• Geltor schließt ersten kommerziellen Produktionslauf von “PrimaColl” in großem Maßstab ab



    Geltor Cover
    © Geltor

    Die jüngste Produktionskampagne von Geltor zeigt außergewöhnliche Fortschritte bei der Maßstabsvergrößerung und den Erträgen der Proteinproduktion

    Geltor gab den erfolgreichen Abschluss der großtechnischen Herstellung von PrimaColl bekannt, dem bioaktiven Kollagen für Lebensmittel und Getränke, das ohne tierische Bestandteile hergestellt wird. In Zusammenarbeit mit Arxada wurde der fünfmonatige Herstellungsprozess im Herbst 2021 abgeschlossen und bestätigt die unübertroffene Geschwindigkeit und Fähigkeit von Geltor, biodesignte Proteine vom Konzept zur großtechnischen Produktion zu bringen – eine Leistung, die nur wenige andere Unternehmen, die traditionell von Tieren stammende Inhaltsstoffe oder Materialien herstellen, bisher vollbringen konnten.

    Alex Lorestani, CEO von Geltor erklärt: “Biodesign ist die Zukunft der Fertigung und das Rückgrat der Produktinnovation für eine Reihe von Branchen. Unser Team hat unsere Technologie und Produktionskapazitäten seit unserem ersten Konzeptnachweis im Jahr 2016 stetig ausgebaut und wir haben erst begonnen, an der Oberfläche der Möglichkeiten zu kratzen, die Biodesign für die größere Verfügbarkeit neuer Materialien bietet. Die kommerzielle Verfügbarkeit von PrimaColl signalisiert, dass es kein Traum mehr ist, sondern Realität, dass die Verbraucher erwarten können, Biodesign-Inhaltsstoffe in den Regalen ihrer Lieblingsprodukte zu finden.”

    Mit dem Abschluss dieser jüngsten Produktionskampagne ist es dem Unternehmen gelungen, seine Fermentationsproduktionskapazität innerhalb von nur zwei Jahren von einigen zehntausend Litern auf Millionen Liter zu steigern – eine bemerkenswerte Leistung für die Biotechnologiebranche. Zusätzlich zu den beeindruckenden Erfolgen bei der Maßstabsvergrößerung konnte das Unternehmen auch die Ausbeute bei der Proteinproduktion weiter deutlich steigern.

    © GELTOR

    Arxada als bevorzugter Partner von Geltor zur Herstellung von PrimaColl

    “Wir sind stolz darauf, Geltors bevorzugter Partner bei der Entwicklung eines innovativen, nachhaltigen und ertragreichen Prozesses zu sein, um die Produktion von PrimaColl für die kommerzielle Verfügbarkeit erheblich zu steigern. Unser Team hat eng mit Geltor zusammengearbeitet, um eine innovative, maßgeschneiderte Lösung zu entwickeln, die den besonderen Anforderungen des Unternehmens gerecht wird und eine schnelle Entwicklung und Fertigstellung des Prozesses ermöglicht. Wir freuen uns darauf, die Zusammenarbeit mit Geltor fortzusetzen, um die Herstellungs- und Produktionsprozesse des Unternehmens weiter auszubauen und zu verbessern”, sagte Lukas von Hippel, Vice President und Leiter der Contract Development and Manufacturing Organization (CDMO) bei Arxada.

    PrimaColl ist das erste echte vegane Kollagen für Lebensmittel und Ernährungsprodukte. Der innovative Inhaltsstoff wird für eine Reihe von Ernährungsstilen, einschließlich koscher, halal und vegan, sehr geschätzt, da alle anderen Kollagene tierischen Ursprungs sind und pflanzliche “Kollagenbildner” keine echten Kollagene sind. PrimaColl ist in der Lage, den globalen Kollagenmarkt zu disruptieren, der bis 2027 voraussichtlich 7,5 Milliarden Dollar erreichen wird.

    Hersteller und Vermarkter von Markenprodukten sind begeistert von dem neuen hochreinen, bioaktiven Inhaltsstoff, der ihr Engagement für Nachhaltigkeit und verantwortungsvolle Beschaffung direkt unterstützt. Geltor plant, im Jahr 2022 mehrere neue Inhaltsstoffe mit biologischem Design einzuführen.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.


    Klicken Sie hier, um vegconomist zu Ihrem Adressbuch hinzuzufügen und sicherzustellen, dass unsere E-Mails Ihren Posteingang erreichen!


    Hilfe: Ich erhalte keine E-Mails von vegconomist

    Invalid email address
  • Interviews

    mehr Interviews