTYLE- Kollektion.

    Stylish, minimalistisch, naturverbunden und zeitlos schön – das beschreibt die Kollektion aus gedeckten, erdigen Tönen wie caramel, olive, light grey, dark grey, black, rose oder light blue – ein Hauch Glamour darf mit rosegold einziehen.

    Gefertigt werden die Accessoires aus Washable Paper, das wegen der ähnlich edlen Optik auch veganes Leder genannt wird. Das Papier besteht aus Zellulose (Pflanzenfasern) und Latex und wird nach Ökotex Standard 100 gefertigt.

    Sowohl die Herstellung des nachhaltigen Stoffes, die Färberei als auch die Näherei liegen in Süddeutschland. Branding, auf Wunsch Personalisierung und der Versand erfolgen im Allgäuer Rieden. “Kurze Wege sind uns extrem wichtig. Wir haben uns für alle Bereiche Partner aus der Region gesucht, um unserem Anspruch der nachhaltigen und fairen Produktion gerecht werden zu können”, so Sabine Konopka.

    pappenstyle rucksäcke
    © PAPPENSTYLE / Daniela Türk

    Fokus auf Regionalität und Nachhaltigkeit

    Der Trend zu mehr Nachhaltigkeit zieht in die unterschiedlichsten Bereiche des Lebens ein. Maria Ringler, die zweite Frau im Gründerteam von PAPPENSTYLE erzählt: “Wir hatten den Anspruch, das Thema Nachhaltigkeit auch dorthin zu bringen, wo man noch selten Alternativen findet: Bei der Auswahl an Home- & Living-Accessoires. Wir alle lieben es, uns selbst oder unsere Wohnungen, Häuser und Gärten zu verschönern, unseren Stil auszudrücken und Abwechslung in unser Leben zu bringen. Von der Tasche über den Aufbewahrungskorb bis hin zum Outdoor- Kissen. Es ist ein tolles Gefühl, sich etwas Schönes zu gönnen. Und noch besser fühlt es sich an, wenn man sich für ein nachhaltig schönes Produkt entscheiden kann, das gut für die Umwelt und damit auch gut für dich ist.”

    Über den Online-Shop www.pappenstyle.de und ausgewählte Concept-Stores, die zur Philosophie des Allgäuer Startups passen, ist die Kollektion erhältlich.

    pappenstyle taschen
    © PAPPENSTYLE

    EIN GANZ BESONDERES FAMILY-BUSINESS

    Die Gründerstory von PAPPENSYLE ist keine Gewöhnliche. Die vier Allgäuer teilen ihre Geschichte gern, um Mut zu machen, den Schritt zu wagen. Auch wenn vermeintlich viele Hindernisse im Weg liegen.

    “Wir stammen aus kleinen Dörfern vom Land – nicht aus einer hippen Großstadt mit starkem Gründer-Netzwerk. Wir sind Mitte/Ende dreißig, haben bestehende Jobs und pro Gründer-Paar drei Kinder.” Wie die Familien sich organisieren und ihre Leidenschaft zum Business machen konnten, teilen die Vier gerne.

    Sabine Konopka und ihr Mann Chris, Maria Ringler und ihr haben jeweils drei Kinder zwischen 5-13 Jahren und stehen mit ihren Jobs mitten im Leben – mit ohnehin schon prall gefülltem Alltag. “Die Idee, etwas eigenes auf die Beine zu stellen hat uns trotzdem nicht mehr losgelassen. Wir haben gemerkt, dass wir uns in unserem Wissen und Know-how wunderbar ergänzen und jeder bei PAPPENSTYLE genau das machen kann, was ihm oder ihr am leichtesten fällt und Freude bringt. So fühlt sich die Arbeit für uns nicht wie Arbeit an – eher wie ein Hobby mit viel Sinn!”, sagt Konopka.

    Die Kinder der Paare wurden in den Entstehungsprozess des Unternehmens von Anfang an mit eingebunden, konnten Produkte testen und Lieblingsfarben wählen. Herausgekommen sind durchdachte, alltagstaugliche und wunderschöne Produkte für Klein und Groß, “Selbstverständlich auf Abenteuertauglichkeit getestet”, schmunzelt Sabine Konopka. Das Familienleben bietet ja zum Glück genug Anlässe und Inspirationen für neue Produktideen!

    Weitere Informationen auf www.pappenstyle.de.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.


    Klicken Sie hier, um vegconomist zu Ihrem Adressbuch hinzuzufügen und sicherzustellen, dass unsere E-Mails Ihren Posteingang erreichen!


    Hilfe: Ich erhalte keine E-Mails von vegconomist

    Invalid email address
  • Interviews

    mehr Interviews