Yves Rocher bringt neue vegane Gesichtspflege-Linie auf den Markt

yves rocher logo
© Yves Rocher

Die Kosmetikmarke Yves Rocher bringt eine neue vegane Gesichtspflege-Linie speziell für empfindliche Haut mit dem Namen “Sensitive Camomille” auf den Markt. Die neue Linie ist vegan, ohne Mineralöl, ohne Parabene, ohne Farbstoffe und ohne Silikon. Die Produkte kommen in öko-konzipierten Verpackungen: Flacons aus 100 % recyceltem Kunststoff und recyclebare Glas-Tiegel.

yves rocher
© Yves Rocher

Für die neue Pflege-Linie verwendet Yves Rocher nur echte Kamille, die auf eigenen Anbauflächen in der Bretagne biologisch kontrolliert angebaut wird. Um das Potenzial dieser Pflanze auszuschöpfen, haben die Yves Rocher-Wissenschaftler ein zweifaches natürliches Extraktionsverfahren entwickelt, das die Aktivstoffe für eine neuartige zusätzliche Wirkung potenziert.

Sensitive Camomille basiert auf einem zu 100 % pflanzlichen Aktivstoff-Duo aus Echter Kamille. Einem wässrigen Auszug, der die Empfindlichkeit der Haut um 28%  (in-vitro) reduziert und die Haut beruhigt sowie einem öligen Auszug, der die Schutzfunktion der Haut um 25% und ihre Regenerationsfähigkeit um 33% stimuliert.

Die neue Linie umfasst Sensitive Camomille Eau Micellaire, Sensitive Camomille Reinigungscreme und die Sensitive Camomille Leichte beruhigende Gesichtspflege. Die Marktlancierung ist für April 2020 geplant.